Lustige Videos und witzige Fun-Filme

34 Kommentare

  • post Daumen hoch 20 Daumen runter 2

    Haben Sie auch langsam genug von all den schlimmen Nachrichten rund um Corona? Kein Problem! Der Postillon hat recherchiert und präsentiert 29 andere furchtbare Dinge, über die Sie sich stattdessen Sorgen machen können:
    (stammt übrigens vom 28.05.2020)
    1. Der Frühling ist zum wiederholten Male viel zu trocken.
    2. Für die Raupen des Eichenprozessionsspinners ist das Wetter allerdings perfekt
    3. Über eine Million Menschen lesen jeden Tag BILD.
    4. Im Jemen wird immer noch gekämpft.
    5. Niemand kann ein Comeback von Modern Talking wirklich ausschließen.
    6. Immer mehr für Infektionen verantwortliche Bakterien entwickeln Antibiotikaresistenzen.
    7. Der Permafrost in Sibirien schmilzt zusehends.
    8. Sie und Ihre Liebsten werden früher oder später sterben.
    9. Donald Trump ist Präsident der USA.
    10. Eine weltweite Wirtschaftskrise kommt auf uns zu.
    11. Andreas Scheuer ist Bundesverkehrsminister.
    12. Flüchtlinge ertrinken an den Grenzen der EU.
    13. Dieser eine seltsame Knoten rechts an Ihrem Nacken ist schon wieder gewachsen.
    14. Nordkoreas Atomprogramm wird unvermindert fortgesetzt.
    15. Ihr Biomüll fängt langsam an zu riechen und müsste bald rausgebracht werden.
    16. In Polen gibt es immer mehr Hass auf Homosexuelle.
    17. Bessere Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen könnten die Gulaschpreise steigen lassen.
    18. Der Drogenkrieg in Mexiko tobt ungebremst weiter.
    20. Ihr/e Partner/in wirkt in letzter Zeit immer distanzierter, behauptet aber, alles wäre gut.
    21. Menschen werden aufgrund ihrer Hautfarbe oder Herkunft diskriminiert.
    22. Die ärmeren 50 Prozent der Deutschen besitzen nur 1,3 Prozent des Gesamtvermögens. Das reichste Prozent besitzt rund 33 Prozent.
    23. In dieser Liste fehlt mysteriöserweise Punkt 19. Könnte es sein, dass da etwas stand, was noch viel schlimmer ist als alle anderen 28 Dinge zusammen?
    24. Es gibt Menschen, die Xavier Naidoo und Attila Hildmann ernst nehmen.
    25. Andreas Scheuer ist nicht nur für Verkehr, sondern auch für digitale Infrastruktur zuständig.
    26. Immer mehr Tierarten sterben aus.
    27. Der FC Bayern München wird aller Voraussicht nach Deutscher Meister.
    28. Der nächste große Sonnensturm könnte die weltweiten Kommunikationssysteme lahmlegen.
    29. Immer mehr Medien halten aus Stichpunkten bestehende Clickbait-Listen für Journalismus.

  • Mc Daumen hoch 25 Daumen runter 11

    Hab heute meinen neuen Termin für die Booster bekommen.

    • Mc Daumen hoch 11 Daumen runter 1

  • Matthias Daumen hoch 19 Daumen runter 4

    Ich hab hier mal ein bisschen aufgeräumt, ist eh immer der selbe Idiot, der hier unter verschiedenen Namen schreibt. Bitte Herr! Lass Hirn Regnen oder Steine. Hauptsache Du triffst.
    @einanderer – hab deinen Kommentar dann mal auch gelöscht, bitte nicht den Troll füttern, ich kümmere mich schon zeitnah um seine Kommentare :-D

    • hmmm Daumen hoch 2 Daumen runter 0

      Was habt ich denn verpasst?

    • christian Daumen hoch 1 Daumen runter 3

      also wenn du mich meinst- ich bin ratlos warum , bin schon lange dabei und habe immer mal wieder komentare abgegeben. nie gab es probleme jetzt schon???
      oder ist das zensur. kurze rückmeldung und ich bin bei dir raus. danke

      • Matthias Daumen hoch 1 Daumen runter 0

        Hallo Christian, es ging nicht speziell um deinen Kommentar.

