Lustige Videos und witzige Fun-Filme

Mit Ansage ins Verderben

Quarks kommentiert die unwissenschaftliche Corona Politik der Bundesregierung.

Corona Quarks

YouTube-Direktlink

Weil es dazu passt: REZO zerstört gleich auch noch die Corona-Politik…

YouTube-Direktlink

26 Kommentare

  • ulki Daumen hoch 30 Daumen runter 9

    wenn, ja wenn …
    … unser Staat bissel autorkratischer wäre
    … Längs- und Querdenker nicht so laut wären
    … die Presse und das Internet nicht so dolle die Meinungen beeinflussen könnte
    … die Bürger/-innen für sich persönlich nicht die vielen kleinen Ausnahmen gönnen würden
    … wir keinen Dauerwahlkampf in den Ländern und im Bund hätten

    ja dann wäre alles viel einfacher zu regieren.
    In China z.B. hat man die Lage richtig gut im Griff – das sollte uns zu denken geben! Oder nicht?

    • Mc Daumen hoch 9 Daumen runter 0

      Ulkis Humor ist einfach schön subtil.

  • Jucktmichnicht Daumen hoch 12 Daumen runter 23

    Hab nur 15 Sekunden des Videos ausgehalten… Echt nicht hörbar. Probier es aber gleich nochmal ohne Ton.. Damit Rezzo auf seine Werbeeinahmen kommt. :-D

  • Lobo Daumen hoch 12 Daumen runter 1

    Lieber Ulki,
    da sind autokratische Tagträume chinesischer und russischer Prägung dabei.
    Vor einigen dieser leider schrecklich naheliegenden Schlussfolgerungen fürchte ich mich schon seit vielen Monaten.
    1) Die Dysfunktionale Zersplitterung von Kompetenzen muss beendet werden, ja, und ich hoffe, dass wir diese Veränderung demokratisch herbeiführen können. Und dazu bedarf es auch einer Notstandsgesetzgebung, die nicht nur den Verteidigungsfall als Begründung vorsieht, staatliche Kompetenzen temporär zu erweitern und zu verschlanken, sondern eben auch Umstände wie eine Pandemie. Das ist nicht autokratisch und soll es nicht sein.
    2) Die Lautstärke der Irren ist m. E. ohne Belang.
    3) Hat jetzt dieses Presse-/Internet-Video es schwieriger gemacht, zu regieren?
    4) Haben wir so ein Desaster, weil es zu schwer war, zu regieren? Es wäre doch so leicht gewesen – die Mehrheit der Bürger ist doch genau der richtigen Ansicht! Sie hätten gar nicht regiert werden müssen – die Regierenden hätten nur ebenso klug sein müssen.
    5) Was ich mich frage: Wie kommt es dazu, dass so viele Pfeifen und Flitzpiepen an den Schaltstellen der macht sitzen?

    • MAuser Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      5) So ein intelligenter Text und dann kannst du dir diese einfache Frage nicht beantworten? DIe bekommen im Schnitt 10.000 im Monat. Wenn du gut in Rethorik bist aber inkompetent, dann geh in die Politik. Die Kompetenten gehen eher in die Privatwirtschaft, wo sie 10 mal so viel verdienen

  • Andi Daumen hoch 4 Daumen runter 17

    Hmm, seit einer Woche gehen die Insidenzwerte wieder runter. Liegt das auch an der Coronapolitik?
    An die Mathematiker hier: Ist das exponentielles Wachstum oder eher quadratisches/kubisches?

    • Alter Ego Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      Da es die Politik ist die momentan auf (die im Video genannte) Bremse tritt: Ja es liegt an der Coronapolitik. Natürlich nicht nur. Die bis letzte Woche steigenden Temperaturen haben da natürlich auch einen Einfluss.

      Und ja was die Inzidenzkurve momentan zeigt ist zwar gerade kein Wachstum mehr aber wie wir alle wissen: Was rauf geht muss auch wieder runterkommen. Wenn dann ein exponentielles Wachstum wieder runterkommt sieht das genau so aus. Da wird dann so etwas wie eine Gauß-Kurve draus.

