Lustige Videos und witzige Fun-Filme

Zahlen mit dem Smartphone

Werbung: Christoph Krachten erklärt bei „Eigentlich einfach“ wie man mit seinem Handy an der Kasse ganz einfach bezahlen kann.

Zahlen Smartphone Mobile Payment

Mit dem Anschauen dieser Werbung unterstützt ihr Cartoonland. Vielen Dank an alle, die mitmachen! :)

24 Kommentare

  • AnmagorAnmagor Daumen hoch 5 Daumen runter 4

    Das sich unser System vom Bargeld immer weiter löst ist ja bekannt. Damit soll z.B. Kriminalität eingeschränkt werden. Neben NFC – Lösungen gibt es auch unzählige weitere Ideen. Testweise gibt es z.B. Märkte, bei denen man mit dem Fingerabdruck bezahlen kann.
    Auch mit Bankkarten kann man auf unterschiedlicher Weise bargeldlos bezahlen. Die Sparkasse ermöglicht dem Kunden das Aufladen des Chips bis zu 200 €uro. Die Karte kann dann einfach im Portemonnaie bleiben – welches man an das Lesegerät hält (die Karte darf bis zu 4 cm entfernt sein). So lassen sich einfach Kleinbeträge zahlen (nennt sich girogo). Märkte, die diese Möglichkeit bieten, sind in der Regel direkt an der Kasse z.B. durch Aufkleber gekennzeichnet (gibt’s bei uns sogar beim Aldi).
    Wer diese Möglichkeiten nutzt unterstützt diese automatisch. Wer sie nicht mag, wird ohnehin irgendwann zu der Nutzung gezwungen. Ich finde es nicht schlimm. Bargeld hat am Ende selbst auch keinen tatsächlichen Wert – es sind nur Schuldscheine. Die biometrischen Möglichkeiten ängstigen mich allerdings ein wenig. Ich finde die Überwachung geht längst weit genug. Windows 10 / Microsoft macht nicht einmal mehr ein Geheimnis daraus, das Daten an Behörden weitergegeben werden. Keylogger, Anmeldung via Gesichtserkennung oder Fingerprint, Cortana hat Zugriff auf sämtliche persöhnliche Dateien, die laut Microsoft ebenfalls überprüft und weitergegeben werden dürfen (einfach mal Windows 10 Datenschutz lesen), zu der IP erhält man in Windows 10 eine zusätzliche Erkennungs ID, die genutzt werden kann um personalisierte Werbung anzuzeigender Browser Edge erfasst alle Seitenaufrufe etc. pp. Man kann diese Funktionen einschränken, aber über das Betriebssystem nicht gänzlich deaktivieren (außer bei Windows 10 Enterprise [eigentlich für Unternehmen]). Was bei Windows 10 normal aussehen soll ist aber auch so auf anderen Systemen möglich, jedoch nicht groß angekündigt. Wenn entsprechende Behörden etwas wissen wollen kriegen sie was sie wollen.
    Hatte kürzlich Ärger mit meinem Internetanbieter bzgl. der Rufnummermitnahme. Am Ende wurde ich auf das Telekommunikationsgesetz hingewiesen u.a. §113 TKG. Dadurch sollte die Schuld an die Behörden weitergegeben werden, welche Rund um die Uhr automatisierte Überwachung wollen etc. Übrigens kann man auch z.B. von schnurlosen Telefonen überwacht werden wenn man nicht telefoniert. Das Mikro wird einfach dauerhaft aktiviert. Egal. Großes Thema und ich weiche wieder ab. Um Bargeldloses Zahlen gings gell^^ und nicht um Überwachungsmethoden.
    An sich eine Sache die wohl in Ordnug geht – solange keine Schurken mit einem Lesegerät die Karte leerzaubern. Die zusätzliche Überwachungmöglichkeit unserer Einkäufe und / zu unserer Person etc. die dadurch hinzukommt halte ich für überschaubar. VVV bleibt gleich stark- Verhalten überwachen – Verhalten vorhersagen – Verhalten kontrollieren. Aber ich denke ich könnte noch immer Leute unentdeckt killen (Spaß^^). Die besten Morde sind die, bei denen nicht mal der sterbende weiß, dass sein Tot durch Fremdverschulden herbeigeführt wurde^^.

