Lustige Videos und witzige Fun-Filme

20 Kommentare

  • der kleine dummfug Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Wahrscheinlich gehört er wohl ganz oben mit zu den Politikern, über die es auch nach seinem Tod eine sehr geteilte Meinung gibt.

  • garfield Daumen hoch 6 Daumen runter 4

    Matthias bei aller Liebe, aber einen Nachruf auf Gorbatschow mit einem Werbespot von
    Pizza Hut zu machen ??
    @ Dummfug:
    Sich telegen in Szene zu setzen und markige Sprüche abzulassen. wie:
    * tear down that wall
    * Ich bin ein Berliner
    Das ist eine Sache, die andere Sache ist, wirklich etwas zu tun, und da stehen die Schlauschwätzer leider in der allerletzten Reihe.

    • Pfeffi mit Zimt Daumen hoch 2 Daumen runter 4

      Es gibt keine allerletzte Reihe. Vorurteil und Verallgemeinerung. Stehen bei Dir Dummschweiger in der allerersten Reihe?

    • Gfffg Daumen hoch 10 Daumen runter 0

      Ja, die Auswahl der Werbung zur Gorbis Abschied ist vielleicht nicht die beste Wahl. Da gebe ich Dir Recht. Gleichzeitig bringt die Diskussion darin um Gorbi gut auf den Punkt!

    • einanderer Daumen hoch 1 Daumen runter 2

      Nun ja. Am Ende hat Reagan mit dazu beigetragen, dass die Mauer fiel. Klar gehen die Lorberen meiner Meinung nach viel eher an Gorbi, aber ob er es getan hätte, wenn es den USA am Allerwertesten vorbeigegangen wäre ob die Mauer fällt oder nicht bleibt halt fraglich.

      • der kleine dummfug Daumen hoch 6 Daumen runter 0

        Hach ja, Reagan und Gorbatschof, die Filmstars meiner Jugend! Ich erinnere mich noch gut an die Szenen im Kino mit den beiden, aber ich glaube, in einem Film gemeinsam waren Ronald und Michail nicht, oder?

  • Der Kritiker Daumen hoch 32 Daumen runter 0

    Können wir vielleicht mal kurz die gegenseitigen Angriffe einstellen und einer Person gedenken, die unsere Welt in friedlichere Bahnen gelenkt hat?
    DANKE Michail Gorbatschow!!! ^:)^

    • JJTheDefender Daumen hoch 8 Daumen runter 0

      Dem möchte ich unbedingt zustimmen – es treibt mir die Tränen in die Augen, was wir diesem Mann verdanken !
      Nicht alles ist gut, aber wir hier in Deutschland und letztlich Europa können wir nur dankbar sein, dass er die Gunst des Moments uns gegeben hat, das zusammen zu führen, was vor langen Zeiten durch uns getrennt wurde!
      Trotz aller Unterschiede haben die damaligen Verantwortlichen das bewerkstelligt, was meine Eltern und Verwandte sich haben nie vorstellen können, das es Eintritt – die Wiedervereinigung.

    • einanderer Daumen hoch 4 Daumen runter 0

      Ja einer der ganz Grossen ist gegangen. Er trinkt seinen Vodka jetzt sicher zusammen mit den ganz wenigen anderen Menschenfreunden unter den Politikern wie Mandela und Ghandi. Darauf ein Sa Sdorówje!

    • Schüchterner Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Ist es nicht etwas naiv zu glauben, dass das aus reiner Güte passiert sein soll? Auch damals haben politische Interessen und Motive die Diplomatie gelenkt.

      Ja danke Helmut, Ronald, Gorbi und Hasselhoff, dass Deutschland nicht mehr geteilt ist. Aber das ist nur ein winziger Teil der Geschichte.

      • einanderer Daumen hoch 2 Daumen runter 0

        Natürlich tut so gut wie niemand etwas ohne Eigennutz. Aber Gorbi war halt im Kern ein Demokratisch veranlagter Mensch der die Freiheit liebte und sie auch gerne verschenkt hat. Auch anderen zu helfen, kann einen Eigennutzen befriedigen. Wäre direkt ein Putin an die Macht gekommen wäre die Geschichte ganz anders verlaufen. Ich denke also nicht, dass jemand glaubt, dass es aus reiner Herzensgüte geschehen ist. Aber wer glaubt es hätte nicht auch anders laufen können wäre bestimmt naiv.

