Lustige Videos und witzige Fun-Filme

35 Kommentare

  • AvatarKlausi Mausi Daumen hoch 10 Daumen runter 28

    Schön, nun geht hier die nächste Runde der Verschwörungstheoretiker los. X(

    @ Matthias
    du hast da schon einen kleinen masochistischen Tick … ;)

    • Avatarjost Daumen hoch 18 Daumen runter 13

      einfach weiterschlafen, kleines schlafschaf

  • ImileImile Daumen hoch 17 Daumen runter 0

    Ich habe gerade Snowdens Buch „Permanent Record“ gelesen (ist lesenswert!). Vor dem Hintergrund dessen, was er da so an Erlebnissen und Erfahrungen aus seinem Leben schildert, kann ich seine Haltung durchaus nachvollziehen – wenngleich ich sie nicht uneingeschränkt teile.

    Das auf eine reine Verschwörungstheorie zu reduzieren, scheint mir zu kurz gesprungen: im Buch schildert er, was passiert, wenn Leute das Sagen haben, die den Menschen grundsätzlich für böse halten. Da wird vorsichtshalber lieber mal zehn mal zu viel ausspioniert als einmal zu wenig. Wenn man das jahrelang mitmacht, gibt man halt so seltsam anmutende Interviews.

  • Gast RitisGast Ritis Daumen hoch 0 Daumen runter 3

    Es sei dem Mann verziehen, dass er den Regierungen und Verwaltungen Machthunger unterstellt. Ganz unrecht hat er wahrscheinlich damit nicht.
    Das hilft uns aber nicht, weil wir ja im Umkehrschluss nicht ernsthaft prophylaktisch auf unsere erkämpfte Freiheit pochen dürften. Als Gesellschaft haben derzeit gar keine Wahl als die Freiheiten einzuschränken. Ok, man hat immer eine Wahl, aber diese fällt mir leicht.

    • MatthiasMatthias Daumen hoch 11 Daumen runter 1

      Ich denke, es geht ihm auch mehr um die Zeit nach der Corona-Krise, wie sich die Regierungen dann verhalten werden… Die Frage ist, ob es danach so sein wird, wie davor…

      • AvatarVersteh ich nicht Daumen hoch 3 Daumen runter 3

        Aber was soll die Regierung denn von den Einschränkungen haben? Diese sollten auch in ihrem Sinne so schnell wie möglich wieder aufgelöst werden um die Leute nicht weiter davon abzuhalten ihr Geld aus dem Fenster zu schmeißen. Kaufkraft muss generiert werden und die Leute müssen wieder arbeiten sobald das ausgestanden ist. Nur so kommt der Stadt wieder zu Geld.

        • AvatarJulian Daumen hoch 6 Daumen runter 1

          Ist das nicht offensichtlich? Ich würde behaupten Kontrolle / Macht. Gerade Richtung Überwachung werden in solchen Zeiten Gesetzte gelockert und dann, nachdem die Zeit überwunden wurde, so stehen gelassen.
          Solche Aktionen hat man als Privatperson vor allem um den 11. September gut mitbekommen. Um ein sehr populäres Beispiel zu nennen: Das die NSA heute so aufgebaut und geduldet wird, ist eines der vielen Resultate dessen.
          Wo man dann die Grenze zwischen Aluhut und Normal zieht, kann ein schmaler Grad sein.

  • Avatarklaus Daumen hoch 5 Daumen runter 7

    warum denn

    „sogenannte“ und
    Corona-„Pandemie“ in Anführungszeichen?

    was denn sonst als eine Pandemie? ~x(

    • MatthiasMatthias Daumen hoch 2 Daumen runter 0

      besser? ;-)

      • Avatarklaus Daumen hoch 1 Daumen runter 1

        jo =D*

  • garfieldgarfield Daumen hoch 10 Daumen runter 2

    Mich hat es schon die ganze Zeit gewundert warum niemand genau das auspricht was jedem der bis 3 zählen kann klar sein muß. Was die Überwachungsgeier einmal haben das geben sie sicher nicht wieder her.
    Fast jeder schleppt doch sein Überwachungsgerät bereits freiwillig mit sich herum.

