Lustige Videos und witzige Fun-Filme

Hetzflix – Wollt Ihr den totalen Stream?

Neonazis haben einfach zu viel Freizeit. Darum präsentiert Time Lies jetzt Hetzflix – das erste Streaming-Portal für gelangweilte Glatzen. Erleben sie Filme wie Avatarier, Zurück in den Zug, Lump oder Schindlers Piste. :-D

Hetzflix Time Lies Streaming

YouTube-Direktlink

18 Kommentare

  • thecrow973 Daumen hoch 12 Daumen runter 10

    Klasse =D*

    Bitte mehr davon :-bd

  • Fegte Daumen hoch 20 Daumen runter 39

    Ich find das ja geil wie eine bestimmte partei (der name ist tabu zum aussprechen) zuerst als rechts dargestellt wurde, und jetzt dazu dient dem volk genau vorzugeben welche kritik es nicht üben darf.
    Gauland sagte ja im interview dass boateng ein super fussballspieler sei. Und später im interview sagte er, dass ihn einige leute als nicht ideal betrachten würden. Also nur gewisse leute.
    Daraus wurde dann der satz: aber sie wollen einen boateng nicht als nachbarn haben.
    Einen satz den er so in dieser form nie gesagt hat, vor allem weil eine gewisse zeitung es als zitat bezeichnet hat. Die zeitung, die noch nicht mal das interview im wortlaut vorliegen hatte.
    Aber was das eigentlich wichtige ist: der satz “ die leute mögen boateng als fussballspieler, aber sie wollen einen wie boateng nicht als nachbarn haben“ suggeriert dass er erstens boateng nicht als menschen wertschätzt, und der leser den eindruck bekommt, er erdreiste sich mit seiner braunen Meinung für die Allgemeinheit zu sprechen.
    So hat man hinbekommen, dass aus einer einfachen unpersönlichen aussage, dass es gewisse menschen im land gibt die ihn nicht mögen, eine persönliche Meinung wurde. Nur durch das wählen einer bestimmten formulierung und es als zitat bezeichnen.
    Sehr sehr manipulativ

    • Fegte Daumen hoch 8 Daumen runter 17

      Man stelle sich nur mal den impact vor, wenn boateng sich vor seiner aussage informiert hätte, und genau das in einem explizit geforderten live interview gesagt hätte. Live, damit sie es nicht schneiden oder überhaupt nicht senden konnten.
      Genau wie beim dalai lama mit „Europa, und Deutschland kann nicht arabisch werden. Es sind schon zu viele da.“ Dasist komplett im sande verlaufen, weil sie sich nicht getraut haben ihn, die Ikone, zu kritisieren oder als rechts darzustellen.

      • Thecrow973 Daumen hoch 18 Daumen runter 2

        Obwohl ich denke, dass es nicht hierhin gehört, kann ich mir einen Beitrag nicht verkneifen….
        Der Dalai Lama hat aber auch folgendes gesagt:
        ….Menschen, denen es besser gehe, hätten die Verantwortung, Flüchtlingen zu helfen…..

        …warnte der Buddhist davor, alle Muslime über einen Kamm zu scheren. Es seien muslimische Individuen und kleine Gruppen, die sich in ihren eigenen Ländern gegenseitig umbringen; Schiiten, Sunniten. „Sie repräsentieren nicht den gesamten Islam und nicht alle Muslime“, sagte der Dalai Lama. …

        Und ganz wichtig:

        …Bösartige Leute gibt es auch bei den Buddhisten, den Christen, den Juden und den Hindus. Nur aufgrund von einigen traurigen Ereignissen, die von einer kleinen Zahl Muslime ausgehen, sollten wir nicht die gesamte muslimische Welt verurteilen….

        Siehst du? Ich kann das auch ;) Wenn du nur einen Satz aus einem Interview zitierst, verfälscht es die Aussage. In sofern hast du dich doch selber manupulativ geäussert.. :P

        • JeeperWL Daumen hoch 10 Daumen runter 11

          Wir alle haben unsere Illusionen. Die Franzosen glauben, sie produzierten gute Filme. Die Engländer glauben, sie hätten genauso viel zu melden wie damals, als sie noch ein Weltreich waren. Die Deutschen pflegen eine ganz besondere Illusion: Sie glauben, sie dächten kritisch.