    • AvatarSchumi Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      Ich stimme dir weitgehend zu, bis auf die Ansicht, dass Bargeldlos nicht so schlimm ist.
      Solange ich das alles freiwillig machen kann, ok. Aber die Idee in den nächsten Jahren EU-weit ein Bargeldverbot einzuführen finde ich sehr bedenklich. Gebühren für die, die noch mit Bar zahlen und völlige Gläsernheit vor Bank und Staat schnüren die Bürgerrechte und Freiheit immens ein.
      Zitat: „Das erklärt auch die Monopolisierung und Zentralisierung beziehungsweise Globalisierung der letzten Jahrzehnte. Die großen Weltkonzerne werden von nur wenigen hundert Familien kontrolliert. Auf diese Weise lässt sich das globale Bargeldverbot viel einfacher und schneller durchsetzen, als wenn es Millionen von kleinen „Tante-Emma-Läden“ gäbe, die sich querstellen würden.“ Dazu gibt es viel zu lesen.
      Allgemein: http://bargeldverbot.com/

  • ulkiulki Daumen hoch 19 Daumen runter 2

    Den Überwachungsstaat, die Konzerne und die NSA wird es freuen, wenn immer mehr Leute ihre Daten detailliert hinterlassen.
    … die STASI war damals doch noch so arm dran …

    nö, nix mit Karte, nix mit Handy — nur das olle Bargeld rettet dir deine Privatsphäre!

    Lass dich nicht verarsxxen!

    :-bd

    • tabacchitabacchi Daumen hoch 2 Daumen runter 17

      Als ob es jemanden interessieren würde wo ich bin und was ich einkaufe (außer meiner Frau vielleicht)…
      Und selbst wenn – na und?
      Die ganze Rede vom „Überwachungsstaat“ führt an den wesentlichen Problemen vorbei.

      • garfieldgarfield Daumen hoch 8 Daumen runter 0

        Klar interessiert niemand was und wo Du gerade einkaufst, aber durch die Summe aller gesammelten Daten wirst Du gläsern.

      • El BartoEl Barto Daumen hoch 1 Daumen runter 0

        Kennst du das Buch „Zero“ von Marc Elsberg? lies das mal, dann denkst du vielleicht etwas anders.

      • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 8 Daumen runter 1

        Es geht nicht um Geheimdienste oder den Staat,
        sondern um einen viel schlimmeren Feind, WIRTSCHAFTSUNTERNEHMEN!
        Die können sehen wenn du eine Flasche Whisky und eine Schachtel Zigaretten kaufst, ob du mit der Straßenbahn oder zu Fuß zum Supermarkt gegangen bist…
        Dann wird ein Profil von Dir erstellt und die Krankasse erhöht deine Beiträge weil Du ein kettenrauchender Alkoholiker bist! :B
        Dann ist es auch egal ob du die Flasche Whisky für einen Kollegen zum Jubiläum gekauft hast und die Fluppen immer für dein Opi mitbringst :-??

      • AvatarSchumi Daumen hoch 3 Daumen runter 2

        „Ist mir doch egal, ich hab nix zu verheimlichen“ oder „Wen interessieren schon meine Daten“. Genau hier liegt ein grundlegendes Problem, das heute leider häufig und bei vielen Auftritt. Unvorsichtiger Umgang mit Daten hat schon zu manchen ernüchternden „Aufwach“szenarien geführt, leider nur immer zu spät. Datensammelei und Verkauf ist nichts anderes als Missbrauch deiner Daten. Das farblose Gold des 21. Jahrhunderts. Mit dieser relativierenden Methode wird die NSA-Debatte verharmlost und die Spionage weitet sich ungehindert aus. Wie war das im dritten Reich ? „Wie konnten die nur alle zusehen wie sich so ein Regime aufbaut ???“ Und die schweigende Mehrheit macht den Mund nicht auf oder schreibt „Mir doch egal …“

