Lustige Videos und witzige Fun-Filme

Unterwasser-Stein-Lauf

Die Kolumbianierin Sofía Gómez Uribe ist die Weltrekordhalterin im Freitauchen. Hier lässt sie sich auf ca. 18 Meter von einem Stein auf den Meeresboden fallen um dann wieder an die Oberfläche zu laufen.

Stein unterwasser rennen

YouTube-Direktlink

13 Kommentare

  • McMc Daumen hoch 45 Daumen runter 1

    Bei dieser Frau bleibt einem der Atem weg.

    • AvatarMc Daumen hoch 90 Daumen runter 1

      Bei meinem Atem bleiben die Frauen weg.

      • McMc Daumen hoch 14 Daumen runter 1

        Verdammt, führe ich schon wieder Selbstgespräche?

  • AvatarZu viele Schnitte Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Mag ja echt echt sein, aber es gab auch Schnitte wo das dramaturgisch nicht gerechtfertigt war.

  • AvatarJACQUES COUSTEAU Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    was ist mit Druckausgleich und langsam auftauchen, ich dachte das muss man als Taucher machen sonst kratzt man ab?

    • Avataro.O Daumen hoch 8 Daumen runter 0

      Das gilt meines Wissens nur für Taucher mit Taucherausrüstung (sprich Sauerstoffflaschen).
      Wenn diese in der Tiefe atmen, wird durch den hohen Außendruck mehr Sauerstoff in ihrem Blut gelöst, als es unter normalen Bedingungen der Fall wäre.
      Beim spontanen Auftauchen verflüchtigt sich der Sauerstoff zu schnell aus dem Blutkreislauf und den Zellen und muss im gasförmigen Zustand ja irgendwie wieder aus dem Körper raus. Normalerweise wird das was vom Atem übrig ist ja über die Lunge wieder abgegeben. Hier sucht sich der Sauerstoff aber andere Wege um nach draußen zu gelangen. Das führt zur sogenannten Taucherkrankheit.

      Da diese Taucherin aber nur den Sauerstoff im Blut hat, den sie vorher an der Oberfläche eingeatmet hat, ist das Ganze ohne die Gefahr einer Taucherkrankheit möglich.

      Aufgrund der vielen Filmschnitte nehme ich an, dass sie das zwar theoretisch kann, was da gezeigt wird, aber auf jeden Fall nicht so grazil und einfach, wie es durch die Aufnahme erscheinen mag. Ich denke hier sind mehrere Versuche zusammengefügt worden, um das optimale Ergebnis zu erhalten.

      • ImileImile Daumen hoch 5 Daumen runter 0

        Die Taucherkrankheit kann sie also nicht bekommen, aber die Ertrinkerkrankheit ist auch nicht ohne.

  • AvatarDeepdive50 Daumen hoch 4 Daumen runter 9

    @ o.O: wenn man sich nicht ganz sicher ist sollte man vielleicht eher etwas vorsichtiger mit Wissensvermittlung sein:
    1. Taucher haben keine Sauerstoffflaschen sondern meistens Pressluftflaschen
    2. die besagte Sättigung des Blutes wird durch alle Gase in der Atmosphäre/Atemluft verursacht insbesondere ab Stickstoff .
    3. die sogenannte Ausperlung im Blut kann insbesondere nach langen und tiefen Tauchgängen auftreten wenn man zu schnell auftaucht nicht bei dem gezeigten Tauchgang
    4.Druckausgleich ist auch bei Freitauchern nötig sonst platzt einem nämlich das Trommelfell
    5….

    • Avatar7of9 Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      Schlauscheißmodus:
      zu 1. Man kann Luft nicht pressen, nur drücken, deswegen Druckluftflaschen.
      Bleche kann man pressen, z.B in eine Form.

      • AvatarBongi Daumen hoch 3 Daumen runter 2

        Duden:
        Pressluftflasche
        Substantiv, feminin – festes Metallgefäß, in dem Pressluft mitgeführt werden kann

        ???????

      • Avatar17 und 4 Daumen hoch 2 Daumen runter 0

        Jetzt bin ich aber total verwirrt. :( Müsste also bei einer Geburt eher gedrückt statt gepresst werden? Und auf dem Töpfchen, wird da eher gepresst als umgangssprachlich gedrückt? :-?? Ach was, alles Kacke. :-j

  • AvatarDM Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Ich nimm immer ein Eimer Druckluft zum Tauchen mit =D*

    • Avatar Daumen hoch 5 Daumen runter 0

      [-X Das erscheint mir etwas zu umständlich.
      Verwende doch einfach die Luft aus deinen Schwimmflügeln. :-B

  • Kommentare sind geschlossen.