          Verallgemeinerungen sind üblicherweise eine Sache der Rechtsnationalen. Und genau hier müsste man als AfD-wählender Sachse mal kurz innehalten und kurz scharf nachdenken … :-D

          Aus internationaler Sicht sind die Deutschen nämlich seit den Übergriffen auf Flüchtlingsheime und dem Beginn der Pegida-Demos ein Volk von ewig-gestrigen, fremdenfeindlichen, isolationistischen Neo-Nazis und Nörglern, die nur Vorteile picken und keine Pflichten im Herzen Europas übernehmen wollen.

          Da hocken nämlich im Jahr 2016 einige der größten Industrienationen der Welt in der EU, die nur deshalb so groß geworden ist, weil die USA 50 Jahre lang die Hand drüber gehalten haben und immer noch drüber halten, weil die USA im Zweifelsfall Europa mit Nationalgardisten verteidigen würden, die in ihrem ganzen Leben noch nie aus Iowa raus gekommen sind.

          Und jenes Europa – und im besonderen Deutschland – mosert jetzt rum, weil es mal ein wenig Verantwortung übernehmen und Rückrat zeigen soll. Mitten in einem unglaublichen Wohlstand, mitten in einem Land, das reicher und erfolgreicher ist als 99 Prozent aller Länder der Welt, leben die Deutschen geistig in einer Welt aus Angst: Vor den USA, vor der eigenen Regierung und vor Flüchtlingen, die alle nur das eine wollen: ihnen an den Kragen.

          Die Deutschen sind offenbar so sehr davon überzeugt, kritisch zu denken, dass sie nicht mehr in der Lage sind, kritisch darüber nachzudenken, ob das wirklich stimmt.

          Ihr seht, das Spiel mit den Verallgemeinerungen funktioniert in beide Richtungen … :-D

          Nun denn, Deutschland hat zwei Möglichkeiten: Es kann die eigene Position in der Weltordnung zu einer unerträglichen Opferrolle machen und auf höchstem Niveau so lange leiden, bis das eingebildete Leiden zu einer Psychose wird. Oder es kann sich – wie alle anderen Länder der Welt – selbst als gleichwertigen Partner mit Schwächen und Sünden begreifen und endlich mal aufhören zu quengeln wie ein Rotzlöffel, der an der Supermarktkasse keinen Lolly bekommt.

  • Reviersheriff Daumen hoch 50 Daumen runter 14

    Mir machen die neuen “NAZIS“ angst!
    NEIN, ich meine nicht “PEGIDA“ oder “AfD“!
    Sondern die links Faschisten die glauben ein Moralmonopol zu besitzen und keine andere Meinung als ihre eigene akzeptieren…
    Nur weil ich mit der Flüchtlingspolitik unsere Regierung unzufrieden bin, bin ich noch lange kein NAZI!
    Ich halte den Türkei-Deal für Menschenverachtend (nicht nur weil damit ein faschistisch Regime von Erdogan unterstützt wird) sondern weil das Asylrecht unterwandert wird (willkürliche Deportation von Flüchtlingen von Griechenland zurück in Türkei).
    Genauso Menschen verachtend die Diskussion über die sogenannten Facharbeiter!
    Ich muss nicht junge Facharbeiter retten, sondern Frauen + Kinder, Kranke und Behinderte. Denn genau diese Menschen brauchen unsere Hilfe!
    Aber Deutschland kann nicht die ganze Welt retten!
    Auf den Kontinent Afrika leben 1 Milliarde Menschen, die passen selbst wenn wir sie übereinander stapeln nicht in Deutschland.
    So kotzen mich die sogenannten narzisstischen “Gut-Menschen“ einfach an die ihre “Selfies“ mit Flüchtlingen auf Facebook posten, aber gleichzeitig Unterschriften gegen das neue Flüchtlingsheim in ihrer Straße sammeln.
    Aber besonders kotzen mich diese Videos an, die nur schwarz oder weiß kennen!
    Wir müssen differenzieren, mit wir schaffen das (irgendwie) ist niemand geholfen…
    Nicht jeder Realist ist ein Faschist, aber faschistisch ist die Meinungsmache solcher Videos!
    (Hetze sind solche Videos die nur eine Seite sehen.)

