Lustige Videos und witzige Fun-Filme

OK Go – Upside down & Inside Out

Die Jungs von OK Go machen mal wieder ein verrücktes Musikvideo zu ihrem neuen Hit „Upside down & Inside Out“. Diesmal befinden sie sich in einem Flugzeug der S7 Airlines und drehen während eines Parabelflug in Schwerelosigkeit.

OK Go - Upside down & Inside Out

YouTube-Direktlink

15 Kommentare

  • McMc Daumen hoch 4 Daumen runter 1

    Stewardessen in Schwerelosigkeit finde ich eine gute Sache.

    • woody Daumen hoch 4 Daumen runter 1

      Aber wenn dann bitte mir Kleid oder Rock…. :-)

  • Affe ohne Waffe Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Unglaublich was die Jungs immer wieder für geile Musikvideos abliefern.

  • KnoTho Daumen hoch 3 Daumen runter 0

    Eine Sauerei, wer macht das denn alles wieder weg? Sonst geniales Video.

  • TruedelTruedel Daumen hoch 11 Daumen runter 2

    Da muss ich doch mal den Spielverderber spielen: in dem Video wird schon getrickst.

    Schwerelosigkeit während Parabelflügen geht für etwa 20 Sekunden. Davor und danach gibt’s dafür für eine ähnliche Zeitdauer mit über 2g genau das Gegenteil – da macht man keine großen Sprünge.

    Tatsächlich gibt es die Freifliegeaktionen auch in entsprechenden Häppchen. Die „Continuity“ ist aber zu perfekt, als dass Sachen wie rumfliegende Bälle etc. nicht am Rechner eingefügt oder nachbearbeitet wären…

    Fazit: coole Idee, viel Spaß beim Dreh (hätte selber gerne mitgemacht), nettes Resultat. Aber „what you see is real“ – naja :-B

    • Oliver Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      Truedel, Du, Du, Du, snief, machst alles kaputt…. rääbääääh :(( :(( :(( :(( :(( :(( :(( :(( :(( ;) ;) ;)

    • AlAl Daumen hoch 3 Daumen runter 1

      Zustimmung. Oder mit anderen Worten: FAKE! :((
      Denn:
      Wieso kann man durch die Fenster draußen nichts sehen?
      Was sind das für komische Kofferfächer oberhalb der Sitze? (Sieht eher nach Straßenbahn aus…)
      Wieso ist der Rumpf im Vergleich zur Kabinenbreite höher als in jedem bekannten Flugzeug? (Überhaupt das ganze Kabinensetup…)
      Und vor allem:
      In einem echten Flugzeug würde das Herumspritzen mit Flüssigkeit in dieser Menge sofort zu einem Incident erklärt werden und eine Sicherheitslandung nach sich ziehen. Viel zu gefährlich. Selbst in Russland… :rus: [-(

    • TruedelTruedel Daumen hoch 11 Daumen runter 0

      Auf den Tip von Sir Edwin habe ich ein wenig im Internet nachgegraben.

      Es waren 21 Flüge von 45 min Dauer mit je 8 Parabel-Sequenzen. Die Schnitte wurden dann per Morphing unkenntlich gemacht. Und es wurden insgesamt 58 Kotzbeutel gefüllt.

      Ich hoffe, diese Art von Musikvideo macht Schule. Ich wüsste so einige „Künstler“, die ich gerne 58 Mal am Stück reihern sehen würde. Schließlich wird mir bei deren Musik auch immer übel… :-D

      • JJTheDefenderJJTheDefender Daumen hoch 1 Daumen runter 0

        Das Trüdel, war gut geschrieben!
        Können auch gerne weitere 25 Beutel sein…

        • JJTheDefenderJJTheDefender Daumen hoch 0 Daumen runter 0

          Ach ja, diesen Clip finde ich gut!

  • smertschismertschi Daumen hoch 0 Daumen runter 5

    Wenn auch ein fake

    Geil gemacht

    Respekt :) >-

  • Sir Edwin Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Laut Youtube-Seite haben sie drei Wochen geübt, und dann während eines Flugs in 15 Parabelflugphasen das Video gedreht. Wenn man darauf achtet, sieht man, dass sie etwa alle 20 Sekunden eine feste Position einnehmen und nichts durch die Gegend fliegt. Diese Position haben sie gehalten bis zur nächsten Schwerelosigkeit. Und nur diese Wartezeit wurde herausgeschnitten.

    • DerTypDa Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Nach genau diesen Wartezeiten zwischen den Momenten der Schwerelosigkeit habe ich auch gesucht (und gefunden), aber die waren viel zu kurz. Das ist natürlich eine sehr gute Erklärung dafür.
      Wenn ich mir den Abschnitt bei 1:43 anschaue, würde ich aber eher vermuten, dass sie diese Phasen dann vorgespult statt rausgeschnitten haben, deswegen die relativ schnellen Bewegungen z.B. von der vorderen Stewardess. Kurz drauf, bei 2:00, bewegen sich ein paar Bälle auch einen Zacken zu schnell für Bewegungen bei „normaler“ Gravitation. Vermutlich also die hohen g-Kräfte plus erneut vorgespult.
      Ich denke daher auch nicht, dass es ein Fake ist, sondern wieder mal ein sehr gut gemachtes Video von der Gruppe.

  • oplagon Daumen hoch 14 Daumen runter 0
  • anonym Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  • Schreibe einen Kommentar

    :-) 
    :-D 
    *:D* 
    :P 
    =D* 
    X_X 
    ~x( 
    mehr...
     

    *