    • einanderer Daumen hoch 5 Daumen runter 0

      Ja klar, ich habe ja auch um die Löschung gebeten. Du warst ja schneller beim Löschen des Originalposts wie ich mit meiner Antwort. :-D Ich dachte so spät wie ich zur Trollfütterung komme, stelle ich mich halt doch noch hinten in die Schlange.

      Aber an dieser Stelle mal wieder ein Dankeschön für’s regelmässige Durchwischen! :-bd

  • hmmm Daumen hoch 5 Daumen runter 4

    Ich habe vor letzte mal auch geschrieben.

    Am einfachsten 2 Meter abstand und Maskenpflicht geben, mehr nicht.
    Ich frage nur: Warum macht ihr zur Party, Feier, Besuchen usw. gegangen?
    Das geht wieder weiter an, steigt wieder nach oben, sehr Sprunghaft!

    Ich habe auch gleiche gewarnt.
    Impfung ist nicht 100% geschützt, trotzdem kann man weiter Ansteckung.
    Also, Impfdurchbuch.

    2G oder 3G sind gleiche Problematisch.
    Sagte ich nichts äußern, bleibt ich zuhause, arbeiten gehen und einkaufen gehen, mehr nicht, reicht mir aus.
    2 Meter abstand und Masken tragen.

    Ostdeutschland und Süddeutschland sind alle Querdenker, auch Geimpft-Querdenker.
    Alle beiden.

    NRW steigt langsam wieder an, macht das mich wütend, wegen Weihnachtsfeier und schließt 2G-Regeln an.

    Ich bin mal gespannt, was kommt der nächste passiert.

    • hmmm Daumen hoch 5 Daumen runter 4

      Oh, habt ich fast vergessen.

      Ich habe meine Ärzte behandlung gesprochen.
      Meine Nebenwirkung ist perfekt als andere Menschen (sehr selten), als meine Immun ist exterm geschützt.
      Das ist gute Nachrichten für mich.
      Deshalb macht ich immer Abstandhalten und Masken tragen, mehr nicht.
      Ich macht alles richtig.
      keine Drogen, keine Rauchen, keine Alkohol, keine Entzündungen usw. Diagnose geprüft.

      Alles Erledigt, könnte ich gehen auf meine Erstimpfung.
      Ich könnte mich Freiwillig melden, lasst mich vorbereitung, würde ich gerne “Johnson & Johnson“ Impfung ausprobiert.
      Ich weiß, ist es nicht 100% geschützt, bleibt ich trotzdem Abstandhalten.

      Wisst ihr, Querdenker macht alles nur Kaputt, egal irgendwas, ob Geimpft oder Ungeimpft sind gleiche, geht darum: Verstößen gegen Regeln
      Mein neue eine Wort gefunden: VERSTOSSDENKER :-bd

      • Torben Daumen hoch 2 Daumen runter 3

        Du triffst die (für dich) richtigen Entscheidungen. :-bd
        Alles Gute weiterhin und hoffen wir, dass nicht irgendein Dritter durch sein egoistisches Verhalten deine Gesundheit gefährdet.

  • Jupp Daumen hoch 11 Daumen runter 19

    Es ist dir schon klar, dass es sich hier um eine „Wissenschaftsjournalistin“ handelt, deren Ehemann in der Pharma tätig ist?
    Aber sicher beeinträchtigt sie das nicht bei ihrer Berichterstattung.

    • ajah Daumen hoch 10 Daumen runter 7

      Deine Unterstellung ist substanzlos. Wo ist der kausale Zusammenhang? Oder verkauft ihr Macker etwa Impfdosen auf Provisionsbasis?