    • Schüchterner Daumen hoch 7 Daumen runter 0

      Na, den wichtigsten Satz hast Du ja gesagt: „Differenziertes Denken ist gefordert“, von allen Seiten! Mit Betonung auf Denken. Und das geht offenbar vielen hier ab, weil es eine Gruppe von Populisten schaffen, mit Ängsten und düsteren Prognosen, einfache Parolen zu formulieren und die gegenwärtige Strömung für eigene Zwecke zu gebrauchen.

      Also genau das, was alle Parteien im Wahlkampf machen. Der Unterschied ist m.E. hier aber, dass es gefährliche, radikale Züge annimmt, bei denen am Ende ein Schaden verursacht wird, der nur schwer wieder zu kitten sein wird.

      • thecrow973 Daumen hoch 3 Daumen runter 0

        Bravo, richtig gut formuliert.
        Stimme dir 100% zu.

    • JJTheDefender Daumen hoch 0 Daumen runter 3

      Da liegst Du offensichtlich falsch mit Deinen vielen roten Daumen ….
      Du schreibst richtig und viele stimmen Dir zu!

  • Reviersheriff Daumen hoch 2 Daumen runter 4

    „Dein Kommentar muss erst moderiert werden.“!
    Da bin ich mal gespannt :P

    • Reviersheriff Daumen hoch 9 Daumen runter 9

      Werde auf jeden Fall einen neuen Rekord mit Daumen nach unten aufstellen.
      Aber jeder Rekord zählt! *:D*

      • Reviersheriff Daumen hoch 13 Daumen runter 10

        Herrlich ein Daumen schon nach unten, *:D* bevor der eigentliche Kommentar überhaupt veröffentlicht wurde.
        Zeigt genau die Objektivität mancher Menschen! :-bd

  • Oliver Daumen hoch 8 Daumen runter 0

    Es scheint eher ein „kultiger“ Trend zu sein solche „witzigen“ Videos zu machen. Je mehr Routine=ach, eigentlich stimmt das doch. Das gilt auch für alle Fernsehsendungen.

    Leute, selber denken=Selbstverantwortung. Wir Deutschen wissen doch aus eigener Erfahrung was es heißt nur einer Gesinnung zu folgen, die einfache Lösungen bietet.

    Und mir ist schnuppe, wer was über wen wie und wiederum wer falsch verstanden wurde. Mein Gott, dann sagt es doch von Anfang an klar und deutlich, diskutiert und findet gemeinsame Lösungen.

    Keine Generation hatte mehr Zeit mit sich und dem eigenen Ich so ausgiebig zu beschäftigen. Nutzen wir das. Eigenverantwortung ist nicht einfach, weil jeder sich dann mit sich selbst beschäftigen muss. FÜHLEN, DANN DENKEN. NICHTS IST RATIONAL IM MENSCHLICHEN MITEINANDER!

    But I’m not the only one
    I hope someday you will join us
    And the world will be as one

    Imagine no possessions
    I wonder if you can
    No need for greed or hunger
    A brotherhood of man

    Imagine all the people
    Sharing all the world

    You, you may say I’m a dreamer
    But I’m not the only one
    I hope someday you will join us
    And the world will live as one

    • JJTheDefender Daumen hoch 1 Daumen runter 1

      Was Oliver vergaß:

      Songtext zum Schluss aus: Imagine – John Lennon

      • garfield Daumen hoch 1 Daumen runter 1

        Für alle in voller Länge, wenn schon den schon:

        Imagine there’s no heaven
        It’s easy if you try
        No hell below us
        Above us only sky
        Imagine all the people
        Living for today…

        Imagine there’s no countries
        It isn’t hard to do
        Nothing to kill or die for
        And no religion too
        Imagine all the people
        Living life in peace…

        You may say I’m a dreamer
        But I’m not the only one
        I hope someday you’ll join us
        And the world will be as one

        Imagine no possessions
        I wonder if you can
        No need for greed or hunger
        A brotherhood of man
        Imagine all the people
        Sharing all the world…

        You may say I’m a dreamer
        But I’m not the only one
        I hope someday you’ll join us
        And the world will live as one

  • JeeperWL Daumen hoch 5 Daumen runter 3

    Ich glaube nach wie vor, das größte Problem in Deutschland ist die falsche Interpretation des Begriffs „Demokratie“. Manche Lokalpolitiker haben es offenbar immer noch nicht gelernt, mit ihren Leuten zu reden und Dinge zu erklären, BEVOR alles aus dem Ruder läuft. Wenn Kommunalpolitiker kneifen und wenn Bürger PENNEN, weil sie meinen Politik und Demokratie müsse ihnen mundgerecht geliefert werden wie ein Stück Pizza, dann übernehmen Neonazis und Hetzer das Geschäft.

