Lustige Videos und witzige Fun-Filme

22 Kommentare

  • McMc Daumen hoch 5 Daumen runter 0

    Sind das Sommerlochnachwehen?

  • GooseGoose Daumen hoch 7 Daumen runter 3

    Na ja, das reiht sich einfach in eine lange Reihe von undurchdachten CSU Äußerungen ein. Insofern, nix neues.

  • HoneybeeHoneybee Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    wo ist der Schmidt eigentlich abgeblieben…?

    • AvatarHolger Daumen hoch 5 Daumen runter 0

      Der ist nach Afrika ausgewandert und hat bunte Kinder adoptiert. :-P

  • garfieldgarfield Daumen hoch 9 Daumen runter 1

    Wer entscheidet eigentlich warum und wann Worte wie
    Neger
    Lehrling
    Friseuse
    Mohrenkopf
    usw.
    nicht mehr benutzt werden dürfen?

    • AvatarTugend Daumen hoch 6 Daumen runter 3

      Ich.

    • AnmagorAnmagor Daumen hoch 7 Daumen runter 2

      Neger bedeutet eigentlich nur: schwarz. Jedoch wurde dieser Begriff beleidigend gegenüber ethnischen Gruppen und Völker mit dunkler Hautfarbe verwendet, weshalb diese Bezeichnung einfach nicht zum guten Ton gehört und eher an die Versklavung Dunkelhäutiger erinnert. Das ist so ähnlich, warum man jetzt zu den Eskimos (Bedeututng „Rohfleischesser“ oder so) Inuit sagt. Eskimo ist beleidigend und abwertend. Die Ursprüngliche Hautfarbe des Menschen lag übrigens irgendwo zwischen weiß und schwarz; bräunlich (Wir kommen ja alle aus Afrika gell ;8°).Die Hautfarbe der Leute passt sich an, je nachdem wo sie leben, um sich der UV – Strahlung anzupassen. Dunkle haut schützt davor, helle, lässt mehr durch, weshalb u.a. besser Vitamin D produziert werden kann, aber auch die Gefahren bestehen wie z.B. das Zerstören von Vitamin B. Alles hat also seinen angepassten Grund und am gesündesten ist es theoretisch tatsächlich dort zu leben, woran man angepasst ist. Aber ein Problem ist das eigentlich auch nicht. Hat man z.B. einen Vitamin B – Mangel (gefährlich für Fruchtbarkeit/ Spermien, Schwangerschaft) kann man heute notfalls Folsäure nehmen um das auszugleichen (insbesondere in der Schwangerschaft manchmal wichtig, weil sonst das Kind darunter leidet).
      Lehrling: Ist doch noch ok. Friseuse auch. Mohrenkopf – siehe Neger.
      Weiß schon jeder oder interessiert niemanden – aber ich wollte mal eben was tippen :-P

    • AvatarGeorge O. Daumen hoch 4 Daumen runter 1

      Das Ministerium für Wahrheit entscheidet wer, warum und wann Worte nicht mehr benutzt werden dürfen. Mit politisch korrektem Neusprech sollen Gedankenverbrechