Lustige Videos und witzige Fun-Filme

Kinder mit dem Auto zur Schule bringen

Diese Schule liegt so weit entfernt, dass fast alles Eltern der 700 Schulkinder ihre Sprösslinge mit dem Auto zur Schule fahren müssen. Da dies logischerweise ein Verkehrschaos verursacht, wurde in einem Test dieses Konzept ausprobiert…

Schule Kinder Anlieferung

YouTube-Direktlink

Youtube-Beschreibung: I decided that I needed to make a description on what is happening here. There are too many opinions below that are lost on what they think they see here. This was a test by the NCDOT to try and alleviate traffic backing up from the school into the highway. They wanted to utilize the extra parking area for the drop off line and not let kids get dropped off anymore. This plan did not work and was reverted back to the plan that had been in place for years. The drop off line goes around the parking area and the parking spots are also used to walk your child in. The school does provide buses, but some of these buses come by some areas at 6am to pick up kids. Most parents both work and they drop their child off on the way to work. There are over 700 kids at this school and where would you put 700 bicycles if they could ride to school. Riding on a bike or walking is not an option because this school has kids 15 miles away. Who would let their kid ride a bike or walk 15 miles to school everyday. This is an area that is very rural and there is no way the state would ever install hundreds of miles of sidewalks that don’t even lead to a town. You should see it on BBQ day, the largest fundraiser for a school in the state. They sell 19,000 tickets at $9 a plate and have sold out for over 60 years the BBQ fundraiser has been in place. 15,000 lbs of BBQ, 2,500 gallons of stew and 500 gallons of slaw is made and sold here in 1 day. That is something to see. So to all the negative comments, everywhere is not like where you live. Things are different for a reason. This isn’t New York or Chicago.

20 Kommentare

  • AvatarLautrer Daumen hoch 11 Daumen runter 0

    Hat was vom Hamburger Miniatur Wunderland :-)

  • ImileImile Daumen hoch 34 Daumen runter 1

    Planungsfehler! Die Straße müsste mitten durch das Schulgebäude gehen, damit die Kinder gleich ins Klassenzimmer aussteigen können. So müssen sie ja noch ein paar Meter im Freien (!) verbringen. Viel zu gefährlich.

    • AvatarBugha Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      Anscheinend ist es da es so gefährlich, so dass die Kinder direkt von den Eltern, das die Kinder vom Security in Empfang genommen werden. Und zugleich eine Inspektion nach Waffen machen….. KOMA
      WTF stimmt mit uns Menschen nicht??? :(|)

  • AlAl Daumen hoch 6 Daumen runter 2

    Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwas läuft da schief. Da ist jede Menge Platz und trotzdem stehen alle Autos im Stau. Warum sind die Parkplätze nicht wie bei IKEA angeordnet und lange Füßgängerwege in T-Form führen zur Schule? :-??

  • nutzlos bis schaedlichnutzlos bis schaedlich Daumen hoch 15 Daumen runter 0

    Wie wohl das Abholen funktioniert?

  • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 13 Daumen runter 3

    Das hätte damals nie gegeben! [-X

    Wenn ich mit meinen Eltern im Auto mitfahren durfte, war es in der Urlaubszeit…
    Aber auch nur bis zum nächsten Autobahnrastplatz, wo sie mich dann an der Leitplanke festgebunden haben! :((

  • AvatarPeli Daumen hoch 6 Daumen runter 0

    Hmmm, das ginge aber auch genauso mit 25 Schulbussen…….

    • SkandySkandy Daumen hoch 11 Daumen runter 1

      Mann mann mann und unsereins ist ohne zu reklamieren 30min zur Schule gelaufen. Also meine Kids würde ich 500m vor der Schule aus dem Auto werfen.

  • Dr. K. NickelDr. K. Nickel Daumen hoch 12 Daumen runter 0

    Interessant ist v.a., dass man keine Fahrgemeinschaften bildet. Aus den Autos steigen immer nur einzelne Kinder aus… interessant ist auch, dass man es als unhuman bezeichnet, wenn man schon um 6 Uhr morgens am Bus stehen müsste, wenn um 8 die Schule startet – war bei mir nicht anders und ich habe es auch überlebt ;)

    Aber schon klar, die Umwelt wird durch die Deutschen, und nur die Deutschen vergiftet… und von pupsenden Kühen! =D*

    • AvatarJeeperWL Daumen hoch 5 Daumen runter 13

      Das Problem ist nur, wie so oft, die widerliche Realität. Denn das Auto das ist ein persönlicher Hafen von Wohlbefinden und Geborgenheit. Niemand, der ein Auto besitzt oder die Möglichkeit zu Mitfahren hat, will wirklich davon weg.

      ÖPNV ist schlicht und einfach das letzte und obendrein die asozialste Form der Fortbewegung überhaupt.

