Lustige Videos und witzige Fun-Filme

35 Kommentare

  • AvatarMal wieder poster Daumen hoch 17 Daumen runter 10

    Das war doch im Falle der Frau recht unaufdringlich.
    Gut, ständiges Nebenherlaufen ist nervig und würde auch mich nervös machen.
    Das meiste waren in meinen Augen reine Komplimente.

    • AvatarBling Bling Daumen hoch 14 Daumen runter 6

      Das ganze wirkt nur provokant und „nervig, weil alle Szenen aus 10 Stunden sich in zwei Minuten Filmmaterial befinden. Das selbe würde passieren, wenn man alle Umweltkatatstrophen der letzten 10 Jahre auf zwei Minuten schneidet: Oh my Gaaaad
      Das ganze ist einfach feministische Propaganda wie schlecht und tierisch alle Männer doch sind, und man ihnen am besten den Sch***z abschneiden sollte. Diese ganzen bösen Männer.

      Aber soll ich euch was sagen: Die steht wahrscheinlich auf Ar***löcher wie die meisten Frauen die sich über rüpelhafte Männer „beschweren“, und vorgeben am liebsten einen verständnisvollen und zuhörenden Prinzen zu wollen.
      Aber den lassen sie nicht ran. Nur das Arschloch kommt mit in die Kiste. Beim Prinzen wird sich dann ausgehäult und die Schei**e über „ihr“ Ar***loch abgeladen.
      Nur den hat sie ja rangelassen. Die tun immer so lieb und unschuldig und wollen dann am Ende hart rangenommen werden.

      Klingt hart und ungerecht, aber so sieht nun mal die Realität aus. Die brauch sich doch gar nicht zu beschweren. Die wird doch heimlich feucht dabei, wenn sie Aufmerksamkeit bekommt. Das sind doch alles Lippenbekenntnisse, und Propaganda.

      Warum sagen Frauen also dass sie lieber einen Prinzen wollen, anstatt ein böses Ar***loch? Weil sich dann alle netten Männer bestätigt fühlen und auch nett bleiben. Somit hat Frau es eben leichter die netten und Weicheier schon im Vorfeld auszusortieren. Denn würden Sie zugeben dass sie auf Ar***löcher stehen, würden sich ja auch die netten in der Mehrzahl verstellen und das Arschloch spielen, ohne es zu sein. Damit fiele die Vorauswahl wesentlich schwieriger.
      Das gibt ja natürlich keine zu

      • Avatarcomment Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        Ich habe Bling Blings Kommentar kopiert und unter „mein neues Glaubensbekenntnis“ abgespeichert. Gruß an den Meister von Deinem ersten Jünger.

    • JemandJemand Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      Obwohl man dazu auch sagen muss, dass es eine äußerst kurze Periode in der Geschichte der Menschheit ist, als die Frauen in der 2. Hälfte des letzten Jahrhunderts zuhause blieben und die Kinder hüteten. Zuvor mussten Frauen genauso in Fabriken und auf Feldern arbeiten und hatten durch regelmäßige 12-Stunden-Jobs (im wahrsten Sinne des Wortes „halbtags“) weit weniger Zeit für die Kinderbetreuung. Die Frau als Konkurrenz zum Mann in der Arbeitswelt heute ist daher sicherlich eines unserer geringeren Probleme. Die „intakte“ Familie hängt außerdem eher vom Weltbild und den Charakteren der Eltern ab und ob sie den Medieneinfluss zulassen bzw. filtern und die Inhalte aus einer zweiten Perspektive noch einmal erklären. Wenn die Frau allein diesen Job übernehmen müsste, würden (aus antifeministischer Sicht) die Kinder ja noch verweichlichter erzogen ;)

    • Avatarder kleine dummfug Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      Wenn Mann’s richtig macht, ist das doch ok, oder?

