Lustige Videos und witzige Fun-Filme

68 Kommentare

  • AvatarEzathorc777 Daumen hoch 24 Daumen runter 71

    Dass ist ma richtig derbe….. überall müssen Tiere sterben nur wegen Menschenfehler…..

    Das beschissene PIPSEN!! ICH DREHE GLEICH DURCH!!!

    • AvatarABP Daumen hoch 75 Daumen runter 49

      Junge, junge. Zigtausend Menschen sterben und du denkst an die Tiere.
      Die Hirnschmelze ist auch schon eingetreten. Man kann sie in Form von Äußerungen Messen

      • AvatarAnonymous Daumen hoch 25 Daumen runter 56

        Bestes Beispiel. Du!

      • AvatarAl Daumen hoch 52 Daumen runter 7

        Die Toten sind aber durch den Tsunami entstanden, nicht durch das Atomkraftwerk.

      • Avatarhuh Daumen hoch 35 Daumen runter 59

        Mir sind unschuldige Tiere tausendmal lieber, als kulturell durchgeknallte Menschen, die sich Schamhaare von Schülerin am Automaten kaufen; die erst ihr eigenes Geld und dann aus der Firma gestohlenes Geld an blödsinnigen Spieleautomaten verballern, bis die Wirtschaft fast zusammenbricht: oder Menschen, die tausende von Delfinen in einer Bucht zu Tode knüpeln, weil Ihnen angebliche sämtliche Fischbestände weggefressen werden; oder Freaks, die keinen mehr hochkriegen und wegen denen dann die atemberaubendsten Tiere kurz vor dem Aussterben stehen, damit sich diese kleinen Bastarde Haifischflossen oder nen Tigerpenis kaufen könne, weil se meinen das würd Ihren kleinen Willi auf Vordermann bringen.

        • Avataryääs Daumen hoch 33 Daumen runter 18

          was bestimmt alle japaner machen

          und dafür fahren alle deutsche in sex urlaub nach thailand und haben incest mit ihren im keller eingesperrten kindern

          jede gesellschaft hat ihre freaks

          und wenn ich die wahl hätte zwischen tausend toten delfinen oder 100 toten japanern werde ich immer die delifine wählen

        • X7CBloodyEra Daumen hoch 49 Daumen runter 5

          Ich war schon oft in Japan und kann dir sagen, dass ich noch niemals Schamhaare in Automaten gesehen habe, ich weiß nichtmal, woher du so ein Bullshit aufgegriffen hast.

          Und wegend er Sache mit Haifischflossen und Tigerpenissen sehe ich schon, dass du überhaupt keine Ahnung hast, denn das machen die Chinesen.

          Generell merkt man, dass du eigentlich überhaupt keine Ahnung hast. „ihr eigenes Geld und dann aus der Firma gestohlenes Geld an blödsinnigen Spieleautomaten verballern“, inwiefern trifft das auf Japan mehr zu als auf westliche Länder, inklusive Deutschland, USA?

          Und wegen der Sache mit den Tieren: Schonmal die Dokumentation Earthlings gesehen? Wenn nicht, dann schaus dir doch mal an. Mal sehen ob du deine eigene Kultur dann auch als durchgeknallt empfindest, wenn du mal siehst, dass hierzulande auch Schweinen und Kühen bei lebendigem Leibe die Kehle zum ausbluten durchgeschnitten wird.

          Es ist natürlich einfach, extreme Ausnahmen der Kulturen anderer Länder als bei ihnen als allgegenwärtig hochzuspielen, und dabei die eigenen kulturellen Macken völlig außer Acht zu lassen. Aber genau deswegen werden Leute wie du auch nie die Chance kriegen ernst genommen zu werden, und es nie zu etwas bringen.

      • Avatarblubb Daumen hoch 68 Daumen runter 2

        Im Grunde genommen sollte man mit allen Lebewesen respektvoll umgehen auch wenn man sie isst.

      • AvatarDomi Daumen hoch 24 Daumen runter 0

        Ja wie kann er es nur wagen, nicht ausschließlich Mitleid für die Menschen dort zu haben. Als wäre Mitleid ein begrenztes Gut und die Opfer müssten darum konkurrieren.

        Auch die Tiere dort haben die Arschkarte gezogen.