    • AvatarH. W. Daumen hoch 6 Daumen runter 0

      Richtig! Genauso wie sie einmal eingeführte Steuern nicht mehr abschaffen.

      Zitat Wikipedia: „Die Sekt- oder Schaumweinsteuer ist ein bekanntes Beispiel für Abgaben, die zu einem bestimmten Zweck eingeführt, aber nach Wegfall des Zwecks nicht wieder abgeschafft wurden.“

      Der Zweck heiligt die Mittel, wie es so schön heißt. Ob die Mittel zum Zweck gerechtfertigt sind, ist eine andere Frage (manche gehen, um ihr Ziel zu erreichen, über Leichen).
      Wenn der Zweck aber wegfällt, was berechtigt dann noch die Mittel?

    • AvatarJap Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  • AvatarBenjamin Franklin (1706 - 1790) Daumen hoch 5 Daumen runter 0

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.

    Diejenigen, die wesentliche Freiheit aufgeben würden, um ein wenig vorübergehende Sicherheit zu erwerben, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit.

    Benjamin Franklin
    amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann

  • AvatarCartoonland-Fan Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Ich denke wir müssen genauer unterscheiden, welche „irreversiblen Maßnahmen“ Snowden da meint, beziehungsweise, welche aktuell getroffenen oder geplanten Maßnahmen überhaubt gemeint sein KÖNNEN:

    – Überwachung und Verfolgung von Infizierten, bzw deren Kontakte:
    JA, hier müssen wir acht geben, dass das nicht aus dem Ruder läuft (Wobei ich denke, dass wir mit unseren deutschen Datenschutzgesetzen deutlich besser dastehen, als ein Großteil der Welt. Dennoch: Obacht!)

    – „Freiheitsbeschränkungen“, konkret: die aktuellen „Ausgangsbeschränkungen“:
    NEIN, diese Mittel sind bereits während der laufenden Krise nur schwer aufrecht zu halten und schlichtweg UNMÖGLICH versehentlich beizubehalten, wenn COVID-19 vorbei ist!

    Also dort Sorgen machen wo sie angebracht sind und nicht grundsätzlich!
    (Snowden hat persönlich allen Grund seinem Staat (USA) zu mistrauen. Dies sollte aber nicht versehentlich auf „alle Regierungen“ verallgemeinert werden.)

    • M.YodaAqua Daumen hoch 8 Daumen runter 2

      Als Österreicher dachte ich, ich lebe in einem sehr demokratischen Land, Aber als der Bundeskanzler nun die Ansage machte, das die vom Roten Kreuz geschrieben App zum Verfolgen der Erkrankten verpflichtend werden könnte, habe ich schon blöd aus der Wäsche geschaut. Und für jene die kein Smartphone haben wird ein Tag entwickelt, welche die Person dann bei sich tragen muss. Also, wenn das kommt, dann kann man schon anfangen zu verallgemeinern.
      Da hilft übrigens auch keine DSGVO, dank Pandemie kann man nämlich alles ausser Kraft setzen.

  • Avatar? Daumen hoch 8 Daumen runter 13

    Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung von 7,75 Milliarden Menschen sind in ihren Wohnungen oder Häusern eingesperrt und dürfen nur aus besonderen Gründen diese verlassen, z.B. um Lebensmittel einkaufen zu gehen. Geschäfte, Büros, Firmen und Fabriken sind geschlossen. Mit Stand Sonntag sind 66’000 Menschen angeblich am Coronavirus gestorben. Das sind 0,000008516% der Menschheit auf diesem Planeten!

    In welchem Verhältnis stehen diese einschneidenden Maßnahmen mit Bruch der Verfassungsrechte, der Freiheitseinschränkung und der Stilllegung der Wirtschaft zu der mikroskopisch kleinen Anzahl an Toten? IN ABSOLUT KEINEM!