      Mensch Markus vom 10.07.2009 – Den Frauen Hinterhe… – MyVideo

  • Avatarenfantnantais Daumen hoch 8 Daumen runter 3

    Ein schmaler Grat zwischen Belästigung und Aufmerksamkeit erregen. Ich persönlich fände das schon sehr nervig, wenn mir ständig Kommentare hinterhergerufen würden. Klar, viele davon sind wohlmeinend, aber echte Komplimente sind das meiner Meinung nach auch nicht. Es würde mir jedenfalls nicht schmeicheln, wenn man mir „hey gorgeous“ oder „damn“ beiläufig an den Kopf werfen würde.

    Ein einzelner Kommentar für sich genommen ist vielleicht noch nicht aufdringlich, aber in der Summe muss einem das schon ziemlich auf den Keks gehen. Wenn nicht am Tag 1, dann spätestens nach ein paar Wochen. Interessantes Video, über die Parodie habe ich herzlich lachen müssen! :))

    • AvatarFinn Daumen hoch 7 Daumen runter 2

      Wäre bei Männern sicherlich nicht anders. Zuerst fänden wir es auch toll wenn uns Frauen zurufen würden aber wenn es jeden Tag mehrmals wäre und kein sonderfall mehr, dann wären wir genauso genervt

  • Avatarpicard47 Daumen hoch 13 Daumen runter 3

    Aber das scheint schon extrem krasser zu sein als bei uns. Ich mein die sah doch stink normal aus. Da würdeste doch in ner normalen deutschen Stadt nicht einen Kommentar bekommen. Wenn du jetzt nicht gerade durch die größten Assi Gegenden gehst.

    • AvatarA-Team Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      So siehts aus, hier würde sich danach wohl kein Mensch umdrehen, da würde ich viel mehr an der offensichtlichen assi Gegend zweifeln.

  • SkandySkandy Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    Jaa es ist schon verdammt hart als Frau so gut auszusehen!
    Gibt ja fast keine Frauen die gerne so aussehen würden wie sie 8-|

    An die coole Cartoonlandgemeinde ein Gruss aus Amerika \m/
    Skandy

  • NobodyNobody Daumen hoch 13 Daumen runter 8

    Yeah, sie läuft 10 h durch Brooklyn mit einer engen Jeans und einem engem Top. Hinten und vorne ist ordentlich etwas da… Dann stell ich das ganze auf Youtube mit nur ca. 25 „Belästigungen“. Bitch Please….

    Das Vid beweist nur was wir ohnehin alle wissen. Das wir in einer Sexistischen Welt leben.

    Aber wie sich hier eine feministin profilieren will, ist einfach nur absurd.

    • AvatarSpaziergänger Daumen hoch 4 Daumen runter 7

      Profilieren?

      Mindestens die (verbale) Belästigung ist ja da. Verschiedene Grade, ja. Aber einige der Fälle (gerade der „Too ugly for you?“-Typ und der still nebenher gehende) waren richtig gruselig.

      Ein kleines Gedankenspiel: versetz Dich als Mann mal bitte in die komplett gleiche Situation. Die sonstigen Akteure bleiben unverändert. Du marschierst jetzt – als Mann – die Straße runter und beliebige Männer pfeifen Dir hinterher und werden aufdringlich, wollen Dir ihre Nummer geben, fragen Dich, warum Du (als Vorbeigehender) nicht mit ihnen reden willst… jetzt mal völlig unabhängig davon, dass Du schon liiert bist.
      Ganz ehrlich: Ich stell’s mir vor und es fühlt sich irgendwie verdammt unbequem an (und ich bin nicht homophob oder so – ich mag bloß keine solche öffentliche Aufmerksamkeit. Ich mag’s nicht mal, wenn ich ein Aufzug-Gespräch führen muss).

      Würde nicht passieren, weil Männer nicht so gegenüber anderen Männern sind? Warum soll’s dann gegenüber Frauen zulässig sein? Warum der Doppelstandard? Warum sollen wir Männer uns bequemer auf der Straße fühlen dürfen als Frauen?

      Ich find’s gut, dass auch auf sowas aufmerksam gemacht wird. Profilieren würde ich daher nicht sagen. Vielleicht lässt sich sowas nie ganz abschaffen – aber man kann dafür sensibilisieren.

    • MosiMosi Daumen hoch 2 Daumen runter 1

      Die war in Manhattan unterwegs.