    • Torben Daumen hoch 9 Daumen runter 1

      Jupp,
      du klingst wie jemand, der lieber irgendwem bei Instagram glaubt, der weder in der Wissenschaft noch in der Industrie arbeitet, seinen Namen nicht nennen will und außer Behauptungen keinerlei Referenzen oder Belege liefert.
      Im Englischen heißt es so schön „correlation is not causation“, Zusammenhänge sind keine Ursachen.
      Überhaupt frage ich mich, wo und wie genau Mailab mit den gemachten Aussagen Vorteile oder Profit erhalten sollte, sie sagt im Endeffekt das gleiche wie nahezu alle Wissenschaftler und Experten, was sich zudem wissenschaftlich belegen lässt.
      Warum manche Menschen annehmen, dass es zur Aussprache des belastbar Offensichtlichen einen vorteilsbringenden Grund geben müsste … (also jetzt mal vom Schutz der Gesundheit aller und der öffentlichen Ordnung abgesehen)
      Ich habe 2 Freunde, die in der Automobilindustrie für Premiumhersteller arbeiten und von denen keiner mir zum Kauf „ihrer“ Produkte rät. Einer rät sogar davon ab, günstigere Modelle seines Arbeitgebers zu kaufen.
      Mit deiner Logik dürften demnächst Fußball-Schiedsrichter auch nicht mehr pfeifen, da sie ja beim DFB arbeiten und somit beeinflusst werden (könnten).
      If you wanna stick it to the man:
      Einfach nicht mehr von Medizinern behandeln lassen, die arbeiten ja auch nur für die Pharmaindustrie oder den Staat.
      Vielleicht helfen beim Armbruch, Herzinfarkt oder Lungenversagen ja Essenzöle oder Beten.
      Außerdem:
      Gerade Impfgegner und Querdenker fordern immer freie Meinungsäußerung und für jeden Blödsinn, den sie selbst verzapfen, die Unschuldsvermutung (in dubio pro reo).
      Wie wäre es folglich, den anderen diese Freiheiten/Rechte ebenfalls einzugestehen und ohne Beweise auch mal die Freiheit zu nutzen, „einfach mal das Maul zu halten“?

    • Fahrlehrer Daumen hoch 2 Daumen runter 1

      Nein, tut es nicht. Nicht hinter jedem abgeknickten Ast steckt eine Verschwörung. Und eine Putzfrau bei Mercedes macht sie auch nicht zum Teil von Big Mercedes oder Auto Lobby.

  • Jupp Daumen hoch 4 Daumen runter 7

    Ich denke um zumindest eine Voreingenommenheit zu unterstellen, ist neben der Korrelation gar keine Kausalität erforderlich. Wir sind ja hier nicht vor Gericht 😉 Allein die Tatsache, dass ihr gesamtes privates Umfeld, inkl. der eigenen Eltern, von der Pharmabranche lebt und profitiert ist mehr als ausreichend um hier zumindest die Vermutung nahezulegen, dass hier kein „klarer“ Blick erfolgt.
    Und dieser ist doch bei Wissenschaft das aller Wichtigste. Deshalb denke ich ist es durchaus legitim diesen in Zweifel zu ziehen. Nicht mehr und nicht weniger war mit meinem Kommentar gemeint.

    Nicht ohne Grund darf Sie sich nur noch als „Wissenschaftsjournalistin“ bezeichnen, ein „Titel“ also, den sich jeder geben darf. Also nochmal, dass hier ist keine offizielle wissenschaftliche Arbeit. Es ist nicht mehr als jeder andere x-beliebige Instagram-Post oder Schwurbel-Artikel, außer der Tatsache, dass hier durch deutlich stärkere finanzielle Mittel ein professionelleres Auftreten ermöglicht wird. Und die Machart ist ja auch zweifelsohne sehr anschaulich.

    Mein Kommentar ist also weder Substanz- noch Zusammenhanglos. Zudem frage ich mich welche Belege oder Referenzen du hier benötigst. Sind die für das Gesagte erforderlich? Ich verstehe daher überhaupt nicht was die letzten 2/3 des Beitrages von Torben mit meinem Kommentar zu tun haben sollen. Da scheint sich ja einiges aufgestaut zu haben. Wünsche aber alles Gute und bitte immer schön höflich bleiben.

    • Schüchterner Daumen hoch 7 Daumen runter 2

      Echt jetzt, Jupp?

      > Allein die Tatsache, dass ihr gesamtes privates Umfeld, inkl. der eigenen Eltern, […], dass hier kein „klarer“ Blick erfolgt.

      Inwiefern profitieren ihr Mann oder ihr Vater (der zudem mit Pharma nix am Hut hat) von Impfungen gegen Sars-CoV-2? Und selbst wenn: Was ändert das an der Faktenlage, die sie vorbringt? Im Übrigen nicht überraschend für eine Chemikern, dass das Umfeld auch irgendwie damit zu tun hat. Ist halt auch eine soziale Bubble.

      > Und dieser ist doch bei Wissenschaft das aller Wichtigste.

      Und wo genau lässt sie den missen, den klaren Blick?

      > Nicht ohne Grund darf Sie sich nur noch als „Wissenschaftsjournalistin“ bezeichnen […]

      Wieso „darf“ und „nur noch“ und Wissenschaftsjournalistin in Anführungszeichen? Wie soll sie Dich denn Deiner Meinung nach nennen? Youtubende Doktorantin?

