Lustige Videos und witzige Fun-Filme

17 Kommentare

  • Avatarwoody Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Ich kann leider die Schrift nicht lesen, denke es handelt sich um sog. Warnhinweise. Kann das mal einer übersetzen? :B

    • AvatarSammy Daumen hoch 3 Daumen runter 3

      Ja, Warnhinweis. Sinngemäß übersetzt:
      „… Präsident Putin will den Import begrenzen und die Waffen selbst produzieren lassen…“

  • Cpt. FutureCpt. Future Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Nichts für Menschen mit Herzschrittmacher.

  • M.YodaM.Yoda Daumen hoch 8 Daumen runter 0

    Wenn er das öfter macht, dann ist er sicher bald gut durch.

    • Avatarskraftm Daumen hoch 3 Daumen runter 1

      Der ist doch jetzt schon total durch …

  • AvatarTwix Daumen hoch 6 Daumen runter 0

    Und noch’n Mikrowellen Experiment, diesmal von schwedischen Forschern… :-P

  • Avatarder kleine dummfug Daumen hoch 18 Daumen runter 2

    Lebensgefährlich, bloß nicht nachmachen.

    Wenn ich von vielem nichts verstehe, aber von Wellenausbreitung, Leistung und Strahlung.
    Die Strahlung geht garantiert nicht nur nach vorne los.
    Es drohen Augenschäden, Innere Verletzungen usw, auch langfristige Schäden.

    Die Abstrahlleistung ist rund 700 Watt bei heutigen Geräten, hier noch gerichtet, darum ca. 2000 Watt (rund 4.5 db Gewinn) EIRP
    WLAN sendet auf exakt der gleichen Frequenz, hier sind max. 0,2 W erlaubt.
    Das ist das 10.000fache.

    Man sieht es nicht, man fühlt es (fast) nicht, und wenn, dann ist es zu spät. Denn dann sieht man nicht mehr, und wenn man es fühlt, ist auch schon zu viel geschehen.

    • MinionMinion Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      Also ich hab mich jetzt nicht informiert aber eig müsste die dose die strahlung abhalten. Ist ja nix anderes als die verkleidung der Mikrowelle. Wo man auch gut sehen kann das die strahlung eig nur nach vorner rausgeht ist bei den Glühbirnen. Solange er es nicht auf sich selbst richtet sollte sich der Schaden eig in Grenzen halten.

      • Avatarder kleine dummfug Daumen hoch 4 Daumen runter 0

        Schau Dir mal das Vorschaubild zum Video an.
        Da sind auch Lampen NEBEN der Dose an, und nicht nur vor der Öffnung.

        Strahlung wird reflektiert.
        Am Strand kann man auch unter einem Sonnenschirm noch einen Sonnenbrand bekommen…

  • AvatarPeli Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    Der Krebs in den nächsten Jahren lässt sicher grüßen. Es hat schon seinen Grund, dass da
    ein Gitternetz u.a. auch vor der Glasscheibe einer Mikrowelle ist.
    Teilweise wurde diese Art der Wellenausbreitung auch schon in Gefängnissen als Folter
    verwendet. Perfide, weil die Ausbreitug sehr weit geht und man, wenn es gut gemacht
    wird, leider erst einmal nicht weiß, was mit einem geschieht.
    Ein eher sehr trauriges Video…

    • El BartoEl Barto Daumen hoch 1 Daumen runter 1

      Laut meinen Professoren können Mikrowellen überhaupt keinen Krebs verursachen, da sie nicht genug Energie haben. Man darf sie nicht mit UV-Strahlen verwechseln, die die richtige Energie haben, um die DNA anzuregen und so eine falsche Verknüpfung ermöglicht und damit Krebs induziert.

  • ohmanohman Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    1:55 Ping – Fertig :)

    • Avatarder kleine dummfug Daumen hoch 2 Daumen runter 3

      Was sagte Gott, als er das Ruhrgebiet schuf und sein Werk betrachtete?

      ESSEN IST FERTIG!

  • GlobiGlobi Daumen hoch 2 Daumen runter 2

    Wohl zuviel auf dem Spielplatz von Tchernobyl herumgetobt!

    • Avatarder kleine dummfug Daumen hoch 5 Daumen runter 3

      Ach so, stimmt, ich nehme alles zurück, dann macht das auch nichts mehr ob man sich damit seinen Augapfel grillt und das Eiweiß gerinnt… Die Stadt heißt übrigens Prypjat, hat aber eh schon jeder vergessen, genauso wie den aktuellen Zustand von Fukushima – die Menschen vergessen so schnell…

  • Avatarzoodirektor 67 Daumen hoch 1 Daumen runter 2

    Wenigstens kann man davonausgehen dass der Honk nach diesem Experiment weitestgehend unfruchtbar ist und sich nicht fortpflanzt :D

  • Avatarsunschein Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Das sind Ukrainer

  • Kommentare sind geschlossen.