        P.S. „Mir doch egal“ – Das sind dann eben auch die Nestlé-käufer

      • AvatarFinn Daumen hoch 1 Daumen runter 3

        Der Eine redet vom Überwachungsstaat und der andere sagt wieder das es hier nicht um den Staat geht sondern um die Unternehmen die uns immer mehr zum kauf bewegen weil sie unsere Verhaltensweisen kennen. Der nächste fürchtet wieder das die Krankenkasse ihn abkassiert weil er ungesund lebt. Klar muss man seine Daten nicht unüberlegt verschenken, aber die ganze Angst und der Vergleich mit der Stasi sind Blödsinn und kommen von Schwarzmalern und kommen sowieso hauptsächlich von Leuten die sich nichtmal mit dem Thema Datensicherung oder überhaupt Smartphones und drahtlose Datenübertragung beschäftigt haben. Man muss schon wissen wo man Daten abgeben kann und wo man es besser lassen sollte. Es ist nicht immer automatisch alles schlecht

        Rumheulen ohne Ahnung von irgendwas zu haben kann der einfach Bürger ja schon seit Anbeginn sehr gut

  • Avatarwebber Daumen hoch 3 Daumen runter 0

    es ist ja alles auf einmal so „einfach“…

    wäre es nicht so einfach, würde es der bürger nicht annehmen… Das komplizierte ist, im verborgenen ;) nämlich das, was die Konzerne und womöglich auch der Staat draus machen =)

    juppieeh X_X

  • AvatarOhne Bargeld keine Freiheit Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Die bargeldlose Gesellschaft ist mitnichten eine erstrebenswerte Zukunftsvision, sondern Ausdruck eines komplett außer Kontrolle geratenen Machtanspruchs der Politik- und Finanzklasse. In einem Geldsystem wie dem unsrigen ist Bargeld und dessen Haltung ein essentieller Teil der individuellen Freiheit.

    Bitte hier weiterlesen:

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/41045-ohne-bargeld-keine-freiheit

  • AvatarRudi Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    Wer ein wenig nachdenkt kann sich im Kontext zum Thema „Bargeldreduktion“ ausmalen, an welcher Wegmarkierung wir diesbezüglich inzwischen angekommen sind. Ich möchte hier nicht auf alle die Konsequenzen eingehen, die mit der Bargeldlosigkeit verbunden sind. Doch ein sehr wichtiger Grund für diese Bargeldlosigkeit ist mit absoluter Sicherheit der, daß ein Bankrun wirksam verhindert wird, weil man sein Geld einfach nicht mehr in Bar abheben kann. Das bedeutet aber nichts anderes, als daß ein solcher Bankrun zu erwarten sein wird. Dafür kann es viele Gründe geben: Von einem Währungsschnitt, einer Vermögensabgabe, Sondersteuern, direktes Abbuchungsrecht der Finanzbehörden, Totalüberwachung aller Geldgeschäfte bis zur Bankenpleite ist alles denkbar. Auch gern in dieser Reihenfolge.

  • AvatarDer Mensch ohne Bargeld Daumen hoch 1 Daumen runter 0
  • AnmagorAnmagor Daumen hoch 2 Daumen runter 2

