Lustige Videos und witzige Fun-Filme

25 Kommentare

  • www.reviersheriff.de Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Das neue Trainingskonzept der Bayern? :grin:

    und wo ist eigentlich mein Freund „Brother“ :cry:

  • welli Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    einfach nur geil, doof für den Torwart :punk:

  • J.J. - The Defender Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    :roll:
    Irgentwie erinnert mich der Torwart an reviersheriff – sollte er hier wirklich mal hier in der Öffentlichkeit in Erscheinung getreten sein … ? :dancing:

  • commander Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    da sag ich nur: katzengleiche geschmeidigkeit! herrlicher hackentrick!

  • Shadysoldier Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Aber die Parade des Torwarts war hammer. Fast hätte er ihn noch gekriegt! :razz:

  • Jesus "The Master" Christ Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    hat der robo das jetzt nur gemacht, weil der andere umgekippt is, und er sonst nicht getroffen hätte?!
    sehr schöne lösung, die er da gewählt hat, aber nicht sehr effizient :)

  • Big Brother Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Ja wo iss er den?

  • geilertyp Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    der war gar nicht mit vollem umkreis hinter der linie, ich sage KEIN TOR!

  • Puff-Otter Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    also der roboter ist immer noch treffsicherer als gomez in der nationalmannschaft ^^

  • hollga Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    da hätte ja meine oma besser gehalten :razz:

  • chief wiggum Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    präzise das 5:1 des vfl wolfsburg gegen bayern münchen nachgespielt!! hacke – tor! :punk:

  • cron Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    und ich sag FAKE! :)(

    • Anonymous Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      fake? dafür gibt’s ne offizielle Meisterschaft! …die Roboter handeln auf dem Spielfeld vollständig autonom! :thumb:

  • Mr. K Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    was für n fake?
    der roboter hats drauf… der spielt schon bald für die nationalmannschaft von makronesien.

  • www.reviersheriff.de Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    @ Mr. K: :thumb:

    Vorsicht, nichts gegen Makaronesien!

    Der Ennepe-Ruhr-Kreis hat sehr enge Handelsbeziehungen zu der Inselgruppe. So ist Makaronesien der größte Abnehmer, für die in liebevoller Handarbeit und unter Wasser geklöppelten, W-Lan Kabel. Auch das Reinigungsset zum reinigen der Maus-Kugel einer Optical-Mouse (LED), ist dort sehr beliebt. :grin:

  • abgefahrnesHuhn Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    hehe, abgefahrn…da hat jemand ne übercoole lache^^

  • Der Quotenschwarze Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    ich versteh nicht ganz wie da die programmierung des robots lief

    ich meine wie kommt der nach dem bissel rumstolpern darauf so einen hackenschuss anzusetzen?

  • Anonymous Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    das war ma geil :razz:

  • www.reviersheriff.de Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    @ Der Quotenschwarze:

    Ist ja schon genial das der kleine Mann nicht umgekippt ist, wie sein Gegenüber(der Torwart)!
    Ich gehe mal davon aus, wenn man sich den kleinen Mann so anschaut, dass er sicherlich über einen zentralen Rechner gesteuert wird.
    Wenn man sich so das Video anschaut, war der Hackentrick (vermutlich als Show) geplant. Nur mangels Motorik und Zielerkennung Defizits (des kleinen Ball- Zauberers) wurde der Ball schon im Voraus bewegt.
    Um seinen Fehler zu korrigieren, ha er sich in Richtung Ball bewegt und die Ausgangsposition des Balles dabei wieder versehentlich verändert. Bis er letztendlich in seine Schussposition kam.

    Interessant wär es wie weit seine Entwickler (ähnlich wie bei einer Fernbedienung) Befehle übermitteln, wie er reagieren soll(aber nicht wie mit einer Fernsteuerung bei einem Ferngesteuerten Modellflugzeug verwechseln!).

    Aber beruhigend das es ein Rechner immer noch das schafft was ein Mensch kann. Bewegung, Situation blitzschnell umzusetzen!

    • Anonymous Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      die Roboter beim Robofussball handeln vollständig autonom, ihrer Programmierung entsprechend und werden nicht ferngesteuert, weder von Menschen, noch vom Großrechner.
      Die KI sieht vor die Rote Kugel, mit der durch die Motorik gegebenen Mitteln, ins Tor zu bringen, und ist relativ einfach programmiert.

