Lustige Videos und witzige Fun-Filme

33 Kommentare

  • Skandy Daumen hoch 31 Daumen runter 23

    och nöö greenpeace :(
    von denen haben wir eh schon viiiiel zu viele in der Schweiz :(
    (bin schon dafür sorge zu tragen zu Mutter Erde aber im normalen mass) :D

    • Prust Daumen hoch 7 Daumen runter 2

      Oh man ey, unsere Arroganz wäre echt eine Lachnummer, wenn es nicht so traurig wäre.

      Für die Erde sind wir nur ein Augenzwinkern. Für uns ist die Erde alles.

      Wie weit wir für uns Sorge tragen, dazu brauchst Du nur Nachrichten sehen.

  • Bernd Daumen hoch 78 Daumen runter 14

    Erst wenn die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet ihr feststellen,
    daß Greenpeace nachts kein Bier verkauft.

    • Stefan Daumen hoch 12 Daumen runter 1

      Ein LOL auf dieses geile Kommentar und ein LOL auf die roten Daumen die ich bekomme. LOL

    • Prust Daumen hoch 5 Daumen runter 0

      Es sprach das Bier.

  • Robin01 Daumen hoch 17 Daumen runter 26

    Erst wenn das letzte Auto verschrottet, der letzte Bus eingeschmolzen und es draussen Scheisse regnet, werdet ihr sehen, dass Fahrradfahren der letzte dreck ist! Tussis kann man mit dem Fahrrad auch nicht abschleppen.

    • blubb Daumen hoch 19 Daumen runter 0

      Mit Gepäckträger schon :)

      • Manne Daumen hoch 10 Daumen runter 0

        War früher noch ganz normal^^

    • david Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Zum Thema Fahrrad und keine Frauen: http://chicksandbikes.blogspot.com/ :)

  • Reviersheriff Daumen hoch 23 Daumen runter 21

    Also ich finde die Ziele von Greenpeace lobenswert!
    Ich mache mir schon lange sorgen, dass unsere Ressourcen (z.B. Rohöl) immer knapper werden. Hier ist ganz klar Sparen angesagt (was auch zum Ergebnis hat, das weniger CO2 ausgeschüttet wird). Nur wenn die Weltbevölkerung sich endlich einschränkt, kann gewehrleistet werden das noch über längere Zeit genügend Diesel für mein Hummer H1(V8 /6,6 l / 224 kW) vorhanden ist. :B

  • Yankee Daumen hoch 17 Daumen runter 20

    Erst wenn das letzte Atomkraftwerk abgeschaltet ist werdet ihr merken,
    dass man mit Hirsekeksen nicht heizen kann.

    • isimsiz Daumen hoch 34 Daumen runter 4

      Kann man doch!
      Der Energiegehalt dürfte aufgrund des Fettgehaltes etwas höher als der von Hartholz sein, aber geringer als von Energiesaat (Mais zur Erzeugung von Biogas): Also ca. 5 kWh pro kg (trockener !) Hirsekekse (na ja, die sind ja immer trocken…), wenn man die verbrennt. Mit einem Mini-Bhkw kann man damit in einem gut gedämmten Haus ein 50 m² (!) großes Zimmer ca. 2 Stunden lang bei -14°C Außentemperatur auf 19°C beheizen. Gleichzeitig fällt dann noch ca. 1 kWh Strom an, mit dem man dann z.B. 5 Stunden lang Cartoonland-Videos angucken kann

      • Yankee Daumen hoch 5 Daumen runter 1

        :-bd Okay, so betrachtet nehme ich meinen Kommentar zurück.

        • J.J. - TheDefender Daumen hoch 4 Daumen runter 3

          Nee, mach‘ das nicht …

  • Thumby Daumen hoch 14 Daumen runter 1

    Dafür geben die ihr Geld aus?!

  • Reviersheriff Daumen hoch 6 Daumen runter 10

    @ site admin:
    “Your comment is awaiting moderation”
    Bin ich so in Ungnade gelandet? :((

  • Superdude Daumen hoch 18 Daumen runter 3

    Viel wichtiger ist doch:
    Was sind die Emissionswerte von so einem Laserschwert? Greenpeace verpestet unsere Umwelt mit Laserschwertemissionen, die ja 100000 mal schlimmer sind als CO2!!

  • Dr. K. Nickel Daumen hoch 9 Daumen runter 3

    Die ganze CO2 Angstmacherei wird allmählich albern. Aber was soll’s! VW braucht einfach nur sagen: Kommt auf die dunkle Seite der Macht – denn wir haben Kekse! :D

    • Dr. K. Nickel Daumen hoch 4 Daumen runter 1

      Eben auf focus.de einen Artikel hierzu gelesen, der die Doppelzüngigkeit von Greenpeace etwas entlarvt ;)

      > Inzwischen hat VW gegenüber FOCUS Online Stellung zu den Vorwürfen von Greenpeace genommen. In dem Statement heißt es unter anderem: „Wir können die Kritik von Greenpeace nicht nachvollziehen. Der Volkswagen-Konzern konnte die CO2-Emissionen der EU-27-Neuwagenflotte von 166 Gramm (2006) auf 144 Gramm (2010) reduzieren, dies entspricht einer Reduktion von über 13 Prozent. Wir haben über 20 Konzernfahrzeuge im Modellprogramm, die unter 100 Gramm/km CO2 ausstoßen (…)