  • TriTraTrouble Daumen hoch 8 Daumen runter 3

    Meiner Meinung nach ist das Schlimmste an der „Strategie“ der Regierung, dass sie im Grunde wieder nur Beschlüsse eines Beschlusses des Beschlusses des Beschlusses sind. Nach über einem Jahr hat die Bundesregierung quasi nichts dazugelernt… und dann gibt es so unlogischen Schwachsinn wie: Zwei Leute aus einem Haushalt dürfen eine Person nicht treffen, aber diese darf die anderen beiden besuchen. Maskenpflicht und Mindestabstand an Bushaltestellen, aber zu dreißigst eingepfercht in den Bussen sitzen. Menschen, die sich in weiser Voraussicht mit OP-Masken eingedeckt haben, müssen jetzt FFP2-Masken in Öffis tragen, aber dürften gleichzeitig mit normaler Maske an Demos teilnehmen, wo man sich links und rechts unterhaken könnte. Nach 21 Uhr dürfen nicht mehr als 2 Personen zusammen unterwegs sein, sonst droht ein Bußgeld. Was machen dann die 8 Partypeople? In vier Zweiergruppen laufen natürlich! Kokolores sondergleichen.

    Ich habe außerdem nicht verstanden, warum man ausschließlich von oben beginnt zu impfen. Die Pandemieherde sind nachweislich Kitas und Schulen, wo die Kinder dann natürlich zuhause ihre Eltern anstecken. Also sollten die Eltern ebenso in den Fokus rücken, damit wäre vielen geholfen.

    Von national einheitlichen Einschränkungen oder einem länderübergreifend synchronen Lockdown mal abgesehen…

    Aber was weiß ich schon, ich benutze ja nur mein Brain ~x(

  • ajah Daumen hoch 8 Daumen runter 2

    In einer solchen Pandemiesituation sind autokratisch regierte Systeme, z.B. China, klar im Vorteil. Der Oberhorst muss keinen fragen, wer motzt ist morgen im Arbeitslager, es gibt keine Gerichtsverfahren über mehrere Instanzen und wenn die richtigen Entscheidungen zur Eindämmung der Pandemie getroffen werden, gehen ratzfatz die Zahlen runter. Klar. Auch klar, dass in so einem System keiner freiwillig leben möchte.

    Wir leben, und dafür bin ich dankbar, in einer förderalen Republik. Und aufgrund der Kompetenzzuweisung des Grundgesetzes hat in Sachen Corona-Maßnahmen die Bundesregierung keine Entscheidungsbefugnis sondern die Länder. Das ist grundsätzlich gut und richtig, führt aber hier zu den bekannten Labertreffen bei denen wenig Sinnvolles rauskommt. Mir geht das auch mega auf den Sack, aber eine demokratisch legitimierte Notstandsgesetzgebung, wie es Lobo formuliert, geht gar nicht. Alter, da kommen aber ganz üble Gedanken hoch. Sowas ist unter keinen Umständen auch nur denkbar.

    Ich verstehe i.Ü. nicht, weshalb nicht alle Kraft darauf gelegt wird, so schell wie möglich soviel wie möglich Impfstoff zu bekommen und auf Teufel komm raus alles zu verimpfen was da ist. Das ist der einzige Ausweg. Aber nein, da wird Impfstoff für die Zweitimpfung zurückgehalten und abends die aufgezogenen und nicht verwerteten Spritzen auf Verwaltungsanweisung in den Ausguss gedrückt, weil der zuständige Verwaltungsfritze um 16:00 Feierabend macht und das Impfzentrum dann abends die Liste der Nachrücker nicht mehr abfragn kann, die aus Gründen des Datenschutz vorher nicht zur Verfügung gestellt wird. Wahnsinn!! Das ist so krass und dumm, da fehlen mir einfach die Worte. Ich glaube, das die dilettantische Organisation das Hauptproblem ist.

  • Brummer Daumen hoch 3 Daumen runter 9

    Göttchen, was für ein Wattebäuschchen-Zynismus ! :-j Ja, ihr habt ja recht, aber im Nachhinein zu schlaumeiern ist auch nicht hilfreich.