    Die WHO sagt offiziell, die jährliche Grippe ist eine ernsthafte globale Gesundheitsbedrohung, die alle Länder betrifft: Jedes Jahr gibt es weltweit schätzungsweise 1 Milliarde Fälle, 3 bis 5 Millionen schwere Fälle und 290’000 bis 650’000 grippebedingte Todesfälle durch Atemwegserkrankungen.

    Es gibt also bis zu zehnmal mehr Grippetode JEDES JAHR und trotzdem wird die Welt nicht unter Quarantäne gestellt, niemand eingesperrt und keine Betriebe geschlossen. Es gibt keine Panikmache von den Medien und Politikern darüber. Warum jetzt wegen dem Coronavirus? Geht es ihnen wirklich um den Schutz der Gesundheit? Ich kann es mir nicht vorstellen, nachdem die Menschen seit Jahrzehnten in fast allen Lebensbereichen gezielt vergiftet werden.

    Ich kann mir jedoch vorstellen, dass es auf eine Zwangsimpfung (Zwangsvergiftung!) hinausläuft, sobald ein Impfstoff zur Verfügung steht und in Massen produziert wurde (Bill Gates lässt grüßen). Und dann, werden wir wahrscheinlich wirklich Massen an Toten haben, wie damals bei der Pockenimpfung, da das Immunsystem durch die Impfung sehr geschwächt und sehr anfällig ist. Ein entsprechendes Gesetz zur Zwangsimpfung wurde in Dänemark schon verabschiedet mit Androhung von Polizei und Militär (= totalitär!).

    Aber auch in der Drucksache 17/12051 des deutschen Bundestages – 17. Wahlperiode vom 03.01.2013, in der der Coronavirus schon namentlich benannt und das ganze Szenario unter einer „Annahme“ bzw. Theorie beschrieben wurde, ist in Anhang 4 S. 69 zu lesen – Zitat: „Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann.“

    Dieses bereits über 7 Jahre alte Dokument liest sich für mich wie ein Drehbuch oder ein Plan (B?), der schrittweise abgearbeitet wird und vieles darin Beschriebene auch schon so eingetroffen ist (Zufall?). Warum hört und liest man davon nichts? Wie konnte man vor 7 Jahren schon so viel genau vorhersagen und warum hat man dann nicht rechtzeitig darauf reagiert und die Ereignisse in China heruntergespielt?

    Auch wenn ich von einigen als Verschwörungstheoretiker betitelt werden sollte, hoffe ich inständig, dass es auch wirklich nur bei einer Theorie einer Verschwörung bleibt und sie sich nicht bewahrheitet bzw. ich unrecht habe. Sollte es sich jedoch bewahrheiten und diese Drucksache ist ein Indiz für mich und viele andere, dann gnade uns Gott! Wenn sie das durchbekommen, dann werden sie durch den ohnehin schon verursachten finanziellen und wirtschaftlichen Schaden sehr wahrscheinlich zu weiteren drakonischen Maßmnahmen greifen. Seht es als Möglichkeit bzw. Warnung. Seit wachsam oder besser noch wacht auf!

    P.S: Viele werden sich vielleicht fragen, was hätten sie denn davon? Ja, wem nützt es? In Krisen hat es schon immer Nutznießer gegeben, da braucht man sich nur die Geschichte genauer anzuschauen. Empfehlenswert und passend zum Thema wäre die arte Doku von 2009 „Profiteure der Angst“. Damals ging es um die Schweinegrippe.

    • AvatarJulian Daumen hoch 7 Daumen runter 8

      Echt, ich verstehe es nicht. Wie kann man so Naiv und ungeduldig sein? ~x( Dieser Zustand dauert jetzt gerade mal 2 Monate und manche reden hier, als wäre die Mauer wieder hochgezogen worden. Nur unnötig am meckern…

      Ich konnte mir nicht alles durchlesen, da steht ja einiges. Direkt die ersten drei Absätze kann ich schon nicht nachvollziehen.