      > Es ist nicht mehr als jeder andere x-beliebige Instagram-Post oder Schwurbel-Artikel, außer der Tatsache, dass hier durch deutlich stärkere finanzielle Mittel ein professionelleres Auftreten ermöglicht wird.

      Nunja, ich hänge mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass der wesentliche Unterschied darin liegt, dass hier mit Fakten argumentiert wird, die mit dem wissenschaftlichen Konsens kongruent sind und auf wissenschaftlichen Fakten basieren. Das würde sich auch bei weniger aufwändiger Produktion nicht ändern.

      > Mein Kommentar ist also weder Substanz- noch Zusammenhanglos

      Doch ist er, da er pures Framing ist. Tun wir doch mal so, als würde ihre gesamte Familie samt Gatten einer Frieseurgilde entspringen. Beeinflusst das Ihre Sachkompetenz mehr, als ihre Promotion und ihre Argumentation?

      > Ich denke um zumindest eine Voreingenommenheit zu unterstellen [..]

      Eine Voreingenommenheit zu unterstellen ist in Ordnung, wenn Du die Argumente nachweislich angreifen kannst und sachlich dagegen argumentieren kannst. Ansonsten ist es nach wie vor eine haltlose Unterstellung.

      Also: Wo genau liegt sie daneben?

      Ich bin mit ihr nur in einem Punkt nicht einig. Ich bin strikt gegen eine Impfpflicht. Ich bin für faktischen Impfdruck: Bis zum Ende der Pandemie hat jeder die Wahl. Impfen oder Einschränkungen im öffentlichen Leben erfahren.

    • einanderer Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      Du sagst es ja selbst, dass Du nur eine Vermutung hast sie könnte voreingenommen sein. Mit anderen Worten unterstellst Du es ihr einfach. Zu welchem Zweck tust Du das? Offensichtlich einfach um sie weniger Glaubwürdig erscheinen zu lassen, denn Argumente gegen ihre Aussagen hast Du ja keine gebracht.

      Dasselbe versuchst Du auch mit der Aussage „Es ist nicht mehr als jeder andere x-beliebige Instagram-Post oder Schwurbel-Artikel“. Doch es ist sehr wohl mehr. Sie hat ihre Fakten recherchiert, die Quellen angegeben und ihre Argumente sind überprüfbar und Stichhaltig. Ausserdem hat sie für andere Beiträge schon einige renomierte Preise erhalten.

      Wenn Du die Frau hier diskreditieren möchtest, braucht es sehr wohl Belege und Referenzen. Ansonsten ist Dein Kommentar dann halt wirklich substanzlos.

      • ajah Daumen hoch 1 Daumen runter 1

        sag ich doch…

  • Jupp Daumen hoch 2 Daumen runter 3

    Ich erläutere gerne einmal die Zusammenhänge, da sie euch ja offensichtlich nicht bekannt sind. Mich wundert es nur, wie ihr so vehement eine Position vertreten könnt, ohne die Fakten zu kennen. Aber ich mache die Arbeit gerne für Euch, dann braucht ihr Euch selbst nicht so sehr anzustrengen.

    „Mailab“ ist Teil der Funk-Gruppe, die zu ARD und ZDF gehören. Hier sitzen wiederum im Aufsichtsrat einige Parteimitglieder der Regierung.
    Ihr Mann arbeitet für Merck. Merck arbeitet mit der Gates Stiftung zusammen um gegen Covid-19 zu kämpfen. Merck liefert die Lipide für Biontech.

    Also ist es hier nicht zu weit hergeholt, dass es sich zumindest um einen Interessenkonflikt handelt.

    Es wurde ihr zudem untersagt sich in den Videos als Wissenschaftler in zu bezeichnen, da es sich nicht um Wissenschaft, sondern eben nur um Wissenschaftsjournalismus handelt.

    Zudem handelt sich bei dem Vorgebrachten um alles andere als „DEN“ wissenschaftlichen Konsens, diesen gibt es bei dem Thema (noch) nicht. Es gibt auch nicht „DIE“ Wissenschaft, denn Wissenschaft setzt sich aus vielen Perspektiven zusammen. Und bei dem Thema ist die Perspektive aus meiner Sicht sehr eingeschränkt.

    Daher würde ich mich hier (Wissenschafts-) Jounalisten wünschen, die unabhängiger berichten können und nicht in solchen Interessenkonflikten stehen.