      • AvatarDomi Daumen hoch 5 Daumen runter 3

        „Die Hirnschmelze ist auch schon eingetreten. Man kann sie in Form von Äußerungen Messen“

        —————-
        —————-

        Ja, im Moment 1,0 ABP / h

    • Avatarpeter Daumen hoch 3 Daumen runter 18

      Will auch nen Tsunami, dann ist wenigstens mal was los. *Hass auf mich zieh*
      Ne das kann ich doch nicht schreiben, das wär ja… ups

    • AvatarNicole Daumen hoch 5 Daumen runter 1

      Dieses „beschissene Pipsen“ kommt übrigens von einem „Personal Dosimeter“ und nicht vom Geigerzähler daneben…

      Aber die Dinger messen doch normalerweise kumulierte Belastung – d.h. er addiert die momentan herrschende Belastung auf. Im Video wird allerdings scheinbar suggeriert, dass der Wert die aktuelle Strahlenbelastung ist?!

  • AvatarCool Daumen hoch 6 Daumen runter 2

    Kann man nicht den Alarm mal abstellen. Da muss es doch nen Knopf geben

    Ähhh… also ich hätte mich da ja nicht hin gewagt.

    • AvatarAl Daumen hoch 12 Daumen runter 0

      Sei froh, dass der Toyota Prius nicht auch noch gepiept hat. ;-)

    • AvatarDer König Daumen hoch 2 Daumen runter 0

      Du hast Boxen, welche einfach ausgeschaltet werden können ;)

  • AvatarABP Daumen hoch 49 Daumen runter 1

    ich liebe so was! Wenig kommentiert und authentisch.
    Dadurch bekommt man ein Bild der Lage, das man im Fernsehen nieeeee so sehen wird.

    • Avatarulki Daumen hoch 1 Daumen runter 3

      ja, stimmt, aaaaaaber, hattest du etwas anderes erwartet?

    • Avataradw Daumen hoch 1 Daumen runter 1

      ^^^ ABP: Bei Weitem das beste Kommentar des Abends!

      mein senf: die strahlung ist da, das lässt sich nicht leugnen. bin jedoch überrascht, dass es verhältnismäßig so wenig ist. scheint doch alles ins meer gelaufen zu sein, was letztendlich gut ist, weil so eine schnellere verdünnung möglich ist. je nach isotop durchaus denkbar, dass die gegend in 5-10 jahren wieder bedenkenlos besiedelbar ist.

      • AvatarFridoli Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        Verhältnismäßig wenig????? du hast glaube ich nicht auf die Einheit geschaut. Der Eingreifrichtwert (grenzwert), bei dem die Alarmglocken klingeln liegt bei 10µSv/h. D.h. eine Strahlenbelastung von 10 mikroSievert PRO STUNDE Ist die Grenzschwelle zur Evakuierung!!! Im letzen Teil vom Video messen sie eine Strahlenbelastung von mehr als 100µSv PRO STUNDE, also das 10fache!
        ICh würde da nicht gerne im Sandkasten spielen wollen…

        hollaaa

  • AvatarIch ess Blumen Daumen hoch 16 Daumen runter 4

    Die Tiere tun mir leid.

    • Avatarulki Daumen hoch 26 Daumen runter 6

      mir tun die Blumen leid!
      @};-

      • AvatarKakoschokoladenbrauner Puddingbär Daumen hoch 6 Daumen runter 1

        musste erstmal 5 sekunden überlegen :-D

  • AvatarVollpfosten Daumen hoch 9 Daumen runter 5

    Mundschutz als „heavy duty gas mask“ :-?

  • AvatarKickboxritter Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    warum ist die strahlung eig. bei 3 km geringer als bei 15?

    • Avatarfeuerspuckendes Eichhoernchen Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      und kann jemand mal die Meeseinheit erklaeren. Ist 3 Radioakktivitaet hoch ?

      • AlAl Daumen hoch 16 Daumen runter 0

        Die Maßeinheit heißt µSv (also Mikrosievert) pro Stunde.

        1 Millisievert (mSv) = 0,001 Sv = 10-3 Sv
        1 Mikrosievert (μSv) = 0,000001 Sv = 10-6 Sv

        3 µSv/h, oder ganz zum Schluss die über 100 µSv/h, sind nicht wirklich viel. Als Flugzeugpassagier kriegst du genauso viel ab.

        Bei wikipedia steht, dass man im Innern eines Flugzeugs in 10 – 12 km Höhe einer Strahlenbelastung von ca. 5 µSv pro Stunde ausgesetzt ist.

