Lustige Videos und witzige Fun-Filme

16 Kommentare

  • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 18 Daumen runter 15

    Endlich ich ein Präsident der seine Amtsgeschäfte erledigt! :-D

    Ps.: Seine Vorgänger haben auch nur Scheiße gemacht. :-??

  • Avatarwoody Daumen hoch 7 Daumen runter 6

    „make my dick great again“ :))

  • garfieldgarfield Daumen hoch 1 Daumen runter 8

    Sehr übel sprach der Dübel.

  • AvatarRofler Daumen hoch 3 Daumen runter 2

    Nicht Schlecht :D

    • AvatarTwix Daumen hoch 7 Daumen runter 0

      Die Macher von dem Clip hatten sich aber vorsichtshalber schon mal auf alle Eventualitäten vorbereitet: es gab den gleichen auch mit Hillary Clinton… :P

  • LocutusLocutus Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Locutus for President.Scheiße bauen kann ich auch. :-‚ =))

  • TruedelTruedel Daumen hoch 17 Daumen runter 1

    Breaking news:
    Obama hat über Nacht sämtliche Atomcodes verloren!

    Washington (dpo) – Wie konnte das nur passieren? Barack Obama hat in der Wahlnacht seinen Atomkoffer verloren. Das gab der scheidende Präsident nach den ersten Hochrechnungen zur Wahl bekannt. Er glaube auch nicht, dass dieser innerhalb der nächsten vier Jahre wieder auftauchen werde. […] Der noch amtierende Präsident: „Was bin ich nur für ein Schussel!“

    Näheres beim Postillon: http://www.der-postillon.com/2016/11/obama-atomcodes.html

    • Avatarhmmm Daumen hoch 0 Daumen runter 4

      ich habe wirklich Atomkoffer!
      Ich gibt niemals Trump, nächste 4 Jahre übergeben. :-D

      Trump, Trump, Trump, sucht weiter vergraben. “Trolling“‘ :-D
      ich bin ein Sith, was du noch die Macht kannst, dann zeigt mir…. :-D

      Also, Ich darf auswählen knöpfen, Ziel: Trump’s Kopf

  • Avatarhmmm Daumen hoch 1 Daumen runter 18

    Trump, Trump, Trump….. ach, verdammt, lebe lang der Präsident!
    AfD will dich verbündete, hehehehehe, mächtigsten voraus!
    Wir sind Rache der Sith, genau nach Plan, hehehehe
    Zeit ist gekommen. hehehehe. *:D* :P

    • TruedelTruedel Daumen hoch 20 Daumen runter 1

      Die sprachliche Ausführung Deiner Argumentationskette ist genauso stringent wie Deine politische Analyse.

      Ich bin beeindruckt. Nennt man sowas authentisch? :P

      • McMc Daumen hoch 8 Daumen runter 1

        Nein, das nennt man Autismus.

  • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 19 Daumen runter 9

    Mir geht diese Panikmache um Trump auf den Sack!

    Wenn man mal ausblendet das Trump absolut peinlich ist…
    Hilary Clinton wäre nicht die bessere Präsident/in (nur weniger peinlich)!

    Die USA war schon immer nationalistisch. Wenn die USA irgendwo militärisch eingegriffen hat, sicherlich nicht um uns Europäern den Arsch zu retten, sondern um ihre eigenen Interessen zu vertreten.

    Lasst ihn doch eine Mauer zu Mexiko bauen. Wer die Grenze zwischen USA + Mexiko kennt, weiß das sie schon heutzutage die am besten gesicherte Grenze der Welt ist (Da wäre sogar Honecker neidisch gewesen).

    Jede politische Änderung die Trump angeblich gerne hätte, muss vom Kongress der Vereinigten Staaten genehmigt werden. Fragt mal Obama was er von seinen “ yes we can“ alles durch bekommen hat (Absolut nichts)!

    Er kann auch nicht einfach Atombomben abfeuern. Mal davon abgesehen dass er mit den hübschen Köfferchen nur den Befehl geben kann (autorisieren), abschießen können nur die Jungs im Silo. Für die Autorisierung bedarf es eine zweite Person mit Nummerncodecard. Hier hätte die Säbelrasende eiserne Lady (Hilary Clinton) mir viel mehr Sorgen bereitet.

    Trump ist ein Kapitalist durch und durch. Er wird in vier Jahren vermutlich kein Präsident mehr sein und wird den Teufel tun, um seinen Vermögen zu schaden. Also wird und kann sich die USA gar nicht wirtschaftlich abschotten!

    Das einzige Risiko das durch Trump besteht ist, das Staatsbesuche zu einer Lachnummer werden!
    Vermutlich kneift er Merkel auf dem roten Teppich in den Hintern und sagt: “Geh mal ein bisschen schneller altes Mädel“! :-D

    • AvatarredRabbit Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      „Jede politische Änderung die Trump angeblich gerne hätte, muss vom Kongress der Vereinigten Staaten genehmigt werden. “
      –> In Kongress & Senat haben die Republikaner die Mehrheit. Trump wird also das meiste durchkriegen, was er sich vornimmt. Dass Obama nicht sehr viel durchgekriegt hat, liegt eben auch daran, dass im Kongress eine republikanische Mehrheit war …