      Denn sitzt man erst einmal auf seinem Sitzplatz im Bus und fährt dieser tatsächlich (falls es nicht grad zu nass, zu trocken, zu warm oder zu kalt ist), ist die Reise vielleicht ganz angenehm; solange der Bus nicht anhält und die Horden erneut trampeln. Was er aber ständig macht. Und was ist mit den nicht enden wollenden Wartezeiten, fiebrig-hustenden Mitreisenden oder den nackten Schweißfüßen auf dem Nachbarsitz? Außerdem: Warum müssen alle ständig essen? Logisch, die Busse fahren so doof, das man zu Hause keine Zeit für’s Frühstück hat.

      Davon abgesehen, dass ich selbst im Berufsverkehr maximal 20 min bis zur Arbeit fahre, während der Bus über eine Stunde benötigt, weil er zwischen meinem Wohnort und der Innenstadt jede Haltestelle mitnimmt, ist meine Laune deutlich besser, weil es der Produktivität und vor allem der Kreativität eben nicht zuträglich ist, wenn man schon am frühen Morgen nonstop angerempelt und angehustet wird.

      Ob Sommer oder Winter, ein Bus oder ein Regionalzug werden von der Lebensqualität her für viele Menschen niemals ein eigenes Auto schlagen können. Im Auto sind wir, bis auf die Staus, die seltener sind, als die meisten ÖPNV-Fans denken, frei. Frei zu fahren, wohin wir möchten und zwar auch genau dann, wann wir dies möchten. Alleine oder mit wem wir gerade wollen.

      Es wohnt nicht jeder in der Stadt und hat eine ÖPNV-Haltestelle vor der Haustür. Es arbeitet auch nicht jeder in der Stadt oder zu Hause. Und die Fahrpläne und Fahrzeiten des ÖPNV sind in der Regel nicht kompatibel nicht dem realen Arbeitsleben. Wer 10 oder gar 12 Stunden arbeiten muss – und das auch noch im Schichtbetrieb – dem kann man nicht zumuten, sich morgens und abends oder nachts noch eine Stunde oder länger in irgendwelche versifften Busse und/oder Straßenbahnen zu setzen – und das bei einer Strecke, die mit dem Auto in 20 min zu schaffen ist. Irgendwann will man einfach mal zu Hause sein und sich entspannen.

      • AvatarÖV Fahrer Daumen hoch 4 Daumen runter 5

        Heul doch! Ziemlich lange Rechtfertigung dafür, dass Du einfach unbedingt überallhin Dein Auto benutzen willst.

        • AvatarJeeperWL Daumen hoch 1 Daumen runter 2

          Nee nicht überall hin. die 50 Meter zum Bäcker gehe ich zu Fuß. Da wird der Diesel eh nicht warm … :-D

  • AvatarFahrlehrer Daumen hoch 9 Daumen runter 1

    Die Menscheheit entwickelt sich zurück. Ich sage mal ganz naiv: Wie wäre es mit Bussen`?

    • AvatarJeeperWL Daumen hoch 1 Daumen runter 12

      Ja bitte, wir brauchen unbedingt noch mehr Viehtransporter, die mit 25 durch die 50-Zone kriechen …

  • Avatarroalf Daumen hoch 0 Daumen runter 1

    Alle Autos halten den gleichen Abstand, fahren gesittet gleichmäßig an, niemand nutzt Lücken um sich mal eben vorzudrängeln oder schläft beim Aufschließen auf den Vordermann ein oder versucht die Kurve etwas zu schneiden um 3m zu gewinnen. Das ist unrealer Bullshit! Die deutsche Realität im Stau, an Ampel oder gar beim Reißverschlussverfahren sieht gänzlich anders aus…..in D gäbe es wegen den Unfähigen (geschätzt ca. 20%) noch nicht mal die Hälfte des gezeigten „Durchsatzes“. Mal davon ab, das es auch lauter wäre, weil einige Hirnentkernte permanent die Hupe mit dem Gaspedal verwechseln.

    Was soll der Test also Wert sein?

  • AvatarBarbapappa Daumen hoch 1 Daumen runter 1

    Könnte auch bei einem schwedischen Möbelhaus am Wochenende sein.

    Wenn Ole und Agnes wieder Freigang haben.

  • LocutusLocutus Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Kein Wunder das die weite Wege haben in
    4511 Unionville Rd
    Monroe, NC 28110
    USA
    das ist wohl auch die einzigste Stelle wo in dem Ort was los ist jedenfalls morgens und Mittags

  • AvatarDumpfbacke Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Der Eingang sieht ja aus wie der von einer Achterbahn :-)

  • AvatarHannes Huthmacher Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Wie bescheuert ist das denn? oO
    Auf dem Weg zur Arbeit komme ich öfter an einer Schule vorbei. Dann stehen da die Muttis mit ihren fetten Kisten und bringen die Quälgeister zur Schule. Da frage ich mich wieso die nicht mit dem Bus fahren oder die Kinder 500 Meter abseits aus dem Auto aussteigen. Die dämlichen Eltern verstopfen jedes Mal die Straße in die Stadt, weil sie ihren Kindern (zwischen 10 und 16!!!) nicht zutrauen alleine zur Schule zu gehen. Geil oder?

  • Kommentare sind geschlossen.