Lustige Videos und witzige Fun-Filme

26 Kommentare

  • garfieldgarfield Daumen hoch 22 Daumen runter 15

    Na da lehne ich mich mal aus dem Fenster:
    Wenn die Kinder Verrecker werden, dann sind zu 90% nicht die Kinder Schuld, sondern die Eltern.
    „Du bist 18 und lernst nix, spülst nur!“ , sagt ja wohl alles!

    • Avatarkrise Daumen hoch 13 Daumen runter 16

      eltern…teilweise noch nicht in der neuzeit angekommen…
      ohne computer geht heute teilweise garnichts mehr, viele sachen die man für die uni
      abgeben oder machen muss findet man nur online…aber „online sein“ oder „am Computer sein“ scheint ja bei vielen eltern mit computerspielen gleichgesetzt zu werden!!
      naja bei unseren medien auch kein wunder :D
      die haben wohl zu viel RTL Gehirnwäsche bekommen xD

      • AvatarFinn Daumen hoch 19 Daumen runter 3

        Ich bin leider durch mein Studium mehr an den PC gebunden als mir lieb ist. Die Vorlesungen werden bei uns als PDF online gestellt und da ich keinen Drucker habe muss ich mir die immer am PC angucken…das hat man davon wenn man zu geizig ist sich einen Drucker zu kaufen :-S

    • garfieldgarfield Daumen hoch 0 Daumen runter 8

      HI Folks! Also das ich hier 13 Grüne bis dato erhalte, hätte ich nicht gedacht, aber so kann man sich irren. BTW 13 ist meine Glückszahl, mehr wird nicht verraten.

      • garfieldgarfield Daumen hoch 1 Daumen runter 10

        HI Folks! Also das ich hier 13 Grüne bis dato erhalte, hätte ich nicht gedacht, aber so kann man sich irren. BTW 13 ist meine Glückszahl, mehr wird nicht verraten. Auch ich habe mal gespielt
        Diablo 1 und 2 so mit piep piep über ISDN-Modem, war sehr spannend hatte sogar 2 gekaufte Games um mit mir selbst
        Parts zu verteilen, aber irgendwann machst auch DU (ich) bei
        den gecrackten Games mit und dann wird es langweilig, weil nicht Du die Skills hast sondern eben nur dem Leader nachrennst und Points sammelst, die Du sonst NIE erhalten hättest.
        Sprich Du bescheißt Dich selbst. Ja und dann ist Game over.
        Was mich aber damals veblüfft hat, wir haben zu Dritt gespielt,
        meine beide Söhne und ich. Einer spielt und 2 haben gefiebert, daß er überlebt, das war toll und diesen Effekt hätte ich nie erwartet.
        Sollte jemand ein Spiel kennen, bei dem die Intelligenz wichtiger ist wie die Ballerrate, dann laßt es mich wissen.
        Sorry ich will nicht Points quälen aber hier gibt es scheinbar ein Zeitgrenze zur Bearbeitung eines Komments.

  • AvatarMöter Daumen hoch 2 Daumen runter 4

    Es wäre zumindest mal nett gewesen ihn auch mal ausreden zu lassen. Da gibbet bei der Nanny aber manchmal gaaaanz andere Fälle :)!

  • LeventLevent Daumen hoch 8 Daumen runter 3

    Fremdschäm…. X_X

  • AvatarDicktiergerät Daumen hoch 40 Daumen runter 17

    Was für ein langweiliges Spiel…

  • ABDULABDUL Daumen hoch 33 Daumen runter 5

    Kam nicht eben meine Vater rein und macht mich zur Sau, weil ich schon wieder auf Cartoonland bin!? Konnte mir das hier gar nicht in Ruhe anschauen, weil er die ganze Zeit davon redete, dass mein ganzes Leben nicht nur aus dem Schauen von Videos bestehen würde. XD

    • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 78 Daumen runter 7

      Ich würde ja meine Kinder auch mal gerne zur Sau machen, weil sie den ganzen Tag vor dem Rechner hängen. :-w
      Aber dafür müsste ich meinen PC verlassen? :-?
      (Ich Versuchs mal per E-Mail) \:D/

  • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 31 Daumen runter 7

    Spülen??? :-O
    Was ist das denn für ein Scheiß Spiel? :-??
    Ich fand ja schon die ganzen Landwirtschafts-, Bus, Feuerwehr Simulationen stinklangweilig!
    Jetzt soll ich am Computer auch noch Geschirr spülen …???
    (Is ja wohl eher ein Spiel für Mädchen?)

