Lustige Videos und witzige Fun-Filme

19 Kommentare

  • JoeFrit Daumen hoch 3 Daumen runter 2

    Und den danach fallen lassen X_X

  • Heinz Daumen hoch 11 Daumen runter 25

    Und? Einen Legobausatz (www.lego.com/de-de/product/millennium-falcon-75192) zu verwenden ist etwa so kreativ wie ein Puzzle zusammen zu legen.
    Dabei war das Spielen mit Legosteinen doch mal ein Inbegriff kreativen Spielens. :-<*

    • Dayo Daumen hoch 12 Daumen runter 5

      Die von Lego herausgegebenen Modelle sind lediglich ein Vorschlag, kein Zwang. Das bedeutet, dass du mit den Steinen, die in dem Set drin sind, genau das abgebildete Set bauen kannst. aber eben nicht musst.
      Es steht dir frei. etwas völlig anderes daraus zu bauen. Die Modelle sind als Vorlage und Inspiration gedacht, kreativ zu sein, etwas eigenes zu bauen. Deswegen steckt man ja die Teile zusammen statt sie zusammenzukleben ;-)

      Wenn ich mich an meine LEGO-Kindheit erinnere, dann hab ich die Sets, die ich geschenkt bekam, genau einmal zusammengebaut und danach nie wieder – eben weil man ja jedes Teil mit jedem anderen verbinden und damit unendlich viele eigenkreationen hervorbringen kann. Und das gilt meines Wissens nach damals wie heute!

      • Thomas Daumen hoch 2 Daumen runter 5

        So ganz unrecht hat Heinz nicht. Jeder Schimpanse könnte das Ding zusammen bauen. Auch die Idee, das zu filmen ist nicht neu. Gebt mal „lego star wars 75192“ bei youtube ein…

        Wer auf Lego und Star Wars steht, sollte mal hier rein schauen: https://www.youtube.com/channel/UCZ5mlcNske2N68vxc4vi5Aw .DAS ist beeindruckend mMn. Die bauen hochdetaillierte Modelle aus Lego nur aufgrund eines Ausschnitts aus den Filmen, ohne Anleitung und abgepackte Teile.

        • Knitterfalte Daumen hoch 5 Daumen runter 1

          Also einen Rund 800,-€ teuren Bausatz wird keiner auseinander bauen um neue, eigene Kreationen zusammen zu stecken, aber den Schimpansen der dieses Teil korrekt zusammen baut würde ich schon ganz gerne sehen.
          Aber vermutlich bleibt es bei dem Exemplar, welches den Kommentar dazu abgesondert hat. Schade eigentlich. :(

          Zum Video: ich fand es interessant, sonst hätte ich nicht drauf geklickt. Sollten andere auch so machen. :-bd

    • Anmagor Daumen hoch 1 Daumen runter 1

      Naja – wer mal Puzzles gemacht hat mit >1000 Teilen und Lego Technik Bausätze gebaut hat weiß, dass man hierfür auch ein paar Qualitäten benötigt bzw. schult. Ich persönlich musste mich immer zusammenreißen um genug Geduld aufzubringen. Eine besondere Herausforderung ist der Kram deswegen allerdings noch immer nicht. Aber die Anleitung wegzulassen kannst du bei so einem Teil auch vergessen.

    • pepe Daumen hoch 7 Daumen runter 0

      Was fürn Kommentar..sich mit lila Steinen auf den Kopf zu hauen ist z.b. kreativ, obs aber was hilft?
      Ist doch besser die Kleinen beschäftigen sich mit Lego und lernen z.b. nach Plan zu werkeln, als den ganzen Tag vorm Bildschirm zu hängen.

    • Der Kritiker Daumen hoch 4 Daumen runter 0

      …und dann dürfen die Eltern auch erstmal 800 Euro für diesen Baukasten auf den Tisch packen. Da gibts besseres dafür! Und wenns unbedingt der Millenium Falke sein soll, ok.
      Wie wärs denn damit:

    • Heinz Daumen hoch 4 Daumen runter 5

      Uuuh, wer fühlt sich denn da alles ans Bein gepisst?
      Kommt mal wieder runter, Mädels. \:D/
      Ich stelle nicht das Verwenden von Bausätzen oder Puzzles per se infrage, erst recht nicht das Spielen mit Legosteinen. Das Videobeispiel allerdings finde ich nicht sonderlich imponierend und bezweifle auch stark, das aus den verwendeten Steinen jemals etwas anderes gebaut wird. Würde der Junge aber den Millenniumfalken, und sei es nur mehr schlecht als recht, aus z.B. abgebrannten Streichhölzern zusammen leimen oder Jabba the Hutt aus seiner Popelsammlung modellieren, so wäre ich vermutlich mehr beeindruckt. :*

      • André Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        „…Jabba the Hutt aus seiner Popelsammlung modellieren…“

        Das erinnert mich an die Ren & Stimpy Show :-D

      • T.E Daumen hoch 1 Daumen runter 0

        Bau das Ding erstmal selbst dann weißt Du wie anspruchslos das tatsächlich ist.
        Jeder kann selbst entscheiden was er gerne baut.
        Hier benötigt man zumindest Geduld und Ausdauer.
        In normaler Baugeschwindigkeit braucht man locker 20 Stunden Bauzeit

  • pepe Daumen hoch 3 Daumen runter 2

    Mit nem braunen Stein, du braunes Schwein?

  • Grufti Daumen hoch 3 Daumen runter 0

    Fand die Musik zu dem Video auch mal kreativ, ein gutes Cover des Imperial March.

  • Gast Ritis Daumen hoch 3 Daumen runter 0

    Ich hätte es in zwei Minuten Timelaps geschafft.

  • Heinrich Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Sehr gut gemachtes Video!

    Ein Kindertraum – hätte mir damals auch Spaß gemacht, aber ich hatte „nur“ die Star Wars Spielsachen von Kenner, die heute auch viel wert sein können.

  • Matthias Daumen hoch 0 Daumen runter 1

    TOO. MUCH. PLASTIC. WASTE.

  • MadX Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Euch ist aber schon der Witz in dem Video aufgefallen, oder? An alle Trolle :-)

  • Joshi Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Ich wäre lieber nach draußen in den Schnee gegangen :-D

  • Fahrlehrer Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Der kleine war damit Tage beschäftigt und weiß danach, was er geschafft hat. Sehr gute Beschäftigung. Ich weiß nicht, was es daran zu meckern gibt. Ist natürlich viel kreativer Stunden vorm Bildschirm zu sitzen und dumme Kommentare zu schreiben.

  • Kommentare sind geschlossen.