  • Dr. Herguson v. Rauc Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Werte Herren, werter Herr Reviersheriff

    Ich hab mich (selbstverständlich) schon seit Tagen auf das Spiel gefreut und erfreulicher Weise hatte ich auch noch (sog.tes) Frei
    gehabt.
    Ein Bekannter von mir hat mich gefragt ob ich mit ihm und ein paar anderen „Männern“ nach Dingsbums zum Fußballspiel fahre.
    Da ist bisher immer was los gewesen, sagt er,… die Stimmung war immer gut und die Preise … sagen wir mal OK.
    so versicherte er mir:

    Hier auf neutralem und grünem Rasen, abseits von portugiesischen Emotionen und unterstützt von den einheimischen italienischen und deutschen Fußballverbänden aus el-Hinz und la-Kuntz, versuchte man einzelne Szenen aus den Europameisterschafts-Spielen nachzustellen,

    um sie zu analysieren.. so dachte ich mir dabei (geschickt).
    Einige Situationen konnten jedoch nicht einmal mit modernsten Computersimulatoren nachgeahmt werden.
    Erst nach dem Ausschalten sämtlicher physikalischer Gesetze konnte annähernd ein Schuss auf das Tor nachgestellt werden.
    Die Flugbahn des Balles war jedoch trotz dieser gravierenden Manipulationen ohne einen eingebauten Rückwärtsgang im Ball nicht nachzuvollziehen.

    Sofort war klar, hier sind „Alien-Kräfte“ am Werk, die in einer Fußball-Arena nichts zu suchen haben. Also hielt man Ausschau nach Wissenschaftlern.

    Und siehe da, man wurde fündig. Ein Treibhaus-Effekt-Experte des Welt-Klima-Gipfels war gerade in der Nähe, ein Thermik-Experte der NASA und ein Ballistiker des Deutschen BKA waren zufällig im Stadion, um sich mit einer Gedenktafel an der Außenwand eines Seitengebäudes zu verewigen.

    Sie wurden sofort in die Kommission einberufen.
    Schon in der ersten Sitzung war nach wenigen Stunden klar, dass das Stadium, der Rasen und der Ball die Verursacher dieses Imageverluste sein mussten.

    Alle meldeten sich gleichzeitig „zu Wort“. …
    Der Ballistik-Experte meldet sich in seiner Position als Hobby-Psychologe zu Wort. Seine Erfahrung mit Psychologen basiert auf einer jahrelanger, praktischer Erfahrung:

    „Meine Herren, natürlich spielen die von ihnen erwähnten Einflüsse eine wichtige Rolle, aber da ist immer noch der besagte Ball, das Corpus delicti dieser Katastrophe.
    Sehen sie sich diese schwarzen Punkte auf dem Ball an. Kennen sie sowas nicht ?
    Sind sie etwa noch nie von Aliens hypnotisiert worden ?
    Aha, da haben wir’s!

    Daraus ergibt sich aus meiner Ansicht als Ballistiker der Beweis, dass man Sie, so nicht Fußball spielen lassen sollte…
    Und auch das haben uns die Spieler gezeigt. „Der Ball also, trägt also die Hauptschuld für alles.
    …So in etwa versucht man uns glauben zu machen.

    Oder?
    Habe Ich etwa eine heimtückische Krankheit (wie zb. die Schweine-Dingsbums, übersehen…
    Mich durch zwischenzeitliches Fehlen der Symptome blenden lassen?
    Ja, alle sog. Roboter – vor allem die Stürmer – leiden unter dem sog. „Alien-Rugby-Syndrom“! Und hier wird nur ein Ziel verfolgt..:

    „…Das Runde muss ins Eckige!“

    Hochachtungsvoll
    Ihr Dr. -schnief- Herguson v. Rauch-Schaller

  • Dr. Herguson v. Rauc Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    :?: PS. … :?:
    nur so um es „Symbolisch“ zu verdeutlichen: :pfeif:
    :dancing:
    „Das Runde muss in das Eckige!“
    :dancing: :grin:

  • www.reviersheriff.de Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Werter Herr Dr. Herguson v. Rauch-Schaller
    Vielen Dank für ihren Hinweis, ich habe sofort reagiert und Gegenmaßnahmen ergriffen! Um der manipulierenden Hirnstrahlung der Aliens zu entgehen und habe ich meinen Kopf mit Alufolie umwickelt.
    Wenn sie Angst vor der Schweinegrippe haben, da kenne ich ein altes Hausmittel. Kochen sie ihre getragenen Socken und Unterhosen aus und trinken Sie den Sud.
    Dies hilft zwar auch nicht gegen die Schweinegrippe an sich, aber nach dem trinken werden sie sicherlich in ein Koma fallen und die nächste 3 Monate von der Außenwelt geschützt im Krankenhaus verbringen.
    Danach dürfte die Epidemie kein Thema mehr sein!

    Hochachtungsvoll
    Reviersheriff
    International anerkannter Fachmann für dies und das!)

  • Tobi Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    @reviersheriff

    Nein, die Roboter spielen komplett autonom, kein zentraler Rechner. Der Roboter entscheidet sich einen Hackentrick zu machen, wenn er zufällig in der richtigen Position steht. Die Bewegung an sich, wurde natürlich einprogrammiert.

    siehe http://www.dribblers.de

  • Hanf Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Wie geil is das den :mrgreen: Der Torwart hat zwar geschlafen :wink: aber das Tor war trotzdem geil. :roll: :blink: :grin: :dancing:

  • Kommentare sind geschlossen.