    • Mc Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      Mein Bekannter arbeitet bei der Tankstelle. Dadurch gehört er zu einem Konsortium das regenerative Energien unterdrückt und die Umwelt verschmutzt und Einfluss auf die Poltik nimmt. Außerdem Milliarden Gewinne scheffelt und dabei den Planeten zerstört. Mein Bekannter ist deshalb nicht qualifiziert über Elektro Autos zu sprechen.

      Zumindest ist das so, wenn ich Deiner Argumentationskette folge. 8-|

      • Jupp Daumen hoch 1 Daumen runter 2

        Dein Bekannter wird aber wahrscheinlich auch nicht als „DER“ Experte für Elektro Autos dargestellt. Und wenn er das würde, dann würde der Verdacht der Voreingenommenheit und jener, dass hier ein Interessenkonflikt besteht, für ihn ebenso gelten.

    • KaroX Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      Ich wäre sehr gespannt, was du für Berichterstattungen empfehlen würdest. X_X

      • Jupp Daumen hoch 2 Daumen runter 4

        Eine neutrale. Und du?

    • Schüchterner Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      > Also ist es hier nicht zu weit hergeholt, dass es sich zumindest um einen Interessenkonflikt handelt.

      Doch, da grundlos. Welche Ihrer Aussagen sind inhaltlich falsch, so dass ein persönliches Motiv unterstellt werden kann?

      > Es wurde ihr zudem untersagt sich in den Videos als Wissenschaftler in zu bezeichnen, da es sich nicht um Wissenschaft, sondern eben nur um Wissenschaftsjournalismus handelt.

      Sorry, aber das ist der Knaller. Woher hast Du denn den Mumpitz? Bitte wer sollte einer promovierten Wissenschaftlerin und mit welcher Begründung untersagen, sich Wissenschaftlerin zu nennen? Und mit welcher exekutiven Vollmacht? Wenn ich hier mal bitte um Quellen bitten dürfte. Ich konnte dazu nichts finden.

      > „Mailab“ ist Teil der Funk-Gruppe, die zu ARD und ZDF gehören. Hier sitzen wiederum im Aufsichtsrat einige Parteimitglieder der Regierung.

      Ich glaube Du überschätzt die Wirkungsgewalt und das Interesse der Regierung.

      > Ihr Mann arbeitet für Merck. Merck arbeitet mit der Gates Stiftung zusammen um gegen Covid-19 zu kämpfen. Merck liefert die Lipide für Biontech.

      Ah, OK. Also die Videos von Mai Thi haben einen wesentlichen Einfluss auf den Lipid-Absatz für Merck? Glaubst Du das, was Du da schreibst wirklich? Mal eine Rechercheaufgabe für Dich: Wie hoch ist Mercks Umsatzanteil mit synthetischen Lipiden gemessen am Gesamtumsatz bei Merck?

      Und am Ende ist Mai Thi noch wesentlicher Teil des Gates-Plans, die Welt… Ich glaube, Du bist da auf einer Spur, Sherlock.

      > Zudem handelt sich bei dem Vorgebrachten um alles andere als „DEN“ wissenschaftlichen Konsens, …

      Äh, doch! (Vielleicht außer den Parts, in denen Mai Thi ausdrücklich darauf hinweist, dass es sich um Ihre persönliche Meinung handelt)

      > diesen gibt es bei dem Thema (noch) nicht.

      Äh, doch!

      > Es gibt auch nicht „DIE“ Wissenschaft, denn Wissenschaft setzt sich aus vielen Perspektiven zusammen.

      Korrekt! Aber das widerspricht nicht dem wissenschaftlichen Kontext; Weltweit!

      Offensichtlich ist Dir aber nicht klar, was das ist. Dass in vielen Details immer wieder diskutiert und gestritten wird, widerspricht nicht der Existenz des Kontextes dem Grunde nach.

      Diskussion unter Wissenschaftlern ist daily business und dient dem Erkenntnisgewinn. Aber kein erstzunehmender Wissenschaftler stellt die Bedeutung von Impfungen im Kampf gegen Covid infrage. Diskutiert und gestritten wird in vielen vielen Details, weil die Wissenschaft – nicht nur in dieser Disziplin – viel zu komplex ist um mit einfachen Antworten alles beantworten oder lösen zu können.

      Ich sehe Dir aber nach, dass Du das nicht verstehen kannst.

