Lustige Videos und witzige Fun-Filme

36 Kommentare

  • Cpt. FutureCpt. Future Daumen hoch 45 Daumen runter 5

    der letzte funken Intelligenz geht profitabel in die Knie..

  • GlobiGlobi Daumen hoch 13 Daumen runter 7

    Das einzige was sich verändert hat, ist der zunehmende CO2-Austoss. Und die Banken und Konzerne die die Welt regieren, denen ist das egal !

    • defcondefcon Daumen hoch 40 Daumen runter 14

      Wenn man sich die genauen Zahlen ansieht, so muss man berichtigen, dass der „vom Menschen verursachte CO2-Ausstoß um 41% gestiegen ist“.
      Der Mensch (mitsamt aller Tierherden, Autos und Fabriken) erzeugt allerdings gerade mal 1% des Gesamt-CO2-Ausstoßes. Jetzt sind es innerhalb von 40 Jahren und einer immens wachsenden Industrie 1,41%
      Wenn das der Planet nicht hinkriegt, dann weiß ich auch nicht.

      Natürlich bin ich für einen sinnvollen Naturschutz (beachte: nicht Klimaschutz, denn Klima wird es immer geben), bei dem unnötige verschmutzungen vermieden werden.
      ABER: Das was die auf den Klimakonferenzen abziehen ist nur dazu da, um uns Angst zu machen und uns noch mehr Geld aus den Taschen zu ziehen. Denn die Probleme, die sie dort aufzeigen, gibt es schlichtweg nicht!!! Der Meeresspiegel wird z.B. um keinen einzigen Millimeter ansteigen, auch wenn der gesamte Nordpol abschmilzt. Und wer´s nicht glaubt, der schaut bitte im Physikbuch für 7. Klasse nach!!!

      Namhafte Redner auf der Klimakonferenz haben zugegeben, dass alles von A bis Z gelogen ist, was sie gesagt haben. Aber sie tun es dennoch, um weiterhin Gelder für ihre Institute zu bekommen.

      • Avatarskeptiker Daumen hoch 10 Daumen runter 4

        Du hast recht.
        2005 wurde eine neue Währung eingeführt: Emissionsrechtehandel (googlen).
        Dieser Zirkus ist nur eine neue Methode um mit Spekulationen Geld zu machen.
        Wer diesen Blödsinn anheizt ist nicht schwer zu erraten. Darüber zu reden ist allerdings strafbar…

      • Avatartörööö Daumen hoch 19 Daumen runter 15

        Erstmal sind es eher 3% als 1%, aber davon abgesehen gehören die anderen 97% die tatsächlich von der Natur selbst erzeugten Milliarden Tonnen CO2 einem geschlossenen System an. Der biologische Kohlenstoffkreislauf war geschlossen, die CO2-Konzentration in der Atmosphäre war über jahrtausendelang konstant – dies hat sich erst wodurch geändert? Riiiiiichtig durch den Menschen. 3% hört sich an wie ein Hühnerfurz, tatsächlich handelt es sich aber um Milliarden Tonnen Kohlendioxid die einem stabilen Kreislauf hinzugefügt werden. Ein Faß läuft über, selbst durch den letzten Tropfen …

        Besonders gefällt mir dieser Satz von dir: „Wenn das der Planet nicht hinkriegt, dann weiß ich auch nicht.“ Genau das denken sich die Ignoraten die Ihre Plastiktüten wegwerfen, die Öl und Abfälle in die Weltmeere kippen, die Atomkraftwerke in Fukushima bauen etc pp.

      • Avatarmoxigen Daumen hoch 3 Daumen runter 3

        hier geht es nicht darum wieviel co2, oder sonstige gase wir emitieren, sondern darum, dass seit begin der temp.-aufzeichnungen ein rasanter anstieg der temp. erfolgt ist. wodurch ist erstmal zweitrangig, auch wenn die zahlen einen direkten zusammenhang mit der ausbreitung unserer spezies vermuten lassen, da die forschung derartig rasante entwicklungen des klimas nur im zusammenhang mit katastrophalen ereignissen kennt. viel beispiele belegen eindrucksvoll, dass wir massiv eingreifen.
        wie alles zusammenhängt??? die seriösen wissenschaftler geben fast alle zu, dass wir das nicht genau wissen, aber wenn dein haus brennt und du die wahl hast den eimer mit öl, oder den etwas schwereren mit wasser hinein zu kippen, dann nimmt nur ein narr das öl, um nicht so schwer heben zu müssen.
        mir ist klar, dass ich dich hiermit nicht überzeuge, noch all die andern, doch ich bin lieber vorsichtig, als nachsichtig. aber eins ist auch klar, selbst wenn der temp.-anstieg nicht so weiter steigt, als nicht weiter beschleunigt, dann werden wir wohl dennoch alle erleben, wovor so viele warnen.
        bei wenigen dingen hoffe ich zu irren, hierbei schon.