    Gute Kommentare – „Der Mensch ohne Bargeld“ (^^ verstehst de^^) hat auch einen interessanten Link gepostet.
    Am Ende hat jeder Staat das Interesse das System weiter auszubauen um mehr Kontrolle zu erhalten. Ist der Staat gleich das Volk / oder wohlwollend für das Interesse des Volkes bzw. der Menschen ist das gut. Wird das Gesellschaftssystem weiterentwickelt betrifft das jeden – davor weglaufen kann man in der Regel nicht lange. Natürlich ist auch Politik Philosophie – wie alles andere auch (aus der Philosophie gehen alle Wissenschaften, alles Denken etc. hervor). Wie werden Frieden oder Freiheit oder das Handeln und Denken der Menschen beeinflusst. Habe ich meinen Frieden, wenn ich so überwacht werde? Nein – finde ich nicht. Und je mehr Macht der Staat / die Medien / rational Institutionen erhalten („Übereinstimmend wird darunter ein Regelsystem verstanden, das soziales Verhalten und Handeln von Individuen, Gruppen und Gemeinschaften in einer Weise formt, stabilisiert und lenkt, wodurch es im Ergebnis für andere Interaktionsteilnehmer erwartbar wird. Im weiteren Sinne werden unter Institutionen auch feste gesellschaftliche Einrichtungen wie Behörden, Gerichte, Universitäten und Schulen verstanden.“- das im diesen Kommentar zu erwähnen erscheint mir gerade sinnvoll) desto größer die Gefahren die damit einhergehen. Die Politik macht schon heute was sie will und informiert den Bürger darüber null, weshalb vielen Menschen dunkle Befürchtungen im Kopf umherschwirren. Deswegen verstehe ich immer nie – also wirklich nicht – warum immer diese verdammte CDU gewählt wird, von Menschen denen es vielleicht einfach noch zu gut geht. Ich persönlich finde – und die folgende Partei mag ich auch nicht (z.B. weil die z.T. zu idealistisch naive Ansichten haben und zu weltoffen denken, obwohl die Welt dafür noch nicht geeignet ist und weil einige noch immer zu kommunistisch wirken etc.) – die Linke ist die Einzige Partei, deren Handeln noch am ehesten dem tatsächlichen Interesse des Volkes dient. Das ist keine Werbung o.ä. Ich finde über Politik sollte man sprechen und sich nicht jeder sein eigenes Gedankenkonstrukt stricken usw. Wer sich in dieser Gedankenwelt einfühlen will kann hier lesen http://www.die-linke.de
    Die perfekte Partei – die auf jeden zugeschnitten ist, kann es natürlich nicht geben.
    Ich finde es übrigens top, dass man sogar bei Cartoonland dazu verleitet wird, bestimmte wichtige Themen wieder aufzufrischen. Ich habe schon wieder Lust mir zu diesem Thema aktuelle Infos zu besorgen.

  • Avatarsammdabamm Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    und auch das wird vergehen….wie alles. Das dritte Reich kam und verging, genau wie alle Kriege, Diktaturen, Diktatoren, Umweltkatastrophen und so weiter. Und auch das wird vergehen. Ein wenig schlimm, ein paar Aufreger hier und da, ein paar eingesperrte Widersacher und das wars dann auch für das.
    Spätestens wenn unsere Sonne zum Roten Riesen wird, und hier alles verbrennt, werden alle Probleme, egal welche es auch waren, das sein was sie auch schon vor ihrem Entstehen waren: Atome.

    • AnmagorAnmagor Daumen hoch 1 Daumen runter 1

      Wie passend. Wo wir gerade bei Philosophie waren… :S
      Vielleicht sitzen wir auch in einem gigantischen Raumschiff außerhalb von den Gefahren der Galaxien welches uns unseren natürlichen Wirt, das Leben auf der Erde, imitiert.
      Atome hin oder her. Ich verstehe das Leben als eine Art Reise, die uns ermöglicht vom Staub geboren an den Wundern des scheinbar Seienden teilzuhaben ehe wir wieder im Staub enden um damit weiterhin wie es vielleicht schon immer war, lebendig oder nicht, ein Teil des ganzen Vorhandensein zu bleiben (philosophisch gesprochen ;8°) Ich finde das ganz nett. Meine Philosophie bewegt sich fern von irgendwelchen Religionen oder Glauben und ist ein ausgebautes, komplexes Gedankenkonstrukt, welches stets gewissen Veränderungen unterliegt und sich weiterentwickelt bzw. sich verändert praktisch so wie sich der Mensch selbst weiterentwickelt bzw. verändert. Das passt ganz in das Shema der Philosophie, da diese niemals irgendetwas festsetzt – keine Antworten gibt – sondern nur Fragen stellt und z.B. Thesen aufstellt. Philosophen diskutieren noch heute was Philosophie überhaupt genau ist und das wird auch immer so bleiben, da nicht wie z.B. in der Wissenschaft, von irgendetwas ausgegangen wird. Und doch entspringt der Philosophie alles was wir zu kennen denken. Philosophie ist empfindlich (schon weil es kein richtig oder falsch gibt etc.), daher werde ich meine hier nicht offenlegen und das ist ja auch nicht der richtige Ort. Lediglich jenen Aspekt vielleicht – der mir rät nicht nur ewtas von dem Gegebenen zu nehmen sondern auch etwas zu geben was dem Leben nützt, damit ich eine mindestens ausgeglichene Bilanz ziehen kann. Das hat nicht mal was mit Gewissen zu tun und ist eher ein egoistisches Interesse z.B. um einer Welt näher zu kommen – wie man sie sich erträumt hätte. Und selbst hier sind unendlich viele Knackpunkte über die man unendlich diskutieren könnte. Daher: Guten Morgen :-)