  • Emil Daumen hoch 10 Daumen runter 0

    Ruhe in Frieden.
    Danke, denn wenn du nicht gewesen wärst, wer weiss wie es uns ehemaligen DDR Bürgern ergangen wäre.
    R.I.P.

  • Looreed Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    @JJtheDefender
    „es treibt mir die Tränen in die Augen, was wir diesem Mann verdanken !“

    Da kann ich nur zu 100% zustimmen. Mir treibt es allerdings eher die Tränen in die Augen, wenn ich mir überlege, was dieser Mann noch alles hätte erreichen können (auch für Russland), wenn man ihn gelassen hätte. Vielleicht hätten wir jetzt keinen Putin dort sitzen und die Welt wäre tatsächlich zu einem besseren und friedlicheren Ort geworden.

  • JeeperWL Daumen hoch 17 Daumen runter 2

    Wer als Osteuropäer deutsches Fernsehen schaut, erlebt gerade düstere Momente. Warum kommen so viele Menschen zu Wort, die zwar eine klare Meinung haben, aber keine Ahnung?

    Ich habe Leute (gelernte DDR-Bürger) im Bekanntenkreis, die ernsthaft glauben, die UdSSR war eine „große und glückliche“ Völkerfamilie.

    Zitat: „Wieso führen die denn jetzt Krieg gegeneinander? Die waren doch früher alle befreundet.“

    Klar, als hätten sich die Menschen dort freiwillig unter Stalins wohlwollende Hand begeben. Als wäre der Einmarsch sowjetischer Truppen in Ungarn 1956 und in der Tschechoslowakei 1968 ein Akt der Freundschaft gewesen. Der Übergang von Naivität zu Blödheit (oder umgekehrt?) ist scheinbar sehr fließend.

    Ein anderer Bekannter meinte vor kurzem sogar, Völker wie die Ukrainer, Litauer, Letten, Esten oder Kasachen seien doch nur entstanden, weil Gorbi so „großzügig“ die Sowjetunion aufgelöst hat. Es ist erschreckend, was sich hier für Bildungslücken auftun. Widerspruch übrigens zwecklos.

    Historische Ignoranz paart sich mit einem Arroganz. Neben der systematischen Zerstörung und Ermordung der jüdischen und polnischen Bevölkerung während des ­Zweiten Weltkriegs trug Deutschland (übrigens zunächst zusammen mit der Sowjetunion) dazu bei, ­Polen für einige Jahre von der europäischen Landkarte verschwinden zu lassen.

    Die Länder Osteuropas (und auch Eurasiens inkl. Afghanistan) blicken auf eine leidvolle, von Gewalt geprägte Geschichte mit Russland zurück. Polen plädierte schon früh für die aktive Unterstützung der Ukraine – erfolglos. Auch auf Polen schauen die meisten Deutschen allenfalls herab. Polen, das ist halt der arme Nachbar im Osten, wo man billige Arbeitskräfte bekommt, die dann unsere Autos klauen. Oder so ähnlich …

    Litauen war die erste Sowjetrepublik, die sich für unabhängig erklärte. Am 10. Januar 1991 forderte Gorbatshew das kommissarische Staatsoberhaupt Litauens Vytautas Landsbergis auf, die sowjetische Verfassung anzuerkennen und damit auf die Unabhängigkeit zu verzichten. Das wurde abgeleht. Also ließ Gorbatshew vom 11. bis 13. Januar 1991 Vilnius durch sowjetische Truppen überfallen. Dabei wurden insgesamt 14 unbewaffnete Zivilisten getötet, die Parlament und Fernsehturm in Vilnius verteidigten, über 1000 wurden verletzt.