      • JemandJemand Daumen hoch 2 Daumen runter 3

        Dann schau bitte in deinem Physikbuch nach. Und am besten gleich noch im Erdkundebuch und erzähl mir mal, warum der Meeresspiegel nicht steigt (was laut derzeitiger Klimadaten am wahrscheinlichsten ist oder aber auch fällt, zumindest aber sich verändert).

      • AvatarKK Daumen hoch 8 Daumen runter 6

        Jaja das Klimamärchen, mit dem CO2 Ausstoss des Menschen hat dies rein gar nichts zu tun! Der Klimawandel kam im lauf der Zeit immer wieder vor daran wird der Mensch rein gar nichts ändern können aber mit dem Märchen und Panikmache wird gut Geld verdient!

      • AvatarMeBeck Daumen hoch 4 Daumen runter 5

        Das Volk hat die Macht!
        Jeder muss seinen Teil dazu beitragen. Meinen Teil trage ich dazu bei und lebe VEGAN.
        Abgesehen davon dass der Vegane Lebensstil die gesündeste Art und Weise ist sich zu ernähren ist der Ethische Faktor noch viel größe.
        Wenn es keine Tierindustrie geben würde bräuchten wir uns keine gedanken über den Klimawandel machen.

      • AvatarSteak medium rare Daumen hoch 3 Daumen runter 5

        Du Schelm, isst meinem Essen das fressen weg!

      • JemandJemand Daumen hoch 5 Daumen runter 2

        Einer hirnrissiger als der Andere…

        nur so viel, sonst versteht’s wieder keiner:
        Natürlich gibt es auch CO2-Ausstoß ohne Menschen. Aber der Mensch trägt seit etwa 200 Jahren vermehrt zum CO2-Ausstoß bei. Empfehle den jüngsten IPCC-Bericht mal anzuschauen, gibt es auch in Kurzform und auf Deutsch: http://www.ipcc.ch/publications_and_data/publications_and_data_reports.shtml

        Wer es mal wagt, sich die berühmteste Graphik zum erhöhten CO2-Ausstoß anzuschauen, wird feststellen, dass gleichsam mit dem erhöhten CO2 auch die O2-Kurve absinkt und zwar nicht, weil irgendein Lebewesen zu viel atmet, sondern weil durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe (Kohle, Öl, Gas) der darin gebundene Kohlenstoff (C) mit O2 reagiert und zu CO2 unter Energienutzung produziert wird.

        Und übrigens: die gesündeste Lebensweise ist es nicht unbedingt vegan zu leben. Denn wer jetzt wieder mit dem Argument kommt, der Mensch sei nicht zum Fleisch essen gemacht sondern zum Grasfressen, der soll bitte mal genau das machen und der Menschheit einen Gefallen tun: ins Gras beißen. Um unsere eigene Umwelt zu schonen müssen wir nicht unsere komplette Nahrung und Natur umstellen, sondern unsere unnatürliche Einstellung zu Umwelt. Dazu gehört ein verminderter Fleischkonsum, aber alles andere artet schon wieder im Extremismus aus! Andernfalls sollen sich die Veganer bitte mal in Naturvölkern umschauen und mir erzählen, wie sie die davon überzeugen auf Fleisch zu verzichten, wenn es nicht gerade zu deren Religion oder spezieller Kultur gehört. Natürlicher als solche Ureinwohner werden wir nie leben!

      • JemandJemand Daumen hoch 4 Daumen runter 2

        Anmerkung:
        Der IPCC-Bericht wird übrigens vom UN-Weltklimarat herausgegeben. Wenn man also gute Gründe hat, die gegen dessen Annahmen und Modelle argumentieren, dann darf man sich als intelligenter und wissender als die mehrheit der tausenden (wahrscheinlich bereits Millionen), daran arbeitenden Wissenschaftlern wähnen. Wenn dem so ist, bitte dringend bei mir melden (ich leite es gerne weiter) oder direkt beim UN-Weltklimarat. Es bestehen große Chancen auf den nächsten Klimagipfel als Sprecher eingeladen zu werden Vielleicht wird ja extra für denjenigen eine eigene Konferenz einberufen, wo der/-diejenige dann ihre neuesten, auf jahrtausendelangen Erfahrungen beruhenden Zeitreihen und Ergebnisse und daraus resultierenden Klimamodelle für das nächste Jahrhundert vorstellen darf ^:)^

    • AvatarMeBeck Daumen hoch 5 Daumen runter 1

      Und dein „Essen“ frisst anderen Menschen das Essen weg die es viel nötiger haben als du und ich!
      Anstastt solche blöde Kommentare zu verfassen mach dir mal Gedanken darüber dass wir die Welt nur von unseren Kindern borgen!