    Wenn du ein Vorwissen hast, das weitreichende Schäden verhindern kann, dann wartest du doch nicht, bis du Monate später hämisch sagen kannst „Ich hatte ja recht!“ Nee! Du rührst so lange die Nerven-Trommel und so laut bis alle es verstanden haben. Und wenn nicht, dann rührst du immer weiter und immer lauter, egal wie aussichtslos das ist.

    Mei, abgesehn davon (nichts für ungut, ihr seid natürlich keine Rhetoriker und keine Schauspieler) aber von der Härte, mit der diese Botschaft spätestens im Oktober 2020 hätte kommen müssen, ist hier nichts zu spüren.

    Ist doch nichts Neues, dass Gesellschaftssyteme irrational reagiern und sich nur träge anpassen lassen. Das muss man auch einrechnen und entsprechend pushen. Wer hat gesagt, dass ab jetzt oder ab dann alle-und-alles vernünftig sein wird?! War es noch nie! Davon auszugehen ist nicht nur naiv sondern fahrlässig. Der Trick ist allen Laien und Luftpumpen zum Trotz weiterzukommen. Das geht aber nie gerade aus, nie genau nach Plan und nie ist der Plan eindeutig richtig.

    Also wer „dagegen ist“ – nicht lange rum-kritisieren, sondern Lösungsvorschläge auf den Tisch und dran bleiben. Einmal sich ins Fäustchen 2×2=4 flüstern und dann verpissen gilt nicht. ;)

  • Plagiator Daumen hoch 8 Daumen runter 0

    „Und wie geht’s dir so?“

    „Alles wut, danke.“

    ;)

  • Reviersheriff Daumen hoch 10 Daumen runter 2

    Das ist jetzt aber nicht euer ernst? :-O

    Ich bin heute Morgen (barfuß!!!!!!!!) auf einen Legostein getreten! :( :((
    Und ihr diskutiert allen Ernstes über Corona!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! X( [-(

  • esailor Daumen hoch 1 Daumen runter 2

    Dazu passt doch auch der, aus meiner Sicht, absolut korrekte Kommentar von Herrn Stelter.

    • Mc Daumen hoch 8 Daumen runter 1

      Alter, Du hast keine Kinder oder Familie gell. Der in dem Video tut grad so als würden Politiker das Virus verbreiten. Nä, das sind wir Dussel, die es nicht sein lassen können aufeinander zu hocken ohne Masken und Abstand. Nix anstecken beim Einkaufen, nein Tante Emma abbusseln muss sein. Schön in der Firma aufeinander hocken. Aber bei Maskenpflicht rumflennen und Homoffice geht gar nicht für die Wirtschaft. Und Politik muss über Nacht Impfstoff für alle haben, aber bitteschön Rücksich auf die die keinen wollen, haben und ja nicht zu viel bestellen, weil Geld Verschwendung. WIR geben das Virus weiter und wir wissen das, aber es ist immer bequemer wenn andere Schuld sind. Esailor du bist ein unreflektierter Vollbürger.

  • esailor Daumen hoch 3 Daumen runter 5

    @Mc, Du Mega-Alter. (Ist eigentlich nicht mein Niveau, wie Du schreibst, aber ich bin flexibel :-) ).
    Du hast leider nix verstanden. Willst wohl lieber in einer Bananenrepublik leben. Du guck USA. Guck UK. Es geht! Hast Du eigentlich zugehört, was Herr Stelter gesagt hat oder motzt Du immer gleich los. Unsere Regierenden hatten 1 Jahr Zeit eine Produktion für Impfstoff mit Unternehmen aufzubauen. Masken wurden versprochen, Schnelltests wurden versprochen. Nix haben sie auf die Reihe bekommen. Mit unserem Steuergeld wurde der Impfstoff entwickelt, der jetzt anderen (USA, UK, Israel, etc). Staaten viel eher die Möglichkeit gibt, den Lockdown zu beenden.
    Und das dürfen wir jetzt ausbaden.
    Mc, mit der Ansteckung haste ja recht, zweifel ich nicht an (hatte schon Feb 2020 FFP3 Masken), aber „Bildung“ schadet übrigens nicht.

