Lustige Videos und witzige Fun-Filme

Obdachloser Donald Gould spielt Klavier

Im Rahmen eines öffentlichen Kunstprojektes „The Sarasota Keys“ in Florida wurden sieben Klaviere zum spielen an öffentlichen Orten bereit gestellt. Der obdachlose Donald Gould spielt hier unglaublich gut „Come Sail Away“ von Styx.

Obdachloser Piano Klavier


YouTube-Direktlink

32 Kommentare

  • JJTheDefenderJJTheDefender Daumen hoch 12 Daumen runter 15

    Der Typ sieht urig aus, aber das Klavier – peinlich!

    • JemandJemand Daumen hoch 3 Daumen runter 3

      Die Dinger stehen mittlerweile überall herum. Letztes Jahr hab ich das zum ersten Mal in Irkutsk gespielt, aber das gibt’s wohl schon ein paar Jahre länger:
      http://www.streetpianos.com/

  • Avatarbeppo Daumen hoch 5 Daumen runter 20

    wie kann man mit solch einem Talent obdachlos sein?

    • AnmagorAnmagor Daumen hoch 49 Daumen runter 4

      Das ist das lächerliche Klischee, welche viele im Kopf haben: Obdachlose und Harzer sind dumm, faul oder bringens einfach nicht. Dabei gibt es zigtausende Möglichkeiten, warum sich ein Mensch nicht in die Gesellschaft integrieren kann.

    • Avatarachjaa Daumen hoch 11 Daumen runter 15

      Obdachlose haben oft neurologische Probleme. Lange blieb die Frage nach Ursache und Wirkung offen. Nun zeigt eine neue Studie: In vielen Fällen ist offenbar ein Hirntrauma der Grund dafür, dass Menschen auf der Straße leben.

      http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/obdachlosigkeit-neurologische-probleme-und-hirntraumata-als-grund-a-966299.html

      • Avatarachja? Daumen hoch 13 Daumen runter 7

        …neurologische Probleme…neue Studie…Hirntrauma der Grund…spiegel.de…Wissenschaft…Medizin…

        Ja nee is klar!

      • garfieldgarfield Daumen hoch 7 Daumen runter 6

        Traue nur der Studie, die du selbst gefälscht hast.

    • tabacchitabacchi Daumen hoch 15 Daumen runter 0

      Die Melodie mag dir ja gefallen, aber musikalisch reicht das nicht einmal für die Aufnahme zum Vorstudium am Konservatorium.
      Und nein, das meine ich nicht böse. Mir gefällt was er da spielt und ich könnte ihm den halben Tag zuhören. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

  • Avatardux Daumen hoch 6 Daumen runter 1

    Wahnsinn!

  • AnmagorAnmagor Daumen hoch 21 Daumen runter 3

    Da ich selbst ein Leben führe, das die Rahmen der Normalität sprengt, erinnern mich solche Videos oder wenn ich einen Obdachlosen sehe immer wieder daran warum unser derzeitiges Gesellschaftsmodell, in dem viele Menschen kein Platz finden können, ganz egal wie begabt und klug sie sind oder wo sonst ihre Stärken liegen, enormes verbesserungspotential hat. Ich kenne Leute die heute Arbeitslosengeld 2 beziehen, früher aber studiert haben und wirklich sehr klug sind usw…

    • AvatarStefan Jung Daumen hoch 6 Daumen runter 0

      Wo würdest Du denn als allererstes anfangen, wenn Du an dem derzeitigen Gesellschaftsmodell etwas verbessern würdest?

      • AvatarName Daumen hoch 5 Daumen runter 0

        Jede gesellschaftlichte Veränderung bedingt mit dieser zuerst bei sich anzufangen, sich selbst zu hinterfragen und der Offenheit der Mitmenschen auch diese Schritte zu gehen. Keine Veränderung durch Änderung.

    • AnmagorAnmagor Daumen hoch 5 Daumen runter 2

      Ich würde an einem Buch mitarbeiten in welchem entsprechende Konzepte und Perspektiven aufgezeigt werden, die Werbetrommel rühren und hoffen, dass es sich gut genug verkauft um öffentliche politische Diskussionen anzuregen und möglichst viele Menschen zu involvieren in deren Händen die politische Veränderung nun mal liegt. Dann kann man anfangen mehr von der Politik zu fordern. Vielleicht erkennen dann sogar Politiker neues Potential in gewissen Umgestaltungen und in das Beschreiten neuer Wege die zu einem neuen System führen können, in dem es jedem besser gehen kann. Bis das Buch veröffentlicht wäre, würde ich vermutlich aus egoistischen Gründen über solche Themen größtenteils schweigen und anderen Leuten evtl. Anreize geben auch mal über solche Dinge nachzudenken. Nach der Veröffentlichung würde ich das Internet nutzen um Videos zu verbreiten um weiter Werbung zu machen. Es ist dann Sache aller Leute zu entscheiden, wo genau unbedingt etwas entsprechendes als erstes umzusetzen ist. Möglichkeiten gibt es viele. Würde das alles so nicht funktionieren würde ich Amok laufen ;-) *Scherz* aber wohl eher andere Möglichkeiten suchen oder mir einreden, dass die Leute einfach noch nicht so weit sind [-(