    Wenn ein Staat keine soziale Gerechtigkeit hervorbringt oder sich nicht moralisch tip top verhält, ist das für die Deutschen keine Demokratie mehr. Mit „Demokratie“ meinen sie nicht „ein Wahlsystem, bei dem das Volk entscheidet, wer führt“, sondern „ein System, in dem kein Missbrauch oder Fehler möglich ist und das uns alle zu guten Menschen macht.“

    Demokratie ist tatsächlich so schmutzig, ungerecht, korrumpierbar und anfällig für alle möglichen menschlichen Schwächen, wie die vielen Demokratiekritiker der letzten 200 Jahre immer behauptet haben. Und das passt zu uns wie die Faust aufs Auge, denn auch das Volk, aus dem die Demokratie hervorgeht, ist schmutzig, ungerecht, korrumpierbar und anfällig für alle möglichen Schwächen.

    Damit kann ich allerdings gut leben, genauso wie ich damit lebe, dass ich selber kein Mr. Right bin.

    Was mich nervös macht, sind die Menschen, die bereit sind, bei der ersten Krise die eigene Demokratie zu verleugnen und nach einem „starken Mann“ zu schreien. Ich werde das Gefühl einfach nicht los, dass es die gleichen Leute sind, die, wenn es hart auf hart kommt, das System auch schnell gegen ein vermeintlich neueres, besseres, bunteres System eintauschen würden. Anders kann ich mir z. B. die Beliebtheit Putins in Deutschland nicht erklären.

    Die Deutschen haben die anderen Nationen klammheimlich daran gewöhnt, nichts von ihnen zu erwarten, damit sie sich unbehelligt weiterhin auf das konzentrieren können, was ihnen wirklich wichtig ist: Geld scheffeln! Deutschland steht stolz und mächtig auf der Liste der Top drei der Globalisierungskräfte der Welt, ebenso auf der Liste der Top drei der größten Exportnationen der Welt. Die ganze Welt will deutsche Autos, deutsches Bier, deutsche Maschinen und auch gern mal deutsche Waffen. Und Globalisierung bedeutet jetzt nicht mehr nur, Premium-Autos zu exportieren, sondern auch muslimische Flüchtlinge aufzunehmen.

    Leute, tut mir einen Gefallen: Fragt euch bei der nächsten Wahl mal, wie wir die Demokratie verbessern können – und nicht nur nach persönlichen Steuervorteilen …

  • United Nations (UN) Daumen hoch 9 Daumen runter 4

    „Neonazis haben zu viel Freizeit…“, vielleicht sollte man endlich mal in einen ernsthaften Diskurs zu diesem Thema einsteigen, dazu ist das Thema einfach zu wichtig als sich darüber ständig wiederkehrend lustig zu machen… in dieser Redundanz einfach nur erbärmlich (die Witzlogik ist durch, beim ersten Teil war‘ s ja noch halbwegs ok)

  • Dr. K. Nickel Daumen hoch 2 Daumen runter 7

    Hetze geht mir so dermaßen auf den Sack… ich mag übrigens die Begriffe „Links“ und „Rechts“ nicht – wieso ist es wichtig, wo jemand im Weimarer Parlament sitzen würde? Für mich ist viel wichtiger: Will die Person für Ordnung, Gerechtigkeit und für die Liebe kämpfen? Oder strebt die Person nur nach der Befriedigung seiner niederen Triebe (mehr Reichtum, mehr Macht, mehr Einfluß) und setzt diese mit allen möglichen Mitteln um?

    Amüsante Randnotiz: Die NSDAP gilt als „Rechts“, die SED als „Links“ – dabei setzte die SED lediglich die Pläne der NSDAP für die Nachkriegssituation um… schon amüsant :P

    Ich nenne in diesem Zusammenhang immer gerne das Beispiel eines Kreises. Auf 12 Uhr habe ich die Vernunft, die Liebe und die Ordnung. Auf 6 Uhr habe ich den Wahn, den Hass und das Chaos. Ob ich nun links oder rechts herum gehe… ich komme mit den Volksverführern, egal welches Coloers, da an, wo nur die wenigsten hin wollen.

  • Kommentare sind geschlossen.