  • HoneybeeHoneybee Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    Jetzt fehlt nur noch mit dem Handy denken :-P

  • AvatarFinn Daumen hoch 0 Daumen runter 5

    Da schlägt der paranoide Deutsche mal wieder zu. Wenn man mit Kreditkarte bezahlt werden natürlich keine Daten an dritte weiter gegeben, aber wehe es ist ein Smartphone mit im Spiel, da gehen die Alarmglocken des Deutschen direkt an. Egal ob das ein System ist das von Banken entwickelt wurde und genauso funktioniert wie eine EC Karte, sobald das Smartphone zu sehen hört das CIA automatisch mit.

    • AnmagorAnmagor Daumen hoch 3 Daumen runter 1

      :S Was hast du nicht verstanden?
      Klar gibt es viele falsche Befürchtungen. Die Leute sind ja auch desinformiert! Vieles ist aber auch berechtigt. Du hast es ja schon halbwegs richtig beobachtet.
      tabacci schrieb – niemand interessiert was ich einkaufe (was falsch ist – daran gibt es goßes Interesse[Haben Sie die Deutschland-Card?]) – der nächste stimmt zu findet aber berechtigt dass man dadurch zu gläsern wirkt – der nächste hat einen Roman gelesen, den ich selbst eben so mittelschlecht/gut fand wie den „Circle“ (gleiche Thematik)(was aber natürlich nicht heißen muss, dass das Buch schlecht ist oder niemanden gefallen kann) – der nächste bemerkt die Macht der großen Konzerne und ein paar logische Rückschlüsse die durch die zusätzliche Überwachungsmöglichkeit eben möglich wäre – in manchen Links sind bekannte Gesichter vertreten wie z.B. Andreas Popp, der schon in der 9/11 Thematik usw. verstrikt war und sich auch auf http://www.wissensmanufaktur.net/ seinen eigenen Kram strikt.
      Das ist ein großes Durcheinander. Viel schlimmer ist aber, wenn man groß auf die Kacke haut und dabei so töricht ist alles als Humbug und paranoid zu bezeichnen. Viel Verstand benötigt man nicht um wenigstens ein paar Logikschlüsse hinzubekommen, welche durchaus darauf hindeuten was alles möglich ist und was bereits alles getan wird (Gesetzeslagen gefällig?). Vieles kann man nicht mit Sicherheit sagen – man sitzt ja nicht als hohes Tier in der Regierung, im BND, EZB, FED, Verfassungsschutz oder oder oder. Weiterhin ist niemand im Gottmodus und hat alles im Überblick. Dennoch ist es gut kritisch zu bleiben und nicht alles blind hinzunehmen wie du es machst. Vielleicht lebt es sich so einfacher für dich – wie es für viele einfacher ist Trost und/oder Erleichterung usw. in der Religion finden weil das Leben für sie sonst nciht so ist wie sie es gern hätten oder so. Du kannst ja auch glauben was du willst – aber alle pauschal zu kritisieren ist doch quatsch.

    • garfieldgarfield Daumen hoch 1 Daumen runter 1

      Ja Finn: DIE CIA oder wer auch immer KANN MITHÖREN UND HÖRT MIT!
      Aber Leuten wie Dir ist das egal, weil ich bin ja nicht so wichtig blabla.
      Beispiel 1:
      Handy- und Telefonüberwachung, nach meinem Kenntnisstand nur unter besonderen Umständen erlaubt. Kuckst Du aber Krimi-Filme/chen egal welcher Sender, da werden Handies geortet, überwacht, verfolgt. Die Telefonverbindungen werden auf Wochen zurückverfolgt. Was soll das?
      Nun wer immer wieder dies sieht, der glaubt auch, ja, das ist erlaubt.
      Beispiel2:
      Überall wird geschrieben, gepostet und was noch alles: Adobe-Flash und Java-Script sind brandgefährlich! Aber wem kümmert? Niemand
      Entschuldigung: Ja mei wenn ich das abschalte kann ich die geile Sachen auf YT etc. nicht anschauen.
      Ich hatte schon über 20 Windows-Systeme von BekanntenInnen erhalten, bei denen war nichts mehr möglich, außer die HD neu zu formatieren.
      Das WIN10 gab / gibt es fast geschenkt! Warum wohl??