  • AvatarFrosch Daumen hoch 17 Daumen runter 0

    Und hier die Ursache:

  • Avatareinanderer Daumen hoch 7 Daumen runter 2

    All die Politiker und Manager, die sich jetzt gegen verbindliche Massnahmen sträuben, sollten zwangsweise eine hübsche Altersresidenz in der Pazifischen Südsee, direkt am Strand bekommen. :evil:

  • ulkiulki Daumen hoch 14 Daumen runter 4

    die Ursache für die globale Erwärmung sitzt/steht/liegt genau 30 bis 40 cm vor deinem Bildschirm

    unser behaglicher Wohlstand ist zu 90% dafür verantwortlich

    wer verzichtet schon freiwillig auf Heizung, Klimaanlage, Kühl- und Gefriergeräte, Treibstoff, Fleischkonsum …

    • Avataralki Daumen hoch 4 Daumen runter 3

      Ich!

    • Avatareinanderer Daumen hoch 6 Daumen runter 3

      Aber man könnte darauf verzichten immer mit dem Auto anstatt mit dem ÖV zu fahren, sinnlos SUV’s zu kaufen, fossile statt erneuerbare Energien zu fördern, Heizung UND Klimanlage zur gleichen Zeit zu benutzen, im Winter alle Räume und Fahrzeuge auf 25°C und im Sommer auf 17°C zu temperieren……

      • Ms. AnonymousMs. Anonymous Daumen hoch 5 Daumen runter 2

        willkommen in Utopia

    • AvatarFinn Daumen hoch 7 Daumen runter 2

      Es wären schon allen geholfen wenn man nicht das Beste vom Besten brauchen würde. Man muss nicht mit einem SUV durch die Innenstadt heizen nur um zur Arbeit und dem Supermarkt zu kommen, trotzdem geht der Trend steil berg auf. Manchen Leuten Leuten geht es einfach zu gut

  • AvatarPoint Daumen hoch 6 Daumen runter 0

    Diese Lüge dass CO2 schuld an einem Klimawandel ist, ist so gut ausgebaut dass es jeder glaubt. Glaubt, denn es kann nur geglaubt werden. Wissen, wirklich Wissen tut es keiner. Es wird nur vermutet. Und Klimawandel ist nur natürlich. Wie die Wellen des Meeres ändert sich das Klima ständig. Den Leuten wird also mit etwas natürlichem Angst gemacht. Genau wie in der religion. Um die macht der Mächtigsten sicherzustellen.
    CO2 ist und wird nie eine Gefahr darstellen. Schon mal daran gedacht dass jeder mensch und jedes Tier CO2 ausatmet? 7 Milliarden Menschen und täglich mehr atmen CO2 aus und keiner erstickt wegen fehlendem Sauerstoff. Bei Vulkanausbrüchen wird mehr CO2 ausgestossen als die Industrie jemals produzieren wird können.

    Wir werden verarscht und jeder hält dran fest. Die Leute lieben es verarscht zu werden. Auch du der du jetzt denkst einen dümmlichen Antwortkommentar hierzu zu posten, oder zu bewerten. Drauf ist geschissen, will keiner lesen, glaubs mir

  • garfieldgarfield Daumen hoch 6 Daumen runter 5

    „Na da haben sie wenigstens auch nichts falsch gemacht!“ X_X

    • JemandJemand Daumen hoch 1 Daumen runter 2

      „Seit der letzten Klimakonferenz ist der CO2-Ausstoß um 41 % gestiegen.“
      Und ohne Klimakonferenz wäre er nicht gestiegen?

      (Dass die Konferenzen nicht viel bringen, scheint offensichtlich zu sein, aber ohne wäre uns unsere eigene Umwelt doch völlig egal)

  • NobodyNobody Daumen hoch 6 Daumen runter 3

    Das nächste große Massensterben werden wir selbst verursachen. Die Menschheit wird in den nächsten 100 Jahren durch die Hölle gehen, ist vielleicht auch besser so.