        Zitat: „Bei einem Flug von Frankfurt nach Tokio wird man dadurch einer Strahlenbelastung im Bereich von 60 µSv (beim Flug in niedrigen Breiten, etwa über Indien) bis über 100 µSv (beim Flug über den Pol, wo das Erdmagnetfeld weniger schützend ist) ausgesetzt.“

        Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Strahlenbelastung

        Zum Schluss standen bei den beiden japanischen Reportern ca. 110 µSv/h auf der Uhr. Bei einem Langstreckenflug verteilt sich diese Belastung jedoch auf eine längere Zeitspanne. Der Geigerzähler gibt die Strahlung hochgerechnet pro Stunde an.

      • AvatarAnonymous Daumen hoch 4 Daumen runter 0

        Das sind 3 MikroSievert/h.
        Kurz- bis mittelfristig völlig ungefährlich.
        Ab da, wo es in den dreistelligen Bereich geht, würde ich nicht mehr übernachten wollen.

      • AvatarDomi Daumen hoch 2 Daumen runter 1

        In Deutschland haben wir ungefähr 0,2 µSv/h, je nach Region schwankend.
        Der kritische Momentanwert liegt glaube ich bei ca. 500 µSv/h.

        • AvatarDomi Daumen hoch 3 Daumen runter 0

          Sorry, der kritische Schwellenwert liegt laut Bundesamt für Strahlung bei 500 Millisievert nicht bei 500 Mikrosievert. Das ist also die Dosis, die man einmalig abbekommen muss, um körperliche Schäden davonzutragen.

    • AvatarAl Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      Ich schätze mal, dass ist so wie bei Nebel. In manchen Ecken hält sich das Zeug länger, anderswo wird es weggepustet. Hinter Hügeln ist man vielleicht besser abgeschirmt.

    • AvatarAndrew Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Ich kanns mir auch nur dadurch erklären, dass die Strahlung ja nicht nur vom Kernkraftwerk sondern auch vom fallout auf dem Boden kommt und der ist unregelmäßig verteilt, je nach dem wo es geregnet hat.
      Bei einer jährlichen normalen Strahlenbelastung von ca 2 mSv (Deutschland, Quelle:Wiki) sind das da bis ein paar kilometer vor dem Kraftwerk mit 5-6 µSv/h 20 bis 30 mal soviel wie normal. 100 µSv/h sind über 400 mal höher als normal. Da ist, denke ich, die Strahlung direkt vom Kraftwerk ausschlaggebend, die nimmt dann auch quadratisch mit dem Kehrwert des Radius zu.

  • AvatarKommentator Daumen hoch 6 Daumen runter 6

    Wieso fahren da überhaupt noch Lkws durch die Zone?
    Damit die Radioaktivität quer durch Japan verteilt wird?
    Das müsste eigentlich menschenleer sein.
    Jedenfalls ist das unverantwortlich von der Regierung Fukushima nicht weiträumig abzuriegeln.
    Die Menschen werden von der Regierung ver**scht!

    • Avatarpeter Daumen hoch 2 Daumen runter 1

      Der LKW wird nicht automatisch auch strahlend wenn er mal drin war. Nur sobald er mit Alpha- und Beta- Strahlung verseuchtes Zeug an den Rädern hat wirds kritisch, jedoch liegt da nix davon einfach rum soweit.

    • AvatarIch wundere mich Daumen hoch 7 Daumen runter 3

      Sag mal, merkst du noch was? Hast du nicht mitbekommen, dass da seit dem 11. März Menschen direkt am Reaktor arbeiten und versuchen die Dinger zu kühlen? Die Bilder laufen doch seit 4 Wochen ununterbrochen überall. Da sind tausende Menschen in der Sperrzone unterwegs. Wenn die gesamte Sperrzone menschenleer wäre, dann hätten sämtliche Reaktoren längst eine Kernschmelze hingelegt.

      Was die Menschen bewegt dort in der Sicherheitszone zu arbeiten, das ist allerdings eine offene Frage. Heldenmut, der Hang zur Aufopferung, oder einfach nur Naivität. Das hängt wohl vom Einzelfall ab.