      Corona ist (und das ist ein Fakt) WESENTLICH gefährlicher als die Grippe. Das liegt vor allem an dem fehlenden Impfstoff. Bedeutet bei Infektion mit Risikogruppe vermutlich Tod. Dazwischen ist nicht viel.

      Warum haben wir gerade diese wirklich krassen Maßnahmen?
      Weil die Hoffnung besteht, dass wir in kürze (0,5-2 Jahre) einen Impfstoff haben und der Sommer kommt.
      Desweiteren um die 50+ Gesellschafft nicht direkt als Heizstoff nutzen zu müssen. JA das meine ich so, wie es da steht. Die Krematorien würden dafür nicht ausreichen.
      Warum sterben momentan so „wenige“? Weil sich durch die Maßnahmen, nicht so viele Menschen anstecken. Deine Begründung, mit der geringen Prozenzahl, ist deshalb mehr als Fragwürdig.
      Wie kann man das überhaupt mit der Grippe vergleichen? Hast du dir die Staaten mal angeschaut, wo die Scheiße richtig losgegangen ist? Schaust du keine Nachrichten? Die Grippe haben wir jedes Jahr. Urlaub in Italien / Spanien mit freien Zimmern im Krankenhaus ist trotzdem kein Problem.

      Hast du schonmal gehört, wie die Atmung klingt, bei einer schweren Lungenentzündung? Stell dir Glassplitter in deiner Lunge vor. Bei jedem verdammten Atemzug. Das wünscht man keinem.

      • AvatarJens Daumen hoch 4 Daumen runter 5

        Du schreibst: „Corona ist (und das ist ein Fakt) WESENTLICH gefährlicher als die Grippe.“
        Du redest wie ein beleidigter, kleiner Junge. Ich habe Recht, keine Diskussion. So läuft das nicht. Wo nimmst du denn deine Fakten her? Die Zahlen vom Robert-Koch-Institut, darauf beziehen sich ja die meisten Fakten-Pocher, sind völlig unzuverlässig. Einfach mal googlen, da wurde schon lange vor Corona drüber geschrieben. Es ist wenig hilfreich, wenn man für sich die Wahrheit in Anspruch nimmt und damit jede Diskussion beendet.

        • AvatarJulian Daumen hoch 4 Daumen runter 4

          Kein Impfstoff und keine Behandlung, muss man da noch mehr schreiben? Alleine dieser Fakt reicht doch aus oder nicht? Von mir aus, machen wir halt weiter Fakten. Hier ganz gut zusammengefasst:

          1. Er (Corona) ist neu.

          2. Die Übertragbarkeit ist leichter als das gefährliche Sars-1-Virus.

          3. Die Pathogenität ist höher als bei bisherigen, bei uns im Umlauf befindlichen, Corona-Viren und sogar höher als bei Influenza.

          4. Es gibt keine Behandlung, keine Impfung, anders als bei Grippe und anderen Infektionen.

          5. Viele werden infiziert ohne zu erkranken, stecken aber genau deshalb ältere und immungeschwächte Personen an, die daran schwer erkranken und sterben können.

          6. Durch den explosionsartigen, exponentiell ansteigenden Infektionsverlauf (anders als bei Influenza) kann es zur Überlastung in Krankenhäusern kommen, so dass auch die Versorgung von Influenza-Infizierten und anderen Erkrankten gefährdet ist und somit auch hier die Todesfallzahlen steigen können, zusätzlich zu Covid-19-Toten. Somit sind die aktuellen Maßnahmen keine Panik-Mache, sondern begründet.