  • AvatarFrank Daumen hoch 6 Daumen runter 3

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann“

    Weissagung der Cree
    (Amerikanische & westdeutsche Umweltbewegung)

    • AvatarB Daumen hoch 21 Daumen runter 7

      „Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.“

  • AvatarTorben Daumen hoch 2 Daumen runter 2

    Ob du mit einem SUV zum Supermarkt fährst oder mit nem Fahrrad ist fast egal. Das Problem sind die riesigen Containerschiffe die die Wohlstandsgüter über die Weltmeere schippern. Neulich kam eine Reportage, dort wurde verdeutlicht dass die 6 (sechs) größten Containerschiffe der Welt mehr CO2 ausstoßen als alle Autos auf der ganzen Welt zusammen. (Es gibt weltweit natürlich mehr als nur 6 Containerschiffe….)

    • AvatarJan Daumen hoch 7 Daumen runter 4

      Falsch! Die Containerschiffe transportieren eine Menge Waren, die, würde man sie mit Flugzeugen oder Lastwagen transportieren, noch eine wesentlich beschissenere CO2-Bilanz hätten.
      Die richtige Frage ist doch nicht, was am meisten CO2 in die Atmosphäre bläst, sondern welche CO2-Sünder wir durch sinnvolle Alternativen ersetzen können. Für den Warentransport von Fernost oder Südamerika nach Europa gibt es keine sinnvolle Alternative (die aktuell größten Containerschiffe können bis zu 15000 Standard-Container laden, dafür bräuchte man ca. 1500 große Frachtflugzeuge), für den Einkauf beim Bioladen 1 kim von zuhause entfernt gibt es aber sinnvolle Alternativen zum SUV, zB das Fahrrad oder die Füße.

      • AvatarTorben Daumen hoch 2 Daumen runter 3

        Im Bioladen gibt’s aber kein Smartphone aus Fernost und zig tausende anderer Artikel.

        Und trotzdem produzieren die 6 größten Containerschiffe der Welt mehr als alle Autos weltweit zusammen.

        Wenn du also mit dem Fahrrad zum Bioladen fährst und dort deinen Apfel kaufst hast du zur CO2 Ersparnis 0,00000000000000000000000000000000000000000000001 % beigetragen.

        Das Problem ist leider nicht lösbar.

  • SkandySkandy Daumen hoch 5 Daumen runter 2

    Na na na Jungs, ihr müsst es mal so sehen: 41% gestiegen heisst 59% nicht gestiegen und das ist doch toll :D
    (bitte keine Klugscheisserkommentare, ich meins ja auch nicht ernst)

  • AvatarF4lke Daumen hoch 6 Daumen runter 4

    Durch die ganze Medienpropaganda hat sich das mit dem CO2-Quatsch schon ziemlich schön festgesetzt, hm?

    Wie gut, dass hier die Sonne (ist vielleicht auch 1-2% am Klima mitschuldig ;-) ) sowie die seit 2007 um 30% gewachsene Eisfläche am Nordpol (Könnte vielleicht eine Tendenz aufzeigen) völlig außer acht gelassen wird.

    Die Anzahl der Katastrophen ist nicht gewachsen, die Menschheit mit ihrem Platzbedürfnis schon! Sollte eigentlich nachvollziehbar sein, dass im Mittelalter mit 500.000 Menschen weniger Probleme mit Naturphänomenen aufgetreten sind als mit den <7.000.000 heute. Am Vesuv werden ja auch tüchtig Häuser gebaut… *facepalm*

    • AvatarF4lke Daumen hoch 2 Daumen runter 1

      Meinte natürlich einmal 500 Millionen und einmal 7 Milliarden, tschuldigung.

    • Avatarneonfly Daumen hoch 5 Daumen runter 0

      Schön zu sehen, dass es auch noch Leute gibt, auf die Propaganda nicht wirkt und selbstständig über Probleme und die Ursache nachdenken.

  • Avatar7 of 9 Daumen hoch 2 Daumen runter 1

    Das zeigt deutlich wem die meisten Politiker zugewandt sind.

  • AvatarRobin01 Daumen hoch 5 Daumen runter 2

    Die Idee einer Klimakonferenz ist schon gut. Bringt aber nichts wenn sich keiner dafür interessiert!

  • AvatarIhr bewegt falsch! Daumen hoch 4 Daumen runter 2

  • Kommentare sind geschlossen.