      • Avataradw Daumen hoch 1 Daumen runter 9

        Die Chance, dass die derzeit am Reaktor beschäftigten Personen ein langes und glückliches Leben führen, ist um einiges größer, als dass du in diesem Leben noch einen Hochschulabschluss erwirbst.
        Genug getrollt: Neben dem Ding zu arbeiten ist kein Todesurteil. Und langsam sollten die Leute lernen, dass man auf diesem Planeten scheinbar nirgends soviel Angst vor der Kernkraft hat wie in Deutschland.
        Ok, in Österreich vielleicht. Da haben sie genau EIN AKW gebaut und aus Angst nie in Betrieb genommen…

        • AvatarEin Kommentator Daumen hoch 0 Daumen runter 0

          @ adw
          Da war eine Strahlung von 12 SV.
          Das Gerät piepste andauernd.
          12 SV bedeuten den Tod.
          Das ist eine statistische Wahrscheinlichkeit von 100 %, dass man bei so einer Strahlung stirbt.
          Selbst wenn die Leute nicht sofort sterben sollten, ist ihre Gesundheit und ihr Erbgut geschädigt und das für immer!
          Und überhaupt: Warum sollten wir bitte schön keine Angst vor Atomkraft haben?
          Weil das in Japan und der Ukraine alles nicht so schlimm ist?
          Junge, Informiere dich mal bevor du andere Leute angreifst.
          Tschernobyl ist für immer verseucht.
          Da wird in den nächsten 10000 Jahren niemand mehr leben können.
          In Tschernobyl wurde einfach eine riesige Betonkuppel über das AKW gebaut.
          Das wird ganz bestimmt nicht die nächsten 10000 Jahre halten.
          Also wird sich in naher Zukunft jemand wieder mit Tschernobyl beschäftigen müssen.
          Bis heute ist da keine vernünftige Lösung gefunden worden.
          Die Arbeiter, die das AKW zugeschüttet haben, wurden dazu gezwungen von ihrer Regierung.
          Natürlich hat man denen gesagt, dass das alles nicht so schlimm ist.
          Die standen da nur 2 Minuten und waren innerhalb der nächsten 48 Stunden tot!

      • AvatarEin Kommentator Daumen hoch 1 Daumen runter 0

        Nein, Ich wundere mich über dich.
        Wenn du in einem AKW arbeitest, dann musst du zig Kontrollen über dich ergehen lassen, damit du passieren darfst.
        Wenn du das AKW wieder verlassen willst, musst du dich gründlich reinigen und keine
        radioaktiven Rückstände dürfen an deinem Körper sein.
        Vorher kommst du überhaupt nicht aus dem AKW heraus.
        Wenn ein AKW abgeschaltet wird, werden danach zumindest in Deutschland
        die abgebauten Teile wieder recycelt.
        Bevor das passiert, werden die Teile natürlich gründlichst gereinigt.
        So dürfte das auch in allen anderen Ländern der Fall sein.
        Ich halte fest:
        In dem Gebiet gibt es überhaupt keine Sicherheitszone.
        Niemand wird dort auf radioaktive Rückstände geprüft.
        Die fahren da herum, als wenn es das natürlichste der Welt wäre.
        Nahrung kann man jedenfalls in Fukushima nicht mehr essen.
        Also müssen die sich die Nahrung von außerhalb besorgen.
        Schön mit ihren Autos die Radioaktivität verbreiten, damit die umliegenden Städte
        ebenfalls kontaminiert werden.
        Zumindest nen Checkpoint sollte man da errichten.

  • AvatarJägermeister Daumen hoch 6 Daumen runter 6

    Arme Hunde sind warscheindlich noch Haustiere von denen aber jezt müssen sie Sterben :o3 :((

    • AvatarO.o Daumen hoch 13 Daumen runter 11

      Ja, die Hunde sind schon schlimm dran… Aber was ist mit den fast 30000 Menschen, die da umgekommen sind?
      Achso.. ja sind ja nur Menschen -_-, hauptsache den Hunden gehts gut.

      • Avatarhuh Daumen hoch 4 Daumen runter 3

        richtig.

      • Avataro.O Daumen hoch 12 Daumen runter 2

        Keine Angst, da sind auch genug Hunde umgekommen wenn es dich beruhigt.

      • AvatarDomi Daumen hoch 7 Daumen runter 2

        Über die tragischen Menschenschicksale wird tagtäglich berichtet. Es ist sein gutes Recht, auch mal an das Schicksal der Tiere zu denken.
        Dieses Aufwiegen der Opfer geht mir auf den Sack.