    • AvatarVolker Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      @ Finn
      Deswegen sollte man auch nicht mit den Plastikkarten bezahlen, sondern nur mit Barem.

    • AvatarFinn Daumen hoch 0 Daumen runter 3

      Was macht ihr dann überhaupt hier im Internet? euch ist klar das man euch hier bis aufs letzte zurück verfolgen könnte. Also ehrlich, überall einen auf Besserwisser machen und dann nicht konsequent bleiben. Ich kann das geheult nicht mehr ertragen. Wenn ich schon meint ihr hättet die Ahnung, dann bleibt euch selber treu und zahlt nur noch bar, kauft keine Internetfähigen Geräte oder Geräte die nicht abhörsicher sind.

    • AvatarFinn Daumen hoch 1 Daumen runter 3

      Was macht ihr dann überhaupt hier im Internet? euch ist klar das man euch hier bis aufs letzte zurück verfolgen könnte. Also ehrlich, überall einen auf Besserwisser machen und dann nicht konsequent bleiben. Ich kann das geheult nicht mehr ertragen. Wenn ich schon meint ihr hättet die Ahnung, dann bleibt euch selber treu und zahlt nur noch bar, kauft keine Internetfähigen Geräte oder Geräte die nicht abhörsicher sind.

      Und egal ist mir das schonmal gar nicht, aber wenn mir Experten sagen es ist genauso „“sicher“ die eine EC Karte, warum soll ich dann rumdeuteln solange ich nichts gegenteiliges beweisen kann? Beim Deutschen liegt es gerade einfach nur im Trend sich ganz besonders überlegen vor zu kommen an allem zu zweifeln. Ohne Snowden hättet ihr Alles so hingenommen wie es ist und euch um nichts Gedanken gemacht, also kommt mal alle wieder auf den Teppich.

      Es geht mir nur so dermaßen auf den Sack das hier solche Diskussionen immer wieder unter jedem Video entstehen. Guckt euch doch einfach mal das Werbevideo an und halten die Klappe. Damit unterstützt ihr Cartoonland dann wenigstens. Super schlau könnt ihr euch dann immer noch fühlen