      Zudem hat es vor rund zwei Wochen Gespräche zwischen Volkswagen und Greenpeace gegeben. In einer Mail von Greenpeace an die Volkswagen-Pressestelle äußert sich Greenpeace positiv hinsichtlich der von Volkswagen erreichten Fortschritte bei der Reduktion von CO2-Emissionen.“ <

      • Prust Daumen hoch 4 Daumen runter 0

        Sorry, aber das ist alles nur Augenwischerrei. Ich kenne einen erfahrenen Prototypenmodellbauer der in den 70 Jahren bei Ford gearbeitet hat. Die konnten damals schon das Drei-Liter-Auto bauen. Wollten sie aber nicht. Die Pläne lagen bloß in der Schublade rum.

        • blubb Daumen hoch 1 Daumen runter 0

          Ist doch genauso mit dem 3L Lupo. Volkswagen könnte viel mehr, wenn der Kunde es wünschen würde.

          Die Kunden wollen nur das Gegenteil mit einem winzigen Kompromiss um sich gut zu fühlen. Beispiel Cayenne Hybrid.

  • Nicole Daumen hoch 6 Daumen runter 0

    Und so wird Greenpeace ( unwissentlich?! :-?? ) zum Unterstützer der ganzen Fake-Green-Konzerne, die die populären Umweltprobleme zwar halbherzig angehen, aber damit 3 andere erzeugen, welche allerdings die breite Masse an Käufern nicht von der BILD vorgekaut bekommen hat – oder derer, die sich die ganzen Plaketten erschwindeln ( wie bei den „Green Sports Cars“ ).

    Von daher sollte man von „Umweltprofis“ etwas mehr erwarten als reine PR-Aktionen, die Macht demonstrieren und Spenden produzieren sollen. Peinlich… #-o

  • scout Daumen hoch 4 Daumen runter 2

    • Skandy Daumen hoch 7 Daumen runter 0

      Ja Leute kauft euch einen Hybrid der braucht zwar zur Herstellung anderhalbmal soviel Öl als ein normales Auto aber ist ja danach umweltfreundlicher. Die Menge Öl die es zur Herstellung mehr braucht wird er nie und nimmer in einem Autoleben einsparen aber egal es ist ja der Umwelt zuliebe. Hybrid = Kontraproduktiv!!!

  • Tom Daumen hoch 21 Daumen runter 4

    Hängt die Grünen solange es noch Bäume gibt ! :(|)

    • Prust Daumen hoch 5 Daumen runter 5

      10 grüne Daumen gegen zwei rote für diesen Beitrag? Im Geiste habt Ihr Euch schon selbst erhängt.

  • ABDUL Daumen hoch 4 Daumen runter 4

    Isch daach e dä Todedstään ess kabodd!?

  • VW hasser Daumen hoch 0 Daumen runter 13

    ich wusste es vw ist und bleibt scheisse

  • Der Dude Daumen hoch 5 Daumen runter 3

    Haha. Das is ja mal mega der Schuss ins eigene Bein.
    Was das für ein Energieverbrauch (-> und folglich CO2 Emmission) ist, wenn sich jeder jetzt das Video anschaut. Als würde das Internet nicht mit Energie betrieben werden :-bd

  • Schanzer2004 Daumen hoch 5 Daumen runter 3

    Also eigentlich dachte ich, dass die CO2-Lüge bereits von den meisten Leuten durchschaut worden ist. Wenn ich die Kommentare hier lese täusch ich mich da aber anscheinend.
    Aber was sind schon 31.000 Naturwissenschaftler, davon 7.000 Klimatologen und 47 Nobelpreistärger (siehe Global warming Petition Projekt) gegen die Propagandamaschinerie der „Klimaschützer“ ala Al Gore.
    Mal ein Tip! Einfach mal selbst recherchieren was CO2 ist, wie es in der Atmosphäre vorkommt, wie es dahin gelangt und welche Einfluss es auf das Klima hat (–> Google hilft da sicherlich gerne)

    • Prust Daumen hoch 1 Daumen runter 5

      Noch so einer der sich von der Industrie-Propaganda hat hypnotisieren lassen.

      • Schanzer2004 Daumen hoch 2 Daumen runter 1

        ich lach mich schlapp. Industriepropaganda :)) wie geil. Hast du dich den jemals hingehockt und dich mal mit den FAKTEN beschäftigt statt? Mach das mal dann können wir auf Augenhöhe weiterreden (noch ein Tip: BILD und Al Gore sind nicht die besten Quellen) Wenn du willst kannst dich auch mal auf YouTube austoben, da gibts sogar Sachen die es in den Mainstream geschafft haben („Klimaschwindel“ eintippen –> SpiegelTV-Doku schauen)

  • Grufti Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Auf http://www.regenwald.org/ könnt ihr euch ansehen, welchen Schaden weltweit die Firmen anrichten, um Teile für den Biosprit zu produzieren. Da werden ganze Regenwälder für Monoplantagen gerodet. Dabei wandelt der Regenwald ja CO2 in Sauerstoff um. Nur der große Teil der Bevölkerung kann leider nicht über den BILD-Rand hinaussehen….

  • Kommentare sind geschlossen.