      „Er kann auch nicht einfach Atombomben abfeuern. Mal davon abgesehen dass er mit den hübschen Köfferchen nur den Befehl geben kann (autorisieren), abschießen können nur die Jungs im Silo. Für die Autorisierung bedarf es eine zweite Person mit Nummerncodecard. Hier hätte die Säbelrasende eiserne Lady (Hilary Clinton) mir viel mehr Sorgen bereitet.“
      –> Für das eigentliche Abschießen braucht es zwei Leute mit Chipkarte. Den Befehl dazu gibt der Präsident alleine, in seiner Funktion als Oberbefehlshaber der Streitkräfte. Ich denke mal, die Karten-Jungs werden es sich zweimal überlegen, ehe sie in so einem Fall Befehlsverweigerung begehen. Aber mal ganz abgesehen davon: Donald Trump mag egozentrisch und narzisstisch sein – blöd ist er ganz bestimmt nicht. Auch wenn es sich für ihn nach einer ganz guten Idee anhören dürfte, nach Syrien statt Bodentruppen ein paar Bömbchen zu schicken …

      Mir geht die Anti-Trump-Hysterie ja auch auf die Nerven. Aber ebenso diese Art der Verharmlosung. Wirtschaftlich wird Trump einiges über den Haufen werfen, wenn er seine Pläne wirklich so durchzieht. Schätzungen zufolge könnten in Deutschland 1-2 Mio. Arbeitsplätze wegfallen, wenn der Export in die USA einbricht.

      Immerhin wird dann wohl TTIP nicht kommen.

      • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 2 Daumen runter 2

        Lieber “redRabbit“
        Ihr dürft nicht immer alles der Presse glauben, die ihr Halbwissen scheinbar aus schlechten Actionfilmen haben.
        Das sogenannte Atomköfferchen ist ein Überbleibsel des“ Kalten Krieges“. Wo man davon ausging das man einen plötzlichen Atomschlag der UdSSR abwehren müsste.
        Von ihm aus konnte der US-Präsident (egal wo er sich befindet), den jeweiligen „defense readiness conditions“ (DEFCON) ausrufen, also den Alarmzustand der Streitkräfte der Vereinigten Staaten von Amerika.
        Bei “DEFCON 1“ ist die USA einen direkten Atomschlag ausgesetzt, dann handeln die Streitkräfte autonom um diesen Angriff abzuwehren und einen Gegenschlag auszuüben.
        Nicht der Präsident steuert eine Atomrakete und kann sie auch auf kein Ziel steuern.
        Wenn die USA nicht direkt angegriffen wird, kann der Präsident keinen begrenzten Atomschlag ausführen lassen!
        So wie bei uns der Bundestag die Auslandseinsätze der Bundeswehr genehmigen muss, müsste Trump für einen begrenzten Atomwaffeneinsatz auch erst eine Mehrheit bekommen.
        Also alles Blödsinn, dass Trump Atomraketen abfeuern kann!!!

        Wie du richtig erwähnt hast ist Trump Mitglied der Republikanische Partei (in den USA gibt es eigentlich nur zwei Parteien = Republikaner + Demokraten). Er hat also nicht den Ableger der AfD in den USA gegründet, wie die Medien hier es verkaufen wollen!
        Er war auch nicht der Wunschkandidat der Republikanischen Partei, er konnte sich aber in den Vorwahlen gegen seine Mitstreiter durchsetzen, zum Missfallen seiner Partei. Ihm wird also ein scharfer Gegenwind aus der eigenen Partei entgegen wehen.
        So wird er also immense Schwierigkeiten im Kongress bekommen (fehlende Mehrheit) um seine Phantastereien durchzusetzen.
        Populistische Phantastereien mit dem er erfolgreich auf Wählerfang ging!
        Also die Welt wird sich weiter drehen. Was ändern das Trump Präsident der USA ist, können wir sowieso nicht. Aber unsere Politiker sollten jetzt nicht unnötig politisches Porzellan zerschlagen.

        • McMc Daumen hoch 5 Daumen runter 2

          Atomköfferchen?, Wirtschaftspolitik? Alles Kinderkram. Das Problem mit Trump ist, dass er Hass und Rassimus wieder Gesellschaftsfähig gemacht hat. Amerika steht vor einem Rassenbürgerkrieg. In zwei Jahrzehnten stellt die weisse Bevölkerung die Minderheit dar, viele weisse Eliten in den USA sind geradezu panisch. Mit einem Präsidenten der Mexikaner als Vergewaltiger darstellt, Muslime nicht mehr einreisen lassen will und den schwarzen zu rurft, das Sie eh schon in der Hölle leben, wird das nur noch schlimmer. Immer mehr radikale Gruppierungen gewinnen Oberwasser und zeigen offensiv Ihren Hass. Ein großer Teil von unzufriedenen, abgehängten Weissen, hat ein Ventil für Ihr Elend gefunden. Die Schwarzen, Latinos und Asiaten. Der Vizepräsident ist übrigens jemand der die Evolutionstheorie als frei erfunden abtut. Ich fürchte nicht Trump sondern das Feld das er bestellt. Für das was oder wer nachkommt. Jetzt haben die Amerikaner einen Clown, hoffentlich folgt kein Stalin nach. Woher habe ich das alles? Von einem Amerikanischen Uni Professor in meinen Facebook Kontakten.

    • AvatarChwi Daumen hoch 4 Daumen runter 1

      Alles besser als eine notorische lügnerin, In ihren zwei Jahrzenten Amtszeit als Aussenministerin hat diese desillusionierte verbrecherin mehr Schaden angerichtet als es Trump jemals tun könnte!
      Es ist schon mehr als fahrlässig das jemand vom Schlage einer Clinton die für ihre unzähligen Verbrechen längst hinter Schloss und Riegel gehört überhaupt dass recht bekommt noch zu kandidieren!

  • Kommentare sind geschlossen.