    • AnmagorAnmagor Daumen hoch 2 Daumen runter 1

      @Finn – Bei mir fing das mit der 9/11 Thematik an – da war ich noch ein junger Teen.
      Da gab‘ es auf der einen Seite die offiziellen Angaben die dem Volk vermittelt wurde. Andere führten extrem stichhaltige Argumente, dass es so nicht gewesen sein kann. Unzählige Leute, die in den Towern gearbeitet hatten unterstützten diese Theorie. Sie berichteten von Expolosionen z.B. im Keller Sekunden bevor das Flugzeug in den Tower rumste. Dann die ganzen Bilder die Beweise für eine kontrollierte Sprengung enthalten sollten – die Geheimhaltung der Behörden usw. Das hatte mich schon ziemlich durcheinander gebracht und ich habe gelernt, dass ich, egal wer mir Informationen gibt, diese mit klarem Verstand anzweifle. Das die Informationen die dem Volk vermittelt werden nicht stimmen müssen weiß man. Propaganda findet auch Anwendung um Unruhen zu vermeiden. Nicht nur in Russland, der Ukraine oder in den USA. Wir werden nicht in Kenntnis gesetzt von der Kriegstreiberei und der aufgezwungenen Kontrolle von Ländern durch den „Westen“ oder Überwachungsmechanismen oder der USA die auch uns sagt, was wir zu tun haben – oder der Stellung von Konzernen etc. Du denkst die haben allIes im Griff? Warum dann die ganzen Probleme die lange vorhersebar waren? In der Regierung sitzten auch nur Menschen, aber anscheinend machen die ihren Job nicht gut. Warum werden die „Mächtigen“ mit Milliarden unterstützt und wir haben ein veraltetes Bildungssystem, dessen Änderung die deutliche Mehrheit der Bevölkerung befürworten würde und was einen winzigen Bruchteil davon kosten würde. In den Medien z.B. den Tagesthemen werden 20 Minuten über Flüchtlinge berichtet und dann 10 Minuten über Fußball. Und auch diese Nachrichten sind nicht unbedingt so wie sie scheinen. Hätten wir die NPD in der Regierung würde es dort vielleicht heißen, dass die Flüchtlinge gewaltsam aus Europa entfernt werden müssen bzw. niemals Zugang erhalten dürfen und dafür würde man viele Argumente bringen. Sind Linke bis mitlere Kräfte in der Regierung (wie momentan) – wird man versuchen auf die Schicksale dieser bemitleidenswerten Menschen hinzuweisen und um Unterstützung bitten (Spenden von Geld oder Gütern) usw. Ein guter LEitsatz ist auch dieser hier: „Alles wird gewollt oder nicht gewollt – kein Interesse ist auch ein Interesse.“ Das kann man als Fakt betrachten wenn wir nicht zu tief in die Philosophie gehen wo es keine Fakten oder Wahrheiten mehr gibt. Als Volk dürfen wir an vielen Entscheidungen der aktuellen „Machthaber“ nicht teilhaben. Wir werden schmlimmstenfalls noch desinformiert. Das ist der Hauptgrund für das große Misstrauen. Eigentlich darf man gar nicht in Denkrichtungen wie Links oder Rechts denken. Ich persönlich würde ja auch die Linke als kleinstes Übel wählen, finde aber vielleicht auch etwas gut was die NPD machen möchte etc. Ich könnte über sowas Stundenlang reden. Ich hasse unser derzeitiges System und dadurch mache ich es mir auch schwer und suche nach ganz bestimmten Auswegen mit meinen Möglichkeiten. Am Ende werden auch das nur gewollte und nicht gewollte Dinge sein. Aber sie wären m.E. nach gut für alle Menschen. Wie gesagt. Ich könnte schreiben bis mein Kopf auf der Tastatur aufschlägt aber die Zeit nehme ich mir und dir nicht. Ja ich nutze das Internet und ich nutze jede Abschirmungsmöglichkeit. Meine Privaten Daten befinden sich ausschließlich auf einer externen Festplatte und auf einem Wifi – losen Zweitrechner auf dem ich auch arbeite. Mit Snowden hat das übrigens alles bei mir nichts zu tun – das war vorher alles schon bekannt (Datenkraken – Totalüberwachung etc.) auch wenn das nach Snowden auf einmal jeder gesagt hat. Und warum denkst du hat man Angst vor einem deutschen Whistleblower? Also was schönes würde der mir sicher nicht berichten, auch wenn dieser Whistleblower wohl ein Mann oder eine Frau der Würde und Ehre wäre – da er / sie einsieht, dass ich als direkt Betroffener ein Recht habe es zu erfahren. Kannst du mir z.B. genug Fakten nennen damit ich mir keine Sorgen machen muss? Warum sollte ich dann bestimmte mathematische Wahrscheinlichkeiten ignorieren? Ich denke es ist sehr unwahrscheinlich, dass ich vom Planeten der Haudidups stamme. Die Wahrscheinlichkeit erwäge ich zu 0,0000000000000000etc.1 % Schließe sie aber nicht aus – da man sie wissenschaftlich nicht ausschließen kann und Philosophisch schon gar nicht^^. Ich wollte nur verdeutlichen was ich meine. Und von vielen genutzten Überwachungsmöglichkeiten weiß man ja auch sicher Bescheid. Und ich finde es auch wirklich gut – wenn man zu dem Thema auch mal was auf Cartoonland schreiben kann. Wenn es dich nicht interessiert – warum bist du dann in das Thema mit eingestiegen nur um zu sagen wir seien Paranoid? Super. Dann kannst DU dich doch raushalten und dich schlau fühlen du Witzbold 8-|

  • Kommentare sind geschlossen.