      • Avatarasdasd Daumen hoch 8 Daumen runter 1

        Ich fasse mal zusammen:

        Anmagor: „Die Gesellschaft hat an vielen Stellen enormes Verbesserungsbedürfnis.“

        Stefan Jung: „Was würdest du den konkret verbessern wollen?“

        Anmagor: „Verrate ich nicht, weil ich vielleicht irgendwann einmal an einem Buch mitarbeiten will.“

        :-?

      • AnmagorAnmagor Daumen hoch 2 Daumen runter 3

        Fast :B aber nein. Das habe ich so nicht zum Ausdruck gebracht und Stefan Jung auch nicht ;-)
        Genauer wäre schon …..
        Anmagor: Es gibt hohes Verbesserungspotenzial…
        Stefan Jung: Was würdest du als „allererstes“ tun…
        Anmagor: Es ist Sache aller Leute zu entscheiden, wo genau unbedingt etwas entsprechendes als erstes umzusetzen ist…. :-“

        Man lese auch zwischen den Zeilen meiner Kommentare z.B. hier http://www.cartoonland.de/archiv/atombomben-doppelmoral-bundesregierung/

        PS: Achtung TISA! https://www.campact.de/tisa

    • AvatarStefan Jung Daumen hoch 5 Daumen runter 0

      „Name“ hat die richtige Antwort gegeben.

      • AnmagorAnmagor Daumen hoch 3 Daumen runter 1

        :S Aber es ist gut, dass du die Antwort die dir weiterhilft an anderer Stelle gefunden hast ;-)

      • AvatarStefan Jung Daumen hoch 5 Daumen runter 0

        @Anmagor

        Ich wußte sie schon vorher. ;-)

      • AnmagorAnmagor Daumen hoch 4 Daumen runter 0

        „Name“ hat da ein gutes Kommentar geschrieben. Ich gehe ja davon aus, dass du von mir hören wolltest, wie meine ersten Schritte aussähen. Daher muss ich überlegen, welche Schritte ich als die Ersten bezeichnen würde. „Name“ hat dort angesetzt, wo der Mensch eine andere Ansicht erlangt. Ich denke eher an die ersten konkreten Schritte, die echte (größere) Veränderungen „im System“ bewirken. Diese Schritte will ich, trotz der nachvollziehbaren Kritik an diesem Verhalten, erst für mich behalten. Die Völker dieser Welt verändern sich kaum, weil einige / viele Menschen darin kritisch, selbstkritisch und offen denken, nachforschen und analysieren. Ein extremes Beispiel wäre Nazideutschland. Unter den passenden Umständen ist jederzeit überall wieder sowas möglich. Warum haben Menschen im Volk oft die gleichen Meinungen und Ansichten und gemeinsame Bewegungen? Für viele Leute sind z.B. die Medien die einzige Tür zur Außenwelt. Sie Schlussfolgern von dem was sie in den Medien erfahren, von den Menschen die dort ihre Ansichten und Meinungen formulieren oder formuliert sehen wollen. Es reicht schon wenn man Fakten präsentiert und dabei andere nicht berücksichtigt oder berücksichtigen kann. Und der Mensch ist leicht von etwas zu überzeugen. Umso mehr, je komplizierter und oder umständlicher etwas ist, da man sich kaum die Zeit dafür nimmt selbst über diese Dinge nachzudenken und nachzuforschen. Z.B.: Man selbst steht nicht im Labor und untersucht sein Essen auf seine Hochwetigkeit oder untersucht ein Flugzeug auf Mängel, bevor man einsteigt. Je überzeugender eine Botschaft war, desto bereitwilliger nimmt man sie ungeprüft auf und ungeachtet dessen, was vielleicht jmd. damit erreichen will. Wie leicht kann man von der einen zur anderen Seite gezogen werden, wenn man leichtgläubig ist, dazu nicht genug Wissen hat und nicht kritisch genug ist.
        In den meisten Fällen sind gesellschaftliche Veränderungen Reaktionen auf die Aktionen weniger. Gesellschaften sind formbar. Menschen sind formbar. Aktion und Reaktion, Ursache und Wirkung. Erziehung, Kindergarten, Schule etc. Da wird jeder Verstand durchgehexelt ;8°)
        Ja, ich habe mich irgendwann verändert und war gegen unser Gesellschaftssystem, weil ich allem gegenüber kritisch bin, auch bzg. meines eigenen Denkens weil ich gemerkt habe, wie leicht man sich irren kann und weil ich von Dingen erfahren habe, die ich furchtbar finde, umso mehr, weil sie von Involvierten nicht an die große Glocke gehangen werden, wo jeder sie erkennen kann, aber wo solche Informationen eigentlich hingehören.
        -„Keine [Gesellschafts-] Veränderung durch [Gesellschafts-] Änderung.“ Hier kann ich nicht zustimmen. Ich denke in der Realität ist fast immer das Gegenteil der Fall. Und der andere Satz, so finde ich, stimmt zum großen Teil, weil er einen möglichen Vorgang beschreibt, jedoch keine Voraussetzung ist, solche Bemühugen oft untergehen, aber doch auch wieder gar nicht so selten abläuft.
        Man verändert also erst sich (logisch / man verändert sich immer) und seine Ansicht und versucht nun seine aufgeschlossenen Mitmenschen von der Ansicht zu überzeugen, weil man glaubt, sie ist besser (ist ja möglich). Eben z.B. auch wenn man dabei Schriften o.ä. verbreitet. So macht man es z.B. auch hier http://www.wissensmanufaktur.net/ . Man kann aber auch andere Wege gehen, wenn man einflussreiche Personen überzeugt etwas anders zu machen oder selbst viel Einfluss hat und am Weichenhebel sitzt. „Name“ hat also grob einen Leitfaden für Normalos erläutert :-) So denke ich über seinen Kommentar und solange niemand Einwände hat, wird es wohl auch so sein, wenn ich „Name“ jetzt nicht ganz falsch verstanden habe.