  • AvatarAnonymous Daumen hoch 11 Daumen runter 1

    Oh verdammt … bei 9:18 läuft schon die erste mutierte Katze rum!

    Die Zeit nach dem Menschen – erinnert irgendwie an “ I Am Legend“ oder ähnliches.

    • AvatarAnonymous Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      Mich erinnerts an „2012“ – nur das es hier die traurige Realität ist.

    • AvatarAnonymous Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      Absolut, das Gleiche habe ich auch gedacht. Die Stimmung, diese Menschenleere ab und zu mal Tiere… ziemlich wie bei I am Legend. Gänsehaut pur, weils auch noch Realität ist.

  • AvatarAnonymous Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    das piepsen ist wie nen minimal track !

    • AvatarDruffi Daumen hoch 0 Daumen runter 1

      Jupp und dazu dann noch schön verstrahlt.

  • AvatargestiefelterKater007 Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    Das ist kein Wecker, den man ausschalten ann und sich dann hinterher nur ärgert „Och Mist, verschlafen!“
    Das Ding MUSS dir auf den Keks gehen, damit du nicht vergisst, WO du da gerade bist.

  • AvatarMöter Daumen hoch 2 Daumen runter 10

    Die Typenj sind einfach nur dumm!!!

    • AvatarMöter Daumen hoch 2 Daumen runter 7

      Warum macht man so etwas? Ist es nicht gefährlich genug in Japan? Da opfern sich einige wenige (freiwillig, oder nicht) um anderen zu helfen und als ob das nicht schon genug wäre, bringen sich zwei Vollidioten absichtlich in Gefahr, nur um den Film so schnell wie möglich auf Youtube zu stellen!!! Es sind so viele Menschen, so gewaltsam gestorben, warum vergeudet man seine Zeit damit möglichst nah an die Gefahrenstelle zu kommen, anstatt vielleicht seinen Mitmenschen zu helfen, wenn man schon so viel Zeit hat? Ach ja, kurz mal auf die Hunde gehalten!!! Na vilelicht ist das ja der typische Journalismus, der anscheinend auf der ganzen Welt gleich ist: ALLES FÜR EINE GUTE STORY!!! Schade, dass diese nicht mehr ganz so aktuell ist!!!

      • AvatarMöter Daumen hoch 0 Daumen runter 2

        Die Typen sind unglaublich dumm!!!

        • AvatarMöter Daumen hoch 1 Daumen runter 0

          UNGLAUBLICH!!!

  • AvatarDieter Daumen hoch 6 Daumen runter 8

    tja die hunde gehen den deutschen eben sehr ans Herz. Da können 1 milliarde menschen sterben, aber wehe wenn ein einsamer hund rumläuft……WÄÄÄÄÄHHH….HHEEEEUUUULLLL…BUUUHH BÖSE MENSCHEN.
    Finbd das immer geil wenn leute ihre köter überall rum scheissen lassen oder sich überirdisch groß drum kümmern, und sogar pennern hunde erlauben, aber sich dann riesig monströs über moral aufregen.
    Leute, die hunde werden schon klarkommen und sich um ihr fressen bemühen, und wer in der Schule aufgepasst hat, weiss dass Hunde über den eigenen Tod nicht trauern, die fähigkeit hat nur der mensch.
    Also an alle heulsusen, aufjepasst: Hunde und alle treuen Kühe gehen entweder drauf oder kommen klar. Die Tiere heulen auch nicht um uns menschen, wenn wir drauf gehen.

    Übrigens sterben täglich weltweit 160 000 menschen. da hält kein Zunami mit

    *Greetz*

    • AvatarDomi Daumen hoch 2 Daumen runter 6

      „tja die hunde gehen den deutschen eben sehr ans Herz. Da können 1 milliarde menschen sterben, aber wehe wenn ein einsamer hund rumläuft……WÄÄÄÄÄHHH….HHEEEEUUUULLLL…BUUUHH BÖSE MENSCHEN.“

      Was wie können wir es wagen an die Tiere zu denken.
      Wääääähhh ….Heuuuuulll… Buuuhhhhhh…. Böse Tiere

      „Finbd das immer geil wenn leute ihre köter überall rum scheissen lassen oder sich überirdisch groß drum kümmern, und sogar pennern hunde erlauben, aber sich dann riesig monströs über moral aufregen.“

      Ich erlaube es meinem Hund nicht nur, nein ich richte ihn drauf ab, Leuten wie dir, die „Penner“ scheinbar nicht als Menschen sehen und ihnen ihre Rechte absprechen, besonders große Scheisshaufen in den Garten zu legen ;)

      Dieter hör auf zu flennen und nehm deine Pillen.