    SPÜLEN NEIN DANKE! [-(

  • Avataricke Daumen hoch 11 Daumen runter 3

    Als besorgter Vater kann ich das ja echt nachvollziehen. Die Frage ist sicher immer nach der richtigen Mischung zwischen Freizeit und Verpflichtung. Das Zweitere macht halt kein Spaß, nützt aber alles nüx. Wenn Du nich wüllst, kannst halt nich in Ruhe spüln

    • AvatarFinn Daumen hoch 24 Daumen runter 1

      Wer am Tag 3 Stunden am PC hockt aber nur 30 min am Tag lernt wird halt beim lernen seltener gesehen als beim zocken ;-)

    • AvatarSallal Daumen hoch 6 Daumen runter 0

      Ich glaube das kommt mit der Zeit allein.
      Ich hatte ja (wie viele anderen auch) eine rebellische Phase wo es nur ums am PC hocken ging, obwohl meine Noten eigentlich immer recht stabil waren.
      Irgendwann kommt aber automatisch der Punkt, an dem man sich selber stellen muss und sich fragt „Was will ich eigentlich noch erreichen? Gibt’s nichts produktiveres als spielen? Warum spiel ich das überhaupt und habe ich etwas davon?“.
      Zufällig spiel(t)e ich auch dieses Spiel im Video – League of Legends heisst es.
      Irgendwann habe ich angefangen zu realisieren dass dieses Spiel ja eigentlich entwickelt wurde um Spaß zu haben anstatt immer zu gewinnen, immer besser zu werden und stundenlang damit zu verbringen.
      Sobald man das realisiert gehts wie von allein. Natürlich drängt die Uni auch ein wenig das Spielen einzustellen, im Grunde verbringe ich aber an nachhaltig produktiven Hobbys jetzt weitaus mehr Zeit als beim Spielen.
      Wo aber der Junge mit Sicherheit Recht haben könnte ist die Lernatmosphäre. Im Hause meiner Eltern z.B.kann ich für die Uni absolut nichts zu stande bringen, da sind einfach zu viele Ablenkungen.

      TL;DR: Jugendliche sollten normalerweise ab einem bestimmten Punkt allein erkennen, was sie wollen.
      Das war mein Senf :D

      • AvatarHachja Daumen hoch 3 Daumen runter 0

        Im Grunde stimme ich zu, nur ein Punkt stößt bei mir etwas sauer auf.

        ‚Produktive Hobbys‘ – was ist das?

        Produktiv bin ich auf der Arbeit, oder wenn ich mir etwas vornehme – in der Wohnung/im Garten/bei Freunden am Haus was machen. Unter einem Hobby verstehe ich spaßige Ablenkung vom Alltag. Da will ich gar nicht ‚produktiv denken‘. Ein Hobby sollte etwas sein bei dem man abschalten und Spaß haben kann. Nicht etwas, was einen ‚im Leben weiter bringt‘. Das kann ein Bonus sein, sollte meiner Meinung nach aber kein Entscheidungskriterium für ein Hobby, eine spaßige Betätigung, sein.

        Und wenn ich einmal dabei bin ..
        Ja, manche Eltern sollten sich wirklich mal überlegen, ob sie tatsächlich schon im 21. Jahrhundert angekommen sind. Ohne jeden Zweifel geht vom Internet eine gewisse Suchtgefahr aus und man sollte auch heute noch nicht krankhaft viel Zeit am PC verbringen. Krank wird es aber erst dann, wenn man ‚unbedingt an den PC muss‘ – aus privaten, emotionalen, nicht aus beruflichen Gründen und das ‚real-life‘ gefährlich vernachlässigt.
        Trotzdem seh‘ ich keinen großen Unterschied darin mit meinem Freunden im Garten bisschen zu kicken, oder mit ihnen im Internet irgendetwas zu spielen. Im Gegenteil, beinahe. Das Internet bietet einem die Möglichkeit doch mit weit mehr als nur seinem Freundeskreis Zeit zu verbringen. Dort kann man sich mit Leuten unterhalten, die man sonst wohl kaum sehen würde, auch über die Landesgrenzen hinweg. Meiner Meinung nach, durchaus etwas was Eltern beachten sollten. Zumindest find‘ ich es doch interessant bei diversen Online-Spielen mich mit Leuten aus anderen Bundesländern oder aus ganz anderen Teilen Europas etwas zu unterhalten, auch wenn das, zugegeben, keine ‚weltbewegenden Themen‘ sind .. ;)

      • AvatarSallal Daumen hoch 1 Daumen runter 3

        Um zu erklären was ein „produktives Hobby“ ist, muss erstmal geklärt werden was das Zocken am Pc überhaupt bringt :D
        Im Grunde stärkt man am Pc ein wenig seine Reaktionszeit, abhängig vom Spiel auch Teamfähigkeit und Kommunikation, Führerqualitäten in einer Gruppe usw. Das ist ja alles auch schön und gut, hat aber (aus meinem Betrachtungswinkel; das ist eine absolut subjektive Meinung!) sehr viel weniger Ertrag als bei vielen anderen Hobbys.
        Manche spielen gern Fussball, spielen ein Instrument, lernen handwerkliche Fähigkeiten, lesen gern.. ich könnte die Liste unendlich lang führen. Es gibt eine Menge Hobbys die einen schönen Nebeneffekt haben. Nämlich dass diese im „echten Leben“ einen Wert besitzen. Du hast absolut Recht, klar sollte sowas kein Entscheidungskriterium sein. Im Internet kannst du viel herumdaddeln, du kannst alles haben und doch nichts, weil’s eben virtuell ist.
        Mich persönlich (eigene Meinung) reizt es einfach die Fähigkeit zu besitzen etwas nicht nur auf virtueller Ebene zu können. Ich will Sachen schaffen und Fähigkeiten haben die ich vor mir erkennen kann, für die ich nicht immer an den Pc muss :)
        Ich lerne seit Anfang Studium gerne Sprachen. Ich habe noch keine Ahnung was mir das bringt oder bringen wird (im Leben vorerst garnichts, ich arbeite ganz woanders), es macht mir aber extrem Spaß mit jeder neuen Sprache zig-millionen Menschen mehr kommunizieren zu können.
        In dem Sinne ist irgendein Hobby nicht unbedingt produktiv, es ist aber bei den meisten aller Menschen produktiver als am Pc zu spielen (PC ≠ unproduktiv).