          Quelle: https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/ohne-fundament-arzt-nennt-corona-massnahmen-panikmache,RtaPFlQ

          Gerne lasse ich mit mir reden, wenn es um die Maßnahmen geht. Da kann man bestimmt hier und da optimieren. Ich gehe hier aber durch die Decke, wenn ein Vollidiot schreibt, die Grippe sei schlimmer und das anhand der Todeszahlen versucht zu argumentieren. Das stimmt einfach nicht. Ich rede hier nicht nur vom Krankheitsverlauf oder der Mortalitätsrate alleine. So vergleicht das nur jemand, der vor den restlichen Fakten die Augen verschließt.
          Dieser wirklich naive Vergleich wird hier ganz gut auseinander genommen: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/vorsicht-bei-vergleich-der-zahl-der-todesfaelle-116540/

        • Avatarhonggong Daumen hoch 2 Daumen runter 12

          Julkian: Das hier sind die echten Fakten:
          1. Er (Corona) ist nicht neu. corona gibt es schon lange und auch in genetisch veränderter Form

          2. Die Übertragbarkeit ist nicht leichter als das ungefährliche Sars-1-Virus. Sars hat viele menschen sehr leicht angesteckt

          3. Die Pathogenität ist nicht höher als bei bisherigen, bei uns im Umlauf befindlichen, Corona-Viren und sogar nicht höher als bei Influenza. kann man ales beim ZDF nachlesen

          4. Es gibt eine Behandlung, eine Impfung, genauso als bei der Grippe und nicht anderen Infektionen. Das kann man alles beim ARD nachlesen

          5. Viele werden nicht infiziert und zu erkranken, stecken aber genau deshalb keine älteren und immungestärkten Personen an, die daran nicht schwer erkranken und auch nicht sterben können. Arte du guckts nach

          Jetzt hast du alle Quellen. Bei Fragen kannst du dich an Dajo wenden, der sagt dir wer ein Theorieverschwörer und rääächter ist.

        • AvatarDayo Daumen hoch 6 Daumen runter 0

          @honggong
          Du hast nach mir gerufen. Und gerne gebe ich dir dazu mein ausführliches Statement ab. Ich bin mir aber nicht, ob du dir das durchlesen magst. Freue mich aber auf eine Reaktion deinerseits :-)

          Schauen wir mal.

          Zu Punkt 1
          Stimmt, Corona-Viren sind schon seit Jahrzehnten bekannt und kommen in verschiedenen Varianten vor. Eine davon ist jene, die die aktuelle Lungenerkrankung Covid-19 auslöst. Der Erreger dieser Krankheit SARS-Covid-2 ist genetisch entsprechend eng verwandt mit dem Virus SARS-Covid-1, dass 2002/03 die SARS-Pandemie ausgelöst hat.

          i„Die Übertragbarkeit ist nicht leichter als das ungefährliche Sars-1-Virus. Sars hat viele menschen sehr leicht angesteckt“i

          Dazu Zwei Dinge:

          1.) Übertragbarkeit:
          Die Konzentration an Viren in Nase in Rachen, bevor das Virus überhaupt runter in die Lunge wandert und dort Covid-19 auslöst, ist bei SARS-2 um den Faktor 1000 höher als bei SARS-1. Zudem wird der jeweilige Höhepunkt der Konzentration viel früher erreicht als bei SARS-1-Viren. Das bedeutet, dass SARS-2, bei Tröpchenausscheidung schon viel früher deutlich mehr Viren an die Umgebung abgibt als SARS-1. Dazu ist die Inkubationszeit bis zum Ausbruch der Krankheit länger.
          Unterm Strich bedeutet das also, dass SARS-2 gegenüber SARS-1 bei deutliche höherer Konzentration deutlich mehr Zeit hat, um sich vom Wirt an seine Umgebung abzusetzen.
          (Das ist übrigens hier nachzulesen: https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.03.05.20030502v1.full.pdf )
          Entsprechend erklärt das auch, warum sich SARS-2-Viren auch deutlich schneller ausbreiten als SARS-1-Viren jemals getan haben.