      Offenbar neigst Du aber eher dazu, fragwürdigen Spendensammlern oder unbelegten in die Welt hinausgepupsten Tweets unhinterfragt zu glauben. Wo ist eigentlich hier Deine kritisches Gespür?

      • Schüchterner Daumen hoch 1 Daumen runter 0

        Ich meinte natürlich Konsens, nicht Kontext.

      • Jupp Daumen hoch 0 Daumen runter 1

        > Doch, da grundlos. Welche Ihrer Aussagen sind inhaltlich falsch, so dass ein persönliches Motiv unterstellt werden kann?

        Zu fast jeder ihrer Aussagen gibt es auch Gegenpositionen. Ich sage ja lediglich, dass ihre Aussagen nicht unvoreingenommen sind.

        > Sorry, aber das ist der Knaller. Woher hast Du denn den Mumpitz? Bitte wer sollte einer promovierten Wissenschaftlerin und mit welcher Begründung untersagen, sich Wissenschaftlerin zu nennen? Und mit welcher exekutiven Vollmacht? Wenn ich hier mal bitte um Quellen bitten dürfte. Ich konnte dazu nichts finden.

        Niemand, der im Auftrag von bereits genannten Organisationen steht, darf sich in den Publikationen von YouTube etc. als Wissenschaftler bezeichnen, da diese ja die von mir angekreidete und aus meiner Sicht fehlende Unabhängigkeit erfordert. Sie hat dies übrigens selbst in einem Interview bzw. Podcast ausgeführt.

        Zudem würde ich dich bitten, etwas auf deine Wortwahl zu achten. Begriffe wie „Mumpitz“ sind in einer sachlichen Diskussion fehl am Platz.

        > Ich glaube Du überschätzt die Wirkungsgewalt und das Interesse der Regierung.

        Ich „glaube“ Du unterschätzt selbiges.

        > Ah, OK. Also die Videos von Mai Thi haben einen wesentlichen Einfluss auf den Lipid-Absatz für Merck? Glaubst Du das, was Du da schreibst wirklich? Mal eine Rechercheaufgabe für Dich: Wie hoch ist Mercks Umsatzanteil mit synthetischen Lipiden gemessen am Gesamtumsatz bei Merck?

        Der Einfluss ihrer Videos auf den Absatz ist sicher nicht in Euros und Cent zu messen, jedoch geht es mir dabei ja wie gesagt um den Interessenkonflikt, in dem sie sich befindet. Hohe Gewinne bei Merck bedeuten hohe Tantiemen für deren Manager. Und da ihr Mann eben dort Manager ist, profitiert sie davon indirekt eben auch.

        > Und am Ende ist Mai Thi noch wesentlicher Teil des Gates-Plans, die Welt… Ich glaube, Du bist da auf einer Spur, Sherlock.

        Könntest du etwas genauer ausführen, was dies mit meinem Beitrag zu tun hat? Oder bist du nur bemüht mich in eine bestimmte „Ecke zu stellen“?

        > Äh, doch! (Vielleicht außer den Parts, in denen Mai Thi ausdrücklich darauf hinweist, dass es sich um Ihre persönliche Meinung handelt)

        Nein, diesen gibt es eben nicht. Zudem lebt Wissenschaft immer vom Diskurs und es gibt nicht „DIE“ Wissenschaft

        > Korrekt! Aber das widerspricht nicht dem wissenschaftlichen Kontext; Weltweit!

        Es gibt die eine wissenschaftliche Wahrheit zu dem Thema nicht, auch nicht weltweit.

        > Offensichtlich ist Dir aber nicht klar, was das ist. Dass in vielen Details immer wieder diskutiert und gestritten wird, widerspricht nicht der Existenz des Kontextes dem Grunde nach.

        Das ist korrekt. Ich empfinde es aber eher so, dass das was du schreibst, und vor allem WIE du es schreibst, das eben so etwas genau diesen öffentlichen Diskurs unterbindet, welcher insbesondere bei diesem Thema besonders nötig wäre.

        > Diskussion unter Wissenschaftlern ist daily business und dient dem Erkenntnisgewinn. Aber kein erstzunehmender Wissenschaftler stellt die Bedeutung von Impfungen im Kampf gegen Covid infrage. Diskutiert und gestritten wird in vielen vielen Details, weil die Wissenschaft – nicht nur in dieser Disziplin – viel zu komplex ist um mit einfachen Antworten alles beantworten oder lösen zu können.