    Wie muss es sich für polnische, tschechische, slowakische und litauische Bürger anfühlen, heute in ihren Sicherheits­bedenken nicht ernst genommen, ja sogar noch von den Deutschen belehrt zu werden?

    Es ist allgemein ein Trauerspiel, wie in Deutschland alle die Tatsache verdrängen, dass eigentlich Ronald Reagan für das Ende des Kalten Krieges sorgte, als er beschloss, die Sowjetunion totzurüsten und unter Druck zu setzen, koste es was es wolle.

    Beispiel:Die USA haben es geschafft, mit einem Militärbudget von 5,8 % des BIP die sowjetischen Ausgaben auf 15 % des BIP zu „jagen“, nur um aufzuholen. Schon das „600-Schiffe-Programm“ der US Navy hätten die Sowjets nicht kontern können. Der liebe Admiral Sergej Gorshkow sorgte mit dem Bau von solchen Monstern wie der Kirow- und Slawa-Klasse (Hallo, „Moskwa“!) das Werftkapazitäten jahrelang BLOCKIERT waren. Um die gleichen Kosten und im selben Zeitraum hätte man DOPPELT so viele Zerstörer und Fregatten bauen können. Resultat heute: Man hat ein paar fette Kreuzer, die auf Paraden hübsch aussehen, in der Flotte, aber kaum seetaugliche Zerstörer und Fregatten.

    Wo war ich? Achja …

    Gorbatshew wurde nicht aus heiterem Himmel ein „Fan“ der Demokratie und hat uns auch die Wiedervereinigung NICHT geschenkt. Die Sowjetunion ging ganz einfach pleite und konnte die Besatzungstruppen im Ostblock nicht mehr finanzieren. Und Deutschland hat die Wiedervereinigung sogar bezahlt, nämlich mit MILLIARDEN an Wirtschaftshilfen und Unmengen humanitären Gütern, weil es sonst in der Sowjetunion eine Hungersnot gegeben hätte.

    Im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine wird oft von der historischen Verflochtenheit der Ukraine mit Russland gesprochen. Das ist zwar per se nicht falsch, nur wird hierbei oft unhinterfragt das Kalte-Kriegs-Narrativ der „Bruderstaaten“ übernommen und den Nationen eine emotionale Verbundenheit angedichtet, aus der sich für die Staaten des Westens ableitet: Besser nicht eingreifen, die regeln das schon unter sich.

    Das es der „Große Bruder“ war, die die kleinen Geschwister jahrelang grün und blau geschlagen hat, wird dabei ausgeblendet. Stattdessen bemitleidet man den „Großen Bruder“, weil er nicht mehr zur Familienfeier eingeladen wird.

    • Schüchterner Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Äh, ja so ähnlich meinte ich das. Also in meinem Kommentar oben. Hast mich animiert mal wieder mehr zu lesen!

    • Meine Meinung Daumen hoch 0 Daumen runter 1

      Trotzdem würde ich jetzt gern duschen. Mit heißem Wasser!

  • Heng Daumen hoch 0 Daumen runter 24

    Kinderchen bitte weiter Mainstream medien schauen und im bett weiter schlafen.
    Wer wirklich glaubt dass Gorbatschow was anderes bewirkt hat als was ihm erlaubt war zu tun, dem ist auch nicht mehr zu helfen.
    Oder um es mit Horst Seehofers worten zu sagen: „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“
    War wohl nicht umsonst so ne schnapsdrossel. Vielleicht aus Depression nicht wirklich was bewirken zu können? Armer versoffener Irrer.

    • VAllo Daumen hoch 16 Daumen runter 0

      Hast Du nen guten YouTube Link für mehr Informationen? =))

    • einanderer Daumen hoch 13 Daumen runter 0

      Kann es sein, dass da jemand Jelzin und Gorbatschow verwechselt?

  • Looreed Daumen hoch 12 Daumen runter 0

    @heng
    Kann es irgendwie sein, das du Michail Gorbatschow mit Boris Jelzin verwechselst? :-??

  • Schreibe einen Kommentar

    :-) 
    :-D 
    *:D* 
    :P 
    =D* 
    X_X 
    ~x( 
    mehr...
     

    *