          2.)Gefährlichkeit:
          Was veranlasst dich zu der Annahme, diese Viren seien ungefährlich? In der Rückschau betrachtet hat die SARS-Pandemie 2002/03 insgesamt etwa 11% der Inifzierten dahingerafft. Unter den Älteren sogar bis zu 50%. Damit ist SARS-Covid-1 nach jetzigem Stand sogar tödlicher als SARS-Covid-2. (Daten sind von WHO und RKI ).

          An dieser Stelle magst du nun entgegnen, dass damit ja bewiesen sei, dass SARS-2 weitaus weniger gefährlich, weil weniger tödlich sei als SARS-1.
          Das ist ein irrtum!

          Die Gefahr eines Virus liegt nicht vordergründig darin, wie tödlich er ist, sondern darin, wie hoch seine Ausbreitungsfähigkeit ist. Seinen Wirt umzubringen macht aus evolutionärer Sicht überhaupt keinen Sinn. Das Ziel eines jeden Organismus‘ liegt darin, sich auszubreiten. Das heißt, umso schneller der Virus den Wirt tötet, umso geringer sind seine eigenen Chancen, zu überleben/sich auszubreiten. Hier liegt der Vorteil eindeutig bei SARS-2

          Hierbei musst du dir nun den Unterschied zwischen relativen und absoluten Zahlen bewusst machen. SARS-1 ist, wie oben geschrieben, relativ tödlich (ca. 11%) aber weniger ansteckend als SARS-2.
          SARS-2 hingegen ist weniger tödlich (<1%) , aber deutlich ansteckender.

          Letztlich führt das dazu, dass bei SARS-1 die absoluten Todeszahlen relativ gering ausfielen (trotz hoher Letalität), da sich die Krankheit nicht so ausbreiten konnte.
          Hinsichtlich SARS-2 sind die absoluten Todeszahlen deutlich höher (trotz geringer Letalität), da es deutlich mehr infizierte gibt. Extrapoliert man das nun, werden die absoluten Todes-- Zahlen immens ansteigen. Übrigens auch in Bezug auf eine Grippe.

          Damit wären wir auch schon bei deinem dritten Punkt.
          Ich denke, du verwechselst da Virulenz mit Pathogenität beschreibt den Aspekt, ob beispielsweise ein Virus einen Organismus krank macht. Ob also HIV Aids auslöst oder ob. wie im aktuellen Fall, SARS-1 letztlich dazu führt, ob die Lungenkrankheit COVID-19 ausbricht.

          Virulenz beschreibt hingegen die Ansteckungsfähigkeit eines Virus. Und die ist – wie oben beschrieben – bei den die aktuelle Epedemie betreffenden Viren eben deutlich höher als bei SARS-1.

          Dein vierter Punkt
          Das ist einfach rundherum falsch. Es gibt in Bezug auf das aktuell um sich greifende Virus definitiv keine Impfung und auch keinen Therapie-Ansatz. Ich mache mir jetzt auch nicht die Mühe, nachzuschauen, was du da bei den Ausführungen der ARD falsch verstanden hast.

          Punkt 5
          Da weiss ich ehrlich gesagt nicht so recht, was du sagen willst.
          Nur so viel (und wie oben bereits beschrieben): Infiziert sein hat mir krank kein nichts zu tun. Wer infiziert ist, kann, ohne krank zu sein, sehr wohl sehr viele Menschen anstecken. Und das ist je genau die Gefahr: Viele Menschen sind nur infiziert, nicht aber krank. So frisst sich der Virus in der Gesellschaft zu den Alters-und Risikogruppen durch, für die der Virus eine unmittelbare Bedrohung darstellt. Guckst du Welt.