  • JamesJames Daumen hoch 4 Daumen runter 4

    Also ich finde es ziemlich krass wie oft die Frau angemacht wird. Bin froh, dass solche Verhältnisse in Deutschland noch nicht der Regelfall sind. Achja America land of the free 8-}

  • Cpt. FutureCpt. Future Daumen hoch 6 Daumen runter 3

    Also einige Kommentare fand ich jetzt nicht so schlimm. Wahrscheinlich kommte es auch auf die Umstände an- wenn ich 10h durch die Gegend laufen würde als Frau, und ich hör nur solche Sprüche würde es mich wohl auch mal nerven.

    Naja- so what

    • NobodyNobody Daumen hoch 19 Daumen runter 0

      :D

      • Cpt. FutureCpt. Future Daumen hoch 8 Daumen runter 0

        :-P ach du Schande- das kannte ich noch gar nicht.
        Naja- bin enttarnt. Nein- ein Hoch auf das starke, weibliche Geschlecht :D (%) :D

  • McMc Daumen hoch 5 Daumen runter 0

    10 Stunden? Da tun einem doch die Füße weh.

  • AvatarDer Gepuschelte Daumen hoch 10 Daumen runter 4

    Nervig? Ja. Sexuelle Belästigung? Nein.

    Auch als Kerl, besonders als Tourist, wird in NY ständig von irgendwelchen Leuten schief von der Seite angequatscht, von da her würde ich sagen: wenn man das nicht mag, dann sollte man woanders leben.

  • Avatardomi Daumen hoch 10 Daumen runter 5

    Mein Gott,
    diese nervige feministische Propaganda. Als wäre es das schlimmste Übel sexuell attraktiv zu wirken.
    Die gleiche Frau heult Bäche, wenn sie mal einen Abend beim weggehen nicht angesprochen wird, wetten?
    Soll sie doch froh sein, ab 30 ists dann auch wieder vorbei bei den Frauen.

  • AvatarJoeFrit Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Wahrscheinlich bezieht sie auch die Sirene der Feuerwehr bei 0:47 auf sich.

  • Avatar0.618 Daumen hoch 6 Daumen runter 0

    Für alle die Youtube mit dem Spruch:
    „Dieses Video ist Privat“ – abspeist.

  • JemandJemand Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Ok, man soll gegen Belästigung von Frauen auf der Straße spenden – und was wollen die mit der Knete machen? Jeder Frau einen Leibwächter kaufen, der allen anderen Kerlen die Schnute streichelt?

  • El BartoEl Barto Daumen hoch 2 Daumen runter 2

    Ich finde zwei andere Fragen doch viel interessanter:
    1. Was für einen komischen Geschmack haben denn die Leute dort? (zumindest in meiner Stadt würde sie keinen zweiten Blick abbekommen und erst recht nicht angesprochen werden. Ist eine Tatsache. Daraus folgert die Frage ob das Video gestellt oder echt ist.)
    2. Wenn das Video echt ist: Wenn sie Zeit hat 10 Stunden in einem Viertel herumzulaufen von dem sie weiß, dass sie da blöde angemacht wird, warum macht sie da stattdessen nicht etwas praktisches?

    Jetzt könnt ihr sagen was ihr wollt, aber das ist meine Meinung und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie es zum Wohle der Frauen tut, denn kaum eine wird dort zehn Stunden lang herumlaufen müssen, also ist die Situation unreal.

    • AvatarKashoggi Daumen hoch 1 Daumen runter 1

      Ganz deiner Meinung. Und finde sie auch nicht sehr sehenswert.

  • AvatarMal wieder poster Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Ihr habt mich überzeugt.
    Man soll auf der Straße keine Leute grüßen die einem nicht bekannt bekannt sind.
    Ganz besonders nicht wenn man schwarz ist.
    Am besten direkt unter Strafe stellen wie zum Beispiel in Schweden im Fall von Prostitution http://bit.ly/1wJcxrn Die „Grüßenden“ haben sich der Frau gegenüber ja sowieso schon so verhalten als wäre sie käuflich.
    Wer nette Leute kennenlernen will soll bitte keinen spontanen Impulsen nachgeben sondern ins Internet gehen. Wir leben doch nicht mehr in der Steinzeit. Wozu haben wir soziale Netzwerke und Partnerbörsen?

