Lustige Videos und witzige Fun-Filme

25 Kommentare

  • TriTraTrouble Daumen hoch 38 Daumen runter 5

    Ich will ja hier nicht den Moralapostel raushängen lassen, aber sie hätten ihn wenigstens sichern können. Wenn der aus der Höhe auf den Kopf fällt, weinen seine Eltern wieder wie unfair das Leben zu ihnen ist, obwohl sie mutwillig das ihres Sohnes in Gefahr gebracht haben.

    • Thumby Daumen hoch 5 Daumen runter 9

      Wozu? Er ist doch super gepolstert mit seinem Windelhintern :)

      • Beppi Daumen hoch 2 Daumen runter 7

        Sinnvoller wäre es auf jeden Fall den in dem alter „sauber“ zu kriegen als in an einer Wand rumklettern zu lassen. Aber die Eltern setzen eben auf andere Prioritäten

      • djan-go Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        auf den hintern fallen wäre auch nicht so schlimm wie auf dem kopf..und eine kopfwindel seh ich nicht….

    • garfield Daumen hoch 12 Daumen runter 6

      Genau! Wie bereits schon mal erwähnt: Für jeden Mist braucht mann/frau eine Erlaubnis/Führerschein etc. , nur Kinder machen darf auch der/die Allerblödeste. X_X

    • Endgame Daumen hoch 13 Daumen runter 2

      ich bin der Meinung, dass man Kinder nicht mit Samthandschuhen anfassen, und sie Ihre eigenen Erfahrungen machen lassen sollte (Natürlich immer mit einem Wachsamen Auge, falls es Wirklich mal gefährlich wird). Aber wie im Video zu sehen haben die Eltern sogar durch das Platzieren der Kinderspielzeuge an der Kletterwand das Baby dazu animiert die Wand zu erklimmen.
      Würde wenigstens ein Elternteil darunter stehen um es notfalls auffangen zu können, hätte ich kein Problem damit, aber im Späteren Teil wenn die Kamera rauszoomt, erkennt man das der Nächste Aufpasser min. 3m entfernt ist…ich glaube nicht das jemand schnell genug eingreifen könnte im Falle eines „Falles“.

    • Julian Daumen hoch 20 Daumen runter 2

      Also ich sage Dir ich bin von eineinhalb Metern beim Kleinkinder Turnen vom Kasten gefallen auf Holzboden Kopf voran. Ich bin mit dem Kinderwagen eine Treppe runtergefallen weil meine Mutter vergessen hat die Bremse fest zu stellen und ebenfalls mit dem Kopf auf Kopfsteinpflaster aufgekommen. Ich habe bei einem Kindergeburtstag den Kofferraum auf den Deckel bekommen und bin mit 1000000 Kinder beim fangen spielen zusammengeprallt. Natürlich Kopf voran. Wenn Mutter Natur eines bei Kleinkindern schützt dann ist es der Kopf. Dieses Kind war knapp über nen Meter hoch geklettert und hatte eine MATTE drunter. Die Mutter hat nicht die Kamera abgeschaltet weil sie keine Lust mehr zum Filme hatte sondern weil sie ab jetzt ihr Kind sichern wollte. Absolut verantwortungsvoll und meiner Meinung nach wesentlich weniger leichtsinnig als mit dem Kind hinten auf dem Fahrrad oder gar im Anhänger zu fahren. Also ganz ehrlich. Lasst eure Kinder spielen und erzieht sie nicht zu Angsthasen. Das ist ja lächerlich.

      • Julian Daumen hoch 4 Daumen runter 0

        Man darf/kann nicht mehr editieren? Wollte eigentlich noch ein bisschen Rechtschreibfehler und Grammatik editieren :/. Naja ich bin halt auf den Kopf gefallen :-j .