          Achja, zu guter Letzt noch zu dem Irrtum, eine Grippe mit Covid-19 zu vergleichen bzw. damit zu verharmlosen. Bei vielen Gemeinsamkeiten gibt es einige substantielle Unterschiede.
          1. gegen Grippe gibt es eine Therapie, eine gewisse Grundimmunität in der Bev. und einen aktuell gehaltenen Impfstoff – Gegen SARS-2/Covid-19 gibt es nichts daon
          2. Bei SARS-2 sind schwere Krankheitsverläufe häufiger und dauern länger an, was dazu führt, dass wichtige und begrenzte Ressourcen deutlich länger blockiert werden.
          Sind diese blockiert und die Patienten können nicht mehr ausreichend behandelt werden, steigt die Sterberate deutlich an.
          3. Die Inkubationszeit bei Covid-19 ist länger. Menschen, die also infiziert und beschwerdefrei sind, haben mehr Zeit, andere anzustecken
          4. aus 3 folgt: Die Ansteckungsrate bei SARS-2 ist höher als bei Influenza

          Beste Grüße in den Frühling

      • Avatar? Daumen hoch 0 Daumen runter 7

        Naiv finde ich die Annanhme, dass das Coronavirus faktisch wesentlich gefährlicher sein soll als die Grippe, wenn man sich die Zahlen anschaut.
        Und was bitteschön kannst du denn aus den ersten drei Absätzen nicht nachvollziehen? Das sind offizielle Zahlen.
        Die Risikogruppe sind vorallem alte Menschen mit Vorerkrankungen. Das Durchschnittsalter der an oder mit Corona Verstorbenen liegt bei ca. 80 Jahren! Und die gilt es natürlich in besonderem Maße zu schützen.
        Ein Impfstoff wird in naher Zukunft kommen, ja. Dazu habe ich mich auch geäußert, aber soweit bist du ja nicht gekommen. Vielleicht ist es auch besser so. Wie alt bist du denn? 15?
        Die geringe Prozentzahl, die du in Frage stellst, kann sich anhand der offiziellen Zahlen jeder ausrechnen. Und ja, ich habe mir die Staaten mal genauer angeschaut, in denen es losging. Aber nicht nur über die Nachrichten, denn über die erfährt man eben nicht alles.
        Ja, ich habe schon einmal gehört wie eine schwere Lungenentzündung klingt, das wünscht man wirklich keinem. Von daher sind die, die lange unter Tage gearbeitet haben und/oder fast ein Leben lang geraucht haben, mit am gefährdetsten, wenn sich zu ihrer Lungenentzündung oder ihrem Lungenkrebs noch ein Virus draufsetzt! Dann kann ihnen das sozusagen den Rest geben. Aber ob der Patient dann an oder mit dem Coronavirus gestorben ist, kann man ohne eine Obduktion auch nicht genau sagen. Sie werden halt mit in die Statistik aufgenommen.

      • Avatarhmmm Daumen hoch 2 Daumen runter 4

        Ach, Leute, Die Fernseher, die Medien usw. sind alle nur Streitigkeit, welche die Wahrheit, welche nicht die Wahrheit oder nichts verraten, sonst Panikmachen.

        Die ältern Leute können auch überleben, irgendwer habt ich schon gehört.
        Eine alte Frau 101-Jährige überlebte gegen Coronavirus gekämpft.

        Geht darum, wer hat Rauchen oder Drogen benutzt, diese Schwachstelle und leichte Sterben.
        Egal, welchen jung oder alt, bleibt gleiche!
        Vor 100 Jahre hat schon bereits gewarnt, heute läuft alles nur Durcheinader und Streitigkeit.
        z. B: Weißrussland hat keine interesse an die Virus, die glauben nur milde!

        –> Rauchen ist schwachstelle an die Lunge, bekommt die Entzündung und noch schlimmer an die Krebs.
        Noch dazu…. ein Virus….. Tja! <–
        Das ist meine Fakt als andere jeder.

        Das ist richtige Problem, mal abwarten, nur jämmern kommt, bis dahin, selbst getroffen!
        Tja, es ist nicht unser Problem.