    • Mc Daumen hoch 12 Daumen runter 4

      Stimmt schon, mir ist da ein wenig die Hutschnur aufgegangen. Aber der polemische Phrasendrescher der mit seinen gedrechelsten Wortschöpfungen da mal kurz um den Lanz herumgetanzt ist, hat mich einfach auf die Palme gebracht.
      Kaum einer macht sich die Mühe mal etwas über den Tellerrand zu gucken und sieht sich die Korrelation genauer an.
      Dein Beispiel Israel. Das Land hat gerade mal 9 Million Einwohner. In Deutschland sind bereits 5 Millonen vollgeimpft und 15 Millionen mit der ersten Impfdosis versehen. Trotzem wird Israel als Impfsieger dargestellt. In England sind es 20 Millionen erstgeimpfte. Von dem Chaos was die Schweizer derzeit veranstalten will ich gar nicht reden. Da darf jeder Kanton selbst entscheiden wie er verfährt.
      Hier kannst Du mal nachgucken wie die als sehr organisiert geltenden Schweizer bisher geimpft haben. https://www.srf.ch/news/schweiz/impfmonitor-so-impft-die-schweiz-gegen-corona (bitte alle Altersgruppen wählen nicht nur die über 80)

      Auch darf nicht vergessen werden das die Amerikaner mit dem Impfstoff von Johnson und Johnson impfen, der nur 1x verabreicht werden muss. Du kannst ja mal runter rechnen was die für eine Quote bei 2 notwendigen Terminen hätten.

      Aber dem geneigten Zuschauer wird gerne mal erzählt wie unfähig die Gurkentruppe da oben ist und man mal ordentlich draufschlagen sollte. Versteh mich nicht falsch da gibt es einige Politiker die wie Windeln stinken und schon lange ausgetauscht gehören.

      Ich bin einfach realist und glaube an Eigenverantwortung und nicht daran das Papa Staat mir alles Mundgerecht hinschnippelt. Um die Unwägbarkeiten des Lebens muss man sich selber kümmern können.

      • William Daumen hoch 5 Daumen runter 0

        „Um die Unwägbarkeiten des Lebens muss man sich selber kümmern können….“
        Könntest du diese etwas schwammige Aussage vielleicht bitte einmal am Beispiel eines Restaurantbesitzers oder eines Buchhändlers verdeutlichen.
        Worum sollen die sich im 3. (durch klügere Politik vermeidbar gewesenen) Lockdown genau kümmern?

        • Mc Daumen hoch 4 Daumen runter 2

          Das ist keine schwammige Aussage. Ich selbst habe keine Fördermittel bekommen, keine Hilfe, kein Geld. Musste einiges neu machen und einen zusätzlichen Job annehmen. Ich frag mich grad wo den die klügere Politik wirklich stattfindet. Nenn doch mal ein Beispiel? Polen, Frankreich, Italien?

        • William Daumen hoch 3 Daumen runter 1

          @MC
          Gerne.
          Neuseeland – Singapur – Australien – Taiwan – Israel – Südkorea – China – Japan – Thailand – Norwegen – Vereinigte Arabische Emirate – Hong Kong – Finnland – Dänemark – Vietnam – Kanada – Saudi Arabien – Malaysia – Schweiz – Indien – U.S. – Russland.

          (siehe: „Covid Resilience Ranking“ März 2021).

          Und deine Aussage „Um die Unwägbarkeiten des Lebens muss man sich selber kümmern könne“ war leider so grob verallgemeinernd und unkonkret, dass man sie unweigerlich für eine hohle Phrase halten musste.

        • Mc Daumen hoch 4 Daumen runter 3

          Jetzt vergleichst Du aber Äpfel mit Birnen den das Resilience Ranking beeinhaltet alles was Covind anbetrifft. Von der Impfstoffbeschaffung bis hin zu Beatmungsmaschinen und Desinfektionsmittel. Besonders die hohen Todeszahlen beeinflussten Deutschlands Ranking negativ und sorgen für mittleres Ranking. Das ist wie in Mathe eine Eins und in Bio eine 4. Das ist dann auch schon wieder ein ganz neues Thema.