      • AvatarDieter Daumen hoch 1 Daumen runter 7

        etwa deine? nein dann würdest du ja selbstmord begehen

        • AvatarDomi Daumen hoch 1 Daumen runter 3

          Nein Dieter,
          ich habe schon viele deiner Kommentare gelesen und bin mir absolut sicher, dass du ein großes emotionales Probelm haben musst.

        • AvatarDieter Daumen hoch 2 Daumen runter 9

          ja domi haben recht. ich immer weinnen wenn ich sehe in toilette, spülen meine scheisswurst runter. Gericht haben doch so gut geschmeckt und sinne jetzt nur braun und stinken.
          es sein so furchtbar in diese welt, alles gutes werde zu scheiss. nix könne machen passiert mit alle sache
          :((

  • Avatarschlüter Daumen hoch 7 Daumen runter 2

    Stalker 2 – Shadow of Fukushima ;-)

  • AvatarDieter Daumen hoch 3 Daumen runter 7

    das sind tiere für den kochtopf. die müssen erst gut abstrahlen und abhängen bevor sie gegessen werden können
    man munkelt das strassengräben die ideale aufbewahrung vor dem kochen sind. vor allem katzen schmecken dann noch zarter. mit ein wenig minzcreme und pollenblüten mmmmhhhhh
    man muss nur abwarten bis die hunde verwildern, dann reissen sie die kühe und geben besonders schmackhaftes fleisch.

    bon apetit

    • AvatarDomi Daumen hoch 0 Daumen runter 3

      Und wie in unserer letzten Kochsendung bereits vorgestellt, nehmen wir als Beilage pürierten Dieter.
      Dieterpüree gibt es jetzt auch als Pulverpackung überall im Handel.

      • AvatarDieter Daumen hoch 0 Daumen runter 1

        na es scheint sich ja zu rentieren.

    • AvatarDieter Daumen hoch 1 Daumen runter 3

      dazu ein großes glas guten chardonnay. kühl serviert zu knusprigem Katzenfilet.
      Geniessen sie in unserer Villa Fukushima, unsere freundliche Bedienung Domi dominant hat genau den richtigen Serviertipp. Ob gutes Rind, schwein, hund oder Elefant, unsere Bedienung mit der peitsche kennt ihren geschmack. Und bei mehr als 150 € Auf der Rechnung gibts noch nen onenightstand mit unserer domi dazu. Garantiert millisievertfrei

      • AvatarDomi Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        Dieter = Hafenstadt ;)

  • AvatarStalker Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    Stalker 2: Call of Fukushima. Demnächst im Handel.

  • AvatarCerberus81 Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    Um etwas vorneweg zu nehmen: Poster wie Dieter sollten einfach nur ignoriert werden, dann finden diese Menschen auch keine Grundlage mehr zum Provozieren.

    Ansonsten ist das ein sehr eindrucksvolles Video, das auch einmal Ansichten zeigt, die man in den letzten Wochen so nicht im Fernsehen „erleben“ konnte.

  • AvatarMasterKnut1 Daumen hoch 8 Daumen runter 1

    Die Hunde können aber nix dafür und wissen auch nicht was los ist! Es stimmt schon, angesichts der Lage sollte man meinen das wäre unwichtig, aber 90% der Kommentare bzw ihre Verfasser sind dümmer als jeder Hund! Die Japaner leiden schrecklich, die tiere haben das glück von nichts zu Wissen und ihr sitzt hier und unterhaltet euch darüber ob man nun mitleid mit den tieren haben darf oder ob der Mensch wichtiger ist. Also mir sind die hunde 10 mal lieber als das assoziale Pack das meint zu allem seinen Senf dazu geben zu müssen. Fahrt nach Fukushima und schaufelt den Reaktor zu, da könnt ihr einmal im leben behaupten was sinnvolles gemacht zu haben

  • AvatarAnonymous Daumen hoch 3 Daumen runter 0

    wenn ich das seh muss ich an das spiel S.T.A.L.K.E.R. denken

  • AvatarOha Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Hier würden bei mir alle Atomkraftbefürworter ein neues Zuhause finden…

  • Kommentare sind geschlossen.