        Ich bin nicht Raucher.
        Ich trinkt keine Tee und auch keine Kaffee (seit geburt),

        Ich bin glücklicher Mann, dass ich eine Antikörper habe. :-)
        Ich bleibt immer gesund, für immer, muss immer. :-)

  • Avatarhmmm Daumen hoch 2 Daumen runter 9

    @Edward Snowden; Danke für die Warnung, stellt ich sehr hoch Vorsichtmaßnahme ein, da habt ich ein paar Waffen dabei, wenn die Europäische Union zerfällt kommt. @-)

    • AvatarKrambamboli Daumen hoch 6 Daumen runter 3

      Bewaffne Dich mal lieber mit einem Deutschkurs.

      • Avatarhmmm Daumen hoch 2 Daumen runter 11

        Du beleidigst mich, achso, verstehe!
        das heißt: Diskriminierung oder Rassismus
        Ich kehrt dich Deutschkurs um, umso noch besser, beleidigst du jemand ausländer, weil ich eine deutsche bin.

        Du hast note 5, andere Ausländer haben zwischen note 1 bis 3
        Komisch, oder? :-D

        ich hoffe, sich jemand gefeuert wird hat. :-)
        Freut mich darauf. :-c

        • AvatarJulian Daumen hoch 4 Daumen runter 1

          Warum ist das Diskriminierung oder Rassismus? Deine schlechte Rechtschreibung ist halt offensichtlich. Ich vermute, dass deutsch nicht deine Muttersprache ist. Ein kurzer Satz dazu und die wenigsten machen sich darüber lustig.
          Was mich vielmehr beunruhigt sind die Waffen. Es ist 2020, evtl. lieber einen Tee trinken?

        • AvatarGonzo Daumen hoch 1 Daumen runter 2

          So weit ich informiert bin, ist hmmm gehörlos und da tut man sich eben schwer nicht nur zu sprechen, sondern auch entsprechend schreiben zu lernen.

        • Avatarhmmm Daumen hoch 2 Daumen runter 6

          @Julian; Du hast vollkommen keine Ahnung, wozu ich fähig bin!
          Was ich will, was ich schreibe kann.

          Du hast vermutet, dass ich keine Muttersprache bin.
          darüber freut mich sogar sehr.

          meine Eltern, meine Großeltern kommen Sie aus Deutschland.
          Ausländer (Flüchtling) sind immer herzliche Willkommen. :-)

          Meine Grammatik und Rechtscheibung war alles korrekt, ist war meine Logik.
          Soweit ich weiß, wer die dummheit lacht, freut mich darauf. :-D

          Oh, noch Übrigens.
          Wer will mir roten Daumen geben, das heißt: Sehr gut und Bemerkenswert
          Wer will mir grünen Daumen geben, das heißt: Sehr schlecht und geschmackslos

          Das ist meine perfekte Einstellung. *:D*
          Es war schon immer.

  • AvatarHatz Daumen hoch 2 Daumen runter 5

    hmmm ist der beste…
    sein beste mann

  • AvatarCorona 11 - von Dr. Schiffmann Daumen hoch 1 Daumen runter 3

  • AvatarFahrlehrer Daumen hoch 4 Daumen runter 3

    Corona ist wie Weihnachten, Thanks Giving und Geburtstag auf einmal für Verschwörungstheoretiker, wie man auch hier sieht. Das hier soll doch eine Spaß-Seite sein, oder? Warum unterlässt der Admin dann nicht, solche Videos zu posten?

    Wenn das alles dafür wäre, Eure Freiheit einzuschränken, die sich einige böse Leute jetzt unter den Nagel reißen wollen. China braucht dafür keine angeblich erfundene Krankheit. Russland auch nicht.

    Manche haben einfach zuviel Zeit, aber nicht das Werkzeug dazu, nachzudenken und es kommt nur Grütze raus.

    Sie wollen mich einschränken, mir alles wegnehmen, mich töten…..

    Leute, Leute …..

    • AvatarVerschwörungsbeobachter Daumen hoch 5 Daumen runter 2

    • Avatarbegenetz Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      systemtroll

  • Kommentare sind geschlossen.