        Auch das ist korrekt, ich habe Nichts anderes behauptet. Ich sage ja nur, dass alle Seiten gehört werden müssen, und eben möglichst jene, die nicht in einem solchen Interessenkonflikt stehen, wie Mailab.

        > Ich sehe Dir aber nach, dass Du das nicht verstehen kannst.

        Danke, ich sehe Dir dafür nach, dass du nicht sachlich bleiben kannst.

        > Offenbar neigst Du aber eher dazu, fragwürdigen Spendensammlern oder unbelegten in die Welt hinausgepupsten Tweets unhinterfragt zu glauben. Wo ist eigentlich hier Deine kritisches Gespür?

        Wie kommst du zu der Unterstellung? Ich würde dich bitten auch hier sachlich zu bleiben. Ich habe doch nie behauptet, dass man statt Mailab lieber Herrn X oder Frau Y „glauben“ soll. Jedoch wünsche ich mir einen in alle Richtungen offenen und unbefangenen Austausch.

        • Schüchterner Daumen hoch 0 Daumen runter 0

          Merkste was? Unterstellungen?

          Kannst Du Schach spielen?

        • Schüchterner Daumen hoch 2 Daumen runter 0

          > Zu fast jeder ihrer Aussagen gibt es auch Gegenpositionen.

          Führ mal aus. Welche denn, von wem? Quellen?

          > Niemand, der im Auftrag von bereits genannten Organisationen steht, darf sich in den Publikationen von YouTube etc. als Wissenschaftler bezeichnen

          Nochmal: Mumpitz (Du darfst es auch Unsinn nennen, ich mag Mumpitz). Ich bitte hier noch einmal um eine Quelle die das belegt.

          > Sie hat dies übrigens selbst in einem Interview bzw. Podcast ausgeführt.

          Was genau hat sie gesagt? Quelle?

          > Ich „glaube“ Du unterschätzt selbiges.

          Definitiv nicht.

          > […] jedoch geht es mir dabei ja wie gesagt um den Interessenkonflikt

          Den es nicht gibt. Damit unterstellst Du ja, Sie würde gegen ihre eigene Überzeugung sprechen.

          > Hohe Gewinne bei Merck bedeuten hohe Tantiemen für deren Manager.

          Ich muss hier wieder lachen. Weil Mai Thi Videos über Impfungen macht, bekommen die Manager von Merck mehr Geld? Komm. Da musst Du doch selber zweifeln, oder?

          > Oder bist du nur bemüht mich in eine bestimmte „Ecke zu stellen“?

          Nun ja. Es liegt zumindest nahe, wenn Du den Sermon von Hiltmann weiter verbreitest.

          >> widerspricht nicht der Existenz des Kontextes dem Grunde nach.
          > Das ist korrekt.

          Also stimmst Du mit mir überein, dass es den wissenschaftlichen Konsens gibt.

          > Nein, diesen gibt es eben nicht.

          Oder doch nicht? Du verwirrst mich.

          > Es gibt die eine wissenschaftliche Wahrheit zu dem Thema nicht, auch nicht weltweit.

          Ich wiederhole mich: Du verstehst offensichtlich den Begriff „wissenschaftlicher Konsens“ nicht.

          > und vor allem WIE du es schreibst, das eben so etwas genau diesen öffentlichen Diskurs unterbindet, welcher insbesondere bei diesem Thema besonders nötig wäre.

          Weil ich etwas hier (auf Cartoonland) schreibe, so wie ich es schreibe, unterbinde ich den öffentlichen Diskurs? Äh…

          > Ich sage ja nur, dass alle Seiten gehört werden müssen

          Alle? Also auch die Schwurbler und verdrehten Köpfe, die tausendfach widerlegt wurden? Der Versicherungsvertreter, der keine Ahnung von dem Thema hat?

          Ne. Lass das mal die Experten machen. Ein wenig Vertrauen in die Wissenschaft ist dann aber schon nötig.

          Wenn ich jeden in einem Thema zu Wort kommen lassen möchte, der meint etwas sagen zu müssen, muss ich auch mit einer Beatrice von Storch darüber diskutieren, ob wir der Sonne sagen sollen, dass sie weniger scheinen soll (also die Sonne, nicht Trixi).

          > dass du nicht sachlich bleiben kannst

          Ich bin sogar sehr sachlich. Ein wenig Polemik ist immer gestattet.

