Lustige Videos und witzige Fun-Filme

11 Kommentare

  • AvatarKK Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Kann mir jemand bitte die Plotline erklären?!?

    • Avatar0.618 Daumen hoch 10 Daumen runter 0

      Nichts ist schlimmer als die Rache einer verschmähten und sitzengelassenen Frau…
      ~x( X_X >:)

      Aber die Verwandlung zwischendrin hätte ich gern gesehen….

      (Der Plot war wohl klar oder?)

    • Avatarsynvox Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      :?: Ja, geht mir genau so. Der Film spricht mich zwar an, verstehe aber nicht was er mir sagen will.

      • Avatar0.618 Daumen hoch 3 Daumen runter 0

        Plot (so wie ich es verstanden habe):
        Er hat in der Vergangenheit eine Freundin, die bekommt aus irgendeinem GRund einen Roboterarm (Unfall?). Danach hat sie das Gefühl er liebt sie nicht mehr (vielleicht war es kurze Zeit auch so). Auf jedenfall war es wohl so, dass sie nach und nach mehr zum Roboter wurde. Irgendwann hat sie Macht über Maschinen bekommen und fährt Skynet-mässig einen Krieg gagen alle Menschen hoch aus Wut.
        In der Zukunft (Wo auch der Film spielt) versuchen sie die Vergangenheit entweder umzuschreiben oder die gespeicherte Vergangenheit im Gedächnis des metallgewordenen Mädchens umzuschreiben um sie davon zu überzeugen dass er sie immer noch liebt und sie den Krieg endlich beenden kann…

        So mehr oder weniger meine Schlussfolgerungen…

  • AvatarsoCram Daumen hoch 3 Daumen runter 0

    Super. Da stellt mal einer die Frage, die bei der Handlung tatsächlich naheliegend ist und bekommt als Antwort „Ist doch klar!“…
    Auf der Homepage des Projekts (mango.blender.org) habe ich nichts gefunden. Vielleicht ist jemand findiger als ich?
    Ich fasse das mal kurz zusammen: Eine Zukunft in etwa wie in Matrix (Maschinen gegen die verbliebenen Menschen). Die Frau mit dem Roboterarm wurde von den Menschen nicht mehr akzeptiert und schwört Rache. Das gelingt ihr wohl auch ganz gut, indem sie die Roboter-Invasion anführt.
    Um die gute Frau zu stoppen, wird nun Matrix und Zeitreise vermischt und sie soll umgestimmt werden.

    • defcondefcon Daumen hoch 0 Daumen runter 4

      Wenn die Homepage des Projekts echt mango.blender.org heißt, dann steckt dahinter garantiert eine Firma, die Mango-Softdrinks vermarktet – Das Zeug, das der Neger mit dem Gewehr die ganze Zeit trinkt.

      Das ganze ist einfach eine etwas aufwendige Werbekampagne :)>-

  • AvatarDuh Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Die Roboter waren mal Menschen. Zumindest eine/r. Der alte Typ war ihr Freund, der sie verlassen hat. Es geht also darum die Fehler der Vergangenheit zu berichtigen.

    • AvatarMoren Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      Also will der Kurzfilm uns sagen das man die Vergangenheit ändern kann? Nicht sehr glaubwürdig

  • AvatarMisterInfo Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Hi!
    Dachte ich muss mal nen paar Infos raushauen:
    Das war wieder ein Film der Blender Foundation, da gehts immer drum Filme komplett mit Opensource Produkten herzustellen. Alles was ihr in dem Film seht wurde mit kostenloser Software gemacht. Dafür mal großen Respekt! Vorallem da das mit nahezu keinem Budget gemacht wurde kann man nicht meckern.
    Die Story steht in diesen Filmen immer im Hintergrund, in erster Linie geht es immer darum das 3D Programm (heisst Blender) weiterzuentwickeln. Diesmal gings um das Kombinieren von echtem Bildmaterial und 3D-Animationen.

  • AnamAnam Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Wer die Andersartigkeit anderer nicht akzeptiert wird irgendwann den Preis dafür zahlen. Vielleicht ein Aufruf für mehr Toleranz. Wobei Toleranz ggnüber Roboter eigentlich nicht angebracht ist.

    • AvatarHachja Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Naja, wenn dann mehr Toleranz ‚Cyborgs‘ gegenüber, oder? Und die ist sehr wohl angebracht :)

  • Kommentare sind geschlossen.