      • Skandy Daumen hoch 1 Daumen runter 3

        @Julian
        Ich seh das auch genauso und überhaupt; wieviele von hier haben Klettererfahrung oder Kinder??? :D
        PS: und eine 86jährige beim Turnen ist dann wieder ok?!? :-O :D

      • djan-go Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        dann hast „glück“ gehabt. und bei 999.999 mal passiert auch nichts, aber das eine mal halt doch. natürlich kann man sein kind nicht dauernd und immer vor allem beschützen und es muss auch mal hinfallen um zu merken, dass das alles gar nicht so schlimm ist, aber aus einer gewissen höhe ist das halt doch gefährlich und einen tick verantwortunsglos.
        @skandy und die oma mit 86 kann für sich selbst entscheiden und die gefahren abschätzen. ich behaupte mal ganz frech, dass das kind in diesem video das noch nicht kann

  • W_to_the_Alter Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    ich habe eigentlich direkt die (mittelmäßig coole) diskussion erwartet: wie können die eltern dem armen kind das nur antun!! …

    • dasBrot Daumen hoch 7 Daumen runter 2

      Also, als mittelschlechter Hallenkletterer muss ich sagen, der Kleine macht das echt verdammt gut für sein Alter. Daraus kann was werden, bei dem Mut.

      Und was die angeblichen „Rabeneltern“ angeht: die haben ihn bestimmt nicht zum ersten mal klettern lassen und mit Sicherheit die ersten male schützend die Hand drunter gehalten. Wenn man – wie man ja auch an der schicken Wand sieht – selber klettert, kann man ziemlich genau abschätzen, wann dem Kletterer die Kraft ausgeht bzw. er den Halt verliert.

      Früh übt sich ..

  • Andi Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    Soweit wie der oben ist, bräucht ich auch ne Windel :-SS

  • Reviersheriff Daumen hoch 5 Daumen runter 0

    F.A.K.E
    Das ist der kleinwüchsige (32 jährige) Rüdiger Pachulke aus Oer-Erkenschwick!
    Der hatte schon manchen Fernsehauftritt:


    • gripe Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Wer ist dieser Fake von dem du immer sprichst? ;)

    • J.J. - The Defender Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Mensch, RS, das war ja mal ne richtig nette Schreibe ….. :-bd

  • ABDUL Daumen hoch 4 Daumen runter 2

    Ich hoffe für Sie/Ihn, dass wir Sie/Ihn nie in einer Fail-Compilation sehen!

  • Mr. Burns Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Das war doch nur eine ganz normale rettungs aktion :-bd

  • Jesus "The Master" Christ Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    ich glaub in dem alter hat man vor sowas wie höhe einfach noch keine angst oder respekt, weil einem die folgen eines sturzes nicht bewusst sind. wenn die eltern den kleinen später öfters mal zum klettern mitnehmen wollen, isses vllt ganz gut ihn schon früh daran zu gewöhnen.
    aber ein dickes kissen aufm boden hätte auch nich geschadet…

  • neonfly Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Ich kann nicht abschätzen wie verantwortungsvoll das von den Eltern ist… aaaaber als ich noch ein Kind war, waren wir auch draussen spielen (ohne Eltern). Sind dabei auf 15m Bäume gekraxelt, alles ohne Sicherung. Teilweise auch abgestürzt, aber die Knochen sind noch weich in jungen Jahren und stecken viel weg.
    Was ich mit dem Mountainbike früher für Strecken gefahren bin (mit vielen Stürzen), das würde ich mich heute nicht mehr trauen. Gebrochen hab ich mir aber nie was.

  • antibob Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    allet gepolstert. gescheide matratzen und dat kind kann aus 10 metern fallen

    np altah

  • antibob Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    ACH JA! wollte noch schreiben wie verdammt geil ich das video finde

  • Juliette Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Eine dicke grüne Matte liegt drunter, also kein Grund zur Panik hier! :-) Früher haben mich meine Eltern auch auf jeden Baum klettern lassen, der höher war als die Wand im Video und es ist auch nichts passiert. Fahrad fahren ist da bestimmt gefährlicher als das… und das lässt man sein Kind ja auch machen.
    Schönes WE!

  • Kiwi Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Euch ist aber schon bewusste, dass die Kletterwand nicht senkrecht ist, ne?!
    Glaube nicht, dass er da so schnell runterfällt…der kann sich ja fast einfach an dem Wand mit seinem Fuß abstützen…

    Siehe 0:34

  • Sabutai Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Wenn ich so was sehen muss ich immer an Medikamentenpackungen und Drogerieartikel denken, auf denen steht „Für Kinder unzugänglich aufbewahren.“ und frage mich:

    WO SOLL DAS SEIN????????

  • Kommentare sind geschlossen.