  • PainkillerPainkiller Daumen hoch 11 Daumen runter 1

    Das würde sich noch besser anhören, wenn das Klavier nicht so schlimm verstimmt wäre!!!

  • Avatartoast Daumen hoch 7 Daumen runter 30

    meh, unglaublich gut?! eher nicht, das hat wohl mal klavierunterricht gehabt, aber gut ist das nicht was er da hinklimpert …

    • AvatarCadinsor Daumen hoch 26 Daumen runter 2

      Jeder kann bei Youtube eine Version finden die um Längen besser ist als von jemanden der spontan in die Tasten haut. Du hast es echt drauf…

      • Avatartoast Daumen hoch 5 Daumen runter 4

        das war nur zum hörvergleich, zuckerpuppe. alles was ich gesagt habe, ist das er nicht besonders gut spielt (unabhängig von der qualität des instruments), tut mir leid wenn du das nicht hörst :-x

    • AvatarKaroX Daumen hoch 4 Daumen runter 0

      Vergleichst hier jetzt einen „Studio-Raum“ oder ein Raum wo die Akustik sich besser anhört als auf der Straße… und ein Klavier was ein wenig teurer und somit automatisch besser klingt und einen Klavierspieler, der sich nur mit Noten beschäftigt, anstatt auf der Straße zu überleben.

  • AvatarHerr X Daumen hoch 8 Daumen runter 21

    nah ja …der Penner spielt auf Billig Klavier……
    der Richboy haut da auf Flügel rum der ist vom Klang 10000mal besser

    • AvatarJessy Daumen hoch 32 Daumen runter 1

      Es heißt Obdachlos

    • AvatarObdachbesitzender Angestellter Daumen hoch 14 Daumen runter 1

      Ja, genau! Das heißt „Obdachloser“, du Penner!

    • AvatarName Daumen hoch 16 Daumen runter 2

      Es heißt Mensch – Mitmensch – ohne Kategorisierung

  • Avatareinanderer Daumen hoch 6 Daumen runter 0

    Hmm die USA sind ein unpraktisches Land für Strassenmusiker. Nur Noten und kein Münz um den Hut bei einem Windstoss zu beschweren. Wie wird das erst wenn alle nur noch mit Karte bezahlen? Dann ist man als Bettler oder Strassenmusiker wohl völlig aufgeschmissen :shock:

    • AvatarHappy Daumen hoch 4 Daumen runter 0

      mir ist vor kurzem erst einer begenet der nach Kleingeld zum Telefonieren am Münztelefon gefragt hat, so jemand hat auch Glück das die Leute noch nicht bargeldlos rumlaufen ^^

    • AvatarHolger Schäfer Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      Dann schmeißen sie ihm eben die Kreditkarten in den Hut. Und auf dem Hut sind dann Bildchen von VISA, MASTERCARD usw. drauf. Oder es steht ein elektronisches Gerät zum Einstecken der Kreditkarte mit Tastenfeld bereit, natürlich mit Batterien betrieben.
      Batterien kann man dann alternativ auch in den Hut werfen, aber keine Altbatterien und keine ungültigen oder überzogenen Kreditkarten, das wäre gemein.

  • AvatarFahrlehrer Daumen hoch 6 Daumen runter 1

    Die dumme Kuh, die sich ins Bild schiebt muss hinterher noch irgendwie zufällig in die Kamera halten, wieviel Geld sie gibt. Amis sind einfach unerträglich Geltungsbedürftig.

  • Kommentare sind geschlossen.