        Letzten Endes ist es eine rein subjektive Sache. Mir geht es so, dass z.B. ein Breakdance-Kurs oder eine Tour mit dem Rennrad persönlich einen höheren Stellenwert hat als Level 80, Diamant-Liga und wie das alles heisst online.
        Achja habe vergessen zu erwähnen dass der Online-Kram meist mit einem Knopf zu Nüscht verarbeitet werden kann. :D

      • AvatarFinn Daumen hoch 1 Daumen runter 0

        Mit „Rebellisch“ sein meinst du vor dem PC zu sitzen und zu zocken? Unter Rebellisch stell ich mir eigentlich was anderes vor. Aber eigentlich hast du Recht, Rebellisch zu sein beutetet heute nicht mehr raus zu gehen, sondern das Gegenteil. Wer viele Spiele Spielt und sich selbst besonders gut bei facebook und co. präsentieren kann ist heut zu tage der wahre Rebell ;-)

  • AvatarRobin01 Daumen hoch 3 Daumen runter 3

    Muhuhahaha

  • Avatareinanderer Daumen hoch 2 Daumen runter 5

    Uiuiui das sind ja nette Eltern, die immer gleich mit Computer wegnehmen und Sohn auf die Strasse stellen drohen. Es gibt halt auch Eltern die ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben :-q

  • Jesus Jesus "The Master" Christ Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    weiß gar nicht was der vadder hat :-t ich finds ziemlich widerwärtig NICHT zu spülen! das sollte man schon als kleinkind lernen!

  • FlexFlex Daumen hoch 1 Daumen runter 2

    Ich bin sicherlich nicht der Einzige, der „spülen“ verstanden hat…
    Aber mit ner Geschirrspülmaschine auf Programm „Intensiv 70“ oder so… hätte er bestimmt 2-3 Stunden Ruhe vor seinem Vater gehabt. :S

  • AvatarMarco Daumen hoch 2 Daumen runter 1

    HAHA ich kenne diesen jungen, aber ich muss euch sagen ein Pro-Gamer ist er nicht es ist jmd der einfach nur Athene auf Diamond gecarried hat aber mit pro hat er nichts am hut :D

  • AvatarRadkappendealer Daumen hoch 2 Daumen runter 1

    Schon lustig, schade, dass es nicht auf deutsch ist.

  • AvatarClown Daumen hoch 3 Daumen runter 1

    Auch ein gutes Hobby……Witze :D

    Ein Deutscher, ein Holländer, ein bildhübsches Mädchen sowie eine Nonne sitzen sich in einem Zugabteil gegenüber. Plötzlich fährt der Zug in einen Tunnel. Da die Beleuchtung nicht funktioniert, ist es stockdunkel. Dann hört man eine Ohrfeige, und als der Zug den Tunnel wieder verlässt, reibt der Holländer schmerzverzerrt sein Gesicht.

    „Genau richtig“ denkt die Nonne. „Der Holländer hat natürlich versucht, das Mädchen zu begrapschen, was sie nicht wollte, und sie hat ihm eine geschmiert.“

    „Genau richtig“ denkt das hübsche Mädchen. „Der Holländer wollte natürlich mich im Dunkeln begrapschen, hat unglücklicherweise die Nonne berührt, was sie nicht wollte, und sie hat ihm eine geschmiert.“

    „So ’ne Schweinerei“ denkt der Holländer. „Der Deutsche hat wahrscheinlich im Schutze der Dunkelheit probiert, das hübsche Madchen zu begrapschen. Hat unglücklicherweise die Nonne berührt, was diese nicht wollte, und die hat dem Deutschen eine schmieren wollen. Das hat der Sauhund gemerkt und sich geduckt, so dass ich den Schlag abbekommen habe.“

    Der der Deutsche denkt hingegen: „Im nächsten Tunnel hau‘ ich dem Holländer wieder in die Fresse!“

  • AvatarKlaus Kinski Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Ich hab auch die ganze Zeit gespült und trotzdem mein Studium geschafft.

  • AvatarLord Awful Daumen hoch 0 Daumen runter 1

    Wie gut, dass es untertitelt war ;-)

  • Kommentare sind geschlossen.