  • AvatarStefan Daumen hoch 5 Daumen runter 0

    Grundsätzlich finde ich es nie gut, Dinge so sehr zusammenzuschneiden, um damit eine Botschaft dir quasi ins Gesicht zu schlagen. 10 Stunden destilliert auf die Botschaft: Mann = Sexist, Frau = Opfer. Ich persönlich finde das als Mann, der keine Frauen auf der Straße blöd anmacht, schlichtweg beleidigend. Wie so etwas zu einer sinnvollen Debatte rund um den „Umgang der Geschlechter miteinander“ beitragen kann, ist mir schleierhaft.
    Das Video hat sicherlich seinen wahren Kern. Natürlich sind es mehrheitlich Männer, die Frauen blöde Sprüche hinterherwerfen (und ich finde das nicht in Ordnung). Der Mann der Aktive, die Frau die Passive. Aber es sind auch mehrheitlich Männer, die Frauen im Club ansprechen (müssen), Männer, die sie zum Essen einladen (und zahlen) usw.
    Mir kommt es immer so vor, als würde ein Mann in unserer Gesellschaft stets in der Kritik stehen, alle seine Taten pauschal auf sein Geschlecht zurückgeführt werden und wehe Mann nimmt eine Männerrolle ein, die sich an der Vorstellung der Frau reibt oder erfüllt sonstwelche Erwartungen nicht. Eine Frau hingegen hat das Recht, ihre Rollen wie Kleider zu wechseln je nachdem, mit welchem Kleid der größte Vorteil drin ist. Mal selbstständig, mal Opfer, mal dominant, mal verletzt. Schwarz und weiß ist das, ich weiß, aber passt ja auch zu diesem Video.

    • JemandJemand Daumen hoch 2 Daumen runter 0

      Ganz genau. Klar, Vergewaltigung muss bestraft werden! Wenn nun jede Frau einfach erzählen kann „Ich bin vergewaltigt worden“ oder „er hat versucht mich zu vergewaltigen“ und keiner kann es wirklich nachprüfen (noch dazu, weil das ein dehnbarer Begriff ist) hat sie gegen jeden Mann das ultimative Machtmittel in der Hand. Gleichberechtigung? Das ist eine gesetzliche Kastration!

      kurz wertfrei: es wird über eine Verschärfung für Vergewaltigungsdelikte debattiert: http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/laender-wollen-strengere-gesetze-gegen-vergewaltigung-a-1000508.html).

  • Avatarintelschweinchen Daumen hoch 0 Daumen runter 2

    Das Video mit der Frau hab ich abgekauft. Das Video mit dem Mann kann ich mir nicht vorstellen auch nicht in New York. Deswegen wurde es auch gelöscht. Es muss ein fake sein. Was bleibt ist noch ein Videobeispiel für die ganzen Feministinnen wie schwer es Frauen haben bla bla.

  • AvatarVorurteile sind nie wahr Daumen hoch 5 Daumen runter 1

    Ich weiß zwar nicht ob das so ganz pc ist aber mir ist aufgefallen, dass das nur Lateinamerikaner und Afroamerikaner waren. Somit ist das Video der Dame ja im Grunde sogar rassistisch, da sie diese Gruppen als Sexisten darstellt. In Manhattan gibt es auch sehr viele white upperclass Gegenden, sie hätte mehr von deren Reaktionen auf sie zeigen müssen, damit das nicht zu einseitig auf diese zwei Gruppen negativ scheint.

  • AvatarUnited Nations Daumen hoch 2 Daumen runter 2

    …verlogenes lächerliches Video/Aktion, erstmal einen drauf wixxen: http://shoshanabroberts.wix.com/shoshanabroberts#!photographs/c199t

    PS: Würde gerne mal ihren Arsch sehen, der ist bestimmt Geil!

  • Avatarcomment Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Im Gegensatz zu den Passanten sehen wir die Dame nicht im Profil, das würde natürlich alles erklären.

  • Kommentare sind geschlossen.