          > Jedoch wünsche ich mir einen in alle Richtungen offenen und unbefangenen Austausch.

          Und genau dem entziehst Du mit dem Framing den Boden, indem Du einer WIssenschaftlerin die Reputation absprichst ohne auch nur einmal auf die Inhalte einzugehen. Dabei nutzt Du eben das Standardrepertoire der Hiltmanns, Schiffmanns und ähnlicher Harlunken. Nimm Mai This Aussagen, bewerte sie ohne Berücksichtigung der Quelle und diskutiere dann über die Aussagen, bestätige sie oder widerlege sie. Wenn Du nicht auf diese Ebene gelangen kannst, hast Du dich bereits von der Sachlichkeit verabschiedet.

        • Jupp Daumen hoch 0 Daumen runter 2

          Lieber Schüchterner, vielen Dank für deine höfliche und sachliche Rückmeldung.

          > Merkste was?

          Ja, ICH merke noch was.

          > Unterstellungen?

          Ich habe doch nun ausführlich dargelegt in welchem Kontext hier ein Interessenkonflikt besteht. Wenn du diesen nicht siehst, oder vielleicht auch nicht sehen willst, dann bitte.

          > Kannst Du Schach spielen?

          Leider nur sehr schlecht, und du?

        • Mc Daumen hoch 7 Daumen runter 1

          Lieber Jupp, alles wachsweich was Du da schreibst. Keine Argumente mit Substanz oder gar stichhaltige Quellen. Haltlose Mutmaßungen und dubiose Behauptungen. Wenn dann mal jemand Konkretes oder Stichhaltiges einfordert wird aalartig darum lamentiert wie ein Politiker. Wenn Du das glauben möchtest was Du da schreibst i.O. aber ernst nehmen kann man das nicht mehr.

        • Jupp Daumen hoch 0 Daumen runter 4

          Lieber Mc,

          > alles wachsweich was Du da schreibst. Keine Argumente mit Substanz oder gar stichhaltige Quellen. Haltlose Mutmaßungen und dubiose Behauptungen.

          Ich habe etliche Argumente geliefert und die Quellen für das, was ich ausgeführt habe, sind alle belegbar. Oder was ist jetzt konkret nicht belegbar? Wenn du diese nicht akzeptieren kann oder willst, dann ist das deine Sache.

          > Wenn dann mal jemand Konkretes oder Stichhaltiges einfordert wird aalartig darum lamentiert wie ein Politiker. Wenn Du das glauben möchtest was Du da schreibst i.O. aber ernst nehmen kann man das nicht mehr.

          Wo drum habe ich denn „aaltartig rum lamentiert wie ein Politiker“? Ich würde auch dich um Sachlichkeit bitten und hier konkret zu werden. Ansonsten musst du dir den Vorwurf von selbigem gefallen lassen. Wenn du dich einfach nicht von anderen Positionen erreichen lassen möchtest, und stattdessen diese zu diskreditieren versuchst, dann sagt das mehr über dich aus, als über jenen, den du zu diskreditieren versuchst.

        • Mc Daumen hoch 5 Daumen runter 0

          Quod erat demonstrandum

        • Schüchterner Daumen hoch 0 Daumen runter 0

          Jupp, ich muss noch mal auf Dich zurück kommen, aber ich kann das ja nicht einfach so stehen lassen. Du hast mich überzeugt, denn eigentlich ist Mai Thi impfskeptisch. Und die Kette ist absolut logisch:

          Mai macht ein Video
          -> Nachfrage nach Impfdosen in D steigt dramatisch an
          -> Absatz bei Biontech steigt
          -> Lipidumsatz bei Merck steigt
          -> Merck-Manager erhalten höhere Tantiemen
          -> Mai bekommt von ihrem Mann neue Vorhänge für’s Wohnzimmer

          Die ÖR sind durchseucht mit Regierungsmenschen
          -> machen Druck auf Funk
          -> Funk macht Druck auf Mai Impfvideos zu machen
          -> sonst keine weitere Unterstützung des Kanals
          -> Mai kann sich die Vorhänge nicht mehr leisten

          Attila Hiltmann HAT RECHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!

          Würde mich nicht wundern, wenn ihr Engagement beim ZDF auch nur unter „vorhegaltener Waffe“ – also sinnbildlich – zustande kam.

          Habe ich was vergessen?

  • Kommentare sind geschlossen.