Lustige Videos und witzige Fun-Filme

6 Kommentare

  • AvatarSuperschlau Daumen hoch 10 Daumen runter 2

    Kennt sich da wer aus? Kriegt ein Schiri keinen ärger, wenn er „offensichtlich“ Stellung bezieht? Würde mich mal interessieren ob er das darf oder ob er, nennen wir es mal „optisch neutral“ bleiben muss xD

    • Avatarklugheiser Daumen hoch 3 Daumen runter 1

      Nach meinem Wissen dürfen Schiris parteiisch sein, aber nicht Spiele mit der Lieblingsmannschaft pfeifen. Immerhin sind auch Schiedsrichter Fußball-begeistert, klar dass die auch Lieblingsmannschaften haben!

      D.h. es muss beim Verband angegeben werden. (Z.B. die Mannschaft der Heimatstadt…)
      Ähnlich ist es in der CL, da pfeifen grundsätzlich Schiedsrichter aus keinem der beiden Länder der Vereine. (ebenso WM & EM)

      Melden kann man allerdings viel :-?? wie ehrlich man da ist, kann man schlecht beeinflussen :fan:

    • AvatarPommesschranke Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Tatsächlich ist es vermutlich so, dass sich der Kollege freut, dass eine von ihm erkannte und angezeigte Vorteilssituation in dem größtmöglichen Vorteil – nämlich einem Tor – resultiert. Auf welcher Seite das passiert ist dann irrelevant. Insbesondere wirkt sich das positiv auf die Bewertung des Schiedsrichters durch einen offiziellen Beobachter aus.

  • djan-godjan-go Daumen hoch 13 Daumen runter 0

    #darfderdas

    • AvatarSteve_71 Daumen hoch 3 Daumen runter 1

      Desdeffde…!
      Desdedesdeff…?

  • Der KritikerDer Kritiker Daumen hoch 4 Daumen runter 2

    Solange er nicht das Trikot „seiner Mannschaft“ anzieht… ;-)

    Tsss…..Ihr könnt Fragen stellen… wo war jetzt nochmal der Ironiebutton???

  • Kommentare sind geschlossen.