          Denn eigentlich geht es Dir ja um meine Ausage mit den Unwägbarkeiten des Lebens. Das macht Dir wohl so zu schaffen, das Du sogar meine Vokabeln aus meinem ersten Kommentar verwendest. Ich nehme an, jetzt folgt nochmal ein Kommentar mit etwas Covid und ein paar Superlativen zu meinen Satz über die „unwägbarkeiten des Lebens“.

          Das ist aber unnötig. So nimm jetzt bitte mein aufrichtige Anteilnahm an, falls Dich dich die aktuelle Situation, wie viele von uns, ordentlich durchgeschüttelt hat und das alles ein riesen Mist ist.

        • William Daumen hoch 3 Daumen runter 1

          @MC
          Nun, wer möchte kann sich ja selbst einen Eindruck darüber verschaffen, ob Deutschland in „Mathe eine Eins und in Bio eine 4“ hat, und dann auch selbst beurteilen, in wie weit „unser“ Mittelmäßiges Ranking auf politisches Versagen, das Fehlverhalten der Bürger, oder auf nicht beeinflussbare Umstände zurückzuführen ist:
          https://www.bloomberg.com/graphics/covid-resilience-ranking/

          In dem Ranking geht es im Übrigen nicht um Beatmungsmaschinen und Desinfektionsmittel, und von den 10 Bewertungskriterien sind es auch nicht nur die „Total Death Per 1 Million“ die zu „unsere“ mittelmäßiges Resilienz führen.

          Aber trotzdem, Danke für die Anteilnahme.

        • Mc Daumen hoch 3 Daumen runter 3

          Dir ist schon klar was Du da schreibst oder? Bitte doch einfach mal die Menschen auf den Intensivstationen weniger zu sterben das Deutschland besser im Ranking da steht. Es gibt doch wohl keinen Zweifel daran das man in Deutschland medizinisch gut versorgt ist.

          Du vergaloppierst Dich in der Argumentation mehr und mehr. Sag doch einfach das Du mich doof findest und gut. Das hier führt doch zu nix.

        • William Daumen hoch 3 Daumen runter 0

          Ich finde dich nicht doof, aber du argumentierst oberflächlich und mit einer unangenehmen Tendenz zur Polemik. Dagegenzuhalten halte ich für mehr als legitim.

        • Mc Daumen hoch 6 Daumen runter 3

          Du kritisierst meine Aussage „Um die Unwägbarkeiten des Lebens muss man sich selber kümmern können“ und führst „Covid Resilience Ranking“ als Argumentation an. Wer Kommentiert denn jetzt oberflächlich? Oder liegt es daran das Du als Willam & easailor gleichzeit kommentierst uns selbst schon durcheinander kommst?

          Möchtest Du jetzt meine Einstellung korrigieren, das einem Jammern nicht weiterhilft oder erörtern das andere Staaten die Pandemie besser handeln?

        • Lorenz Daumen hoch 1 Daumen runter 5

          @Mc
          Alter! Was eine verdrehte Wahrnehmung….

  • Vorsicht. Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Zwischen allerlei Richtigem vergessen die Autoren den „Backtesting-Bias“, oder auch „hinterher weiß man’s immer besser“. Man tut sich leicht, die wissenschaftlichen Studien zu finden, die recht hatten und sagt „schaut, wir wussten es vorher!“. Das Ding ist eben keine einfache Exponentialfunktion, sondern maximal eine stark überlagerte, weil so viele unterschiedliche Akteure (Menschen und Sachen) global und regional darauf einwirken. Und darum ist das auch nicht so vorhersagbar, wie es jetzt im Nachhinein aussieht. Sowas ist eigentlich Makulatur bei komplexen Systemen. Zudem gibt es nicht „die Wissenschaft“, sondern auch dort einen Zoo unterschiedlicher Interpretation der Daten mit teils sehr verschiedenen Schlussfolgerungen.
    Diese Unzulänglichkeiten fallen halt bei dem Video nicht so auf, weil die Regierungsmannschaft nach jeglichem Maßstab versagt hat. Wenigstens da kann man sich einig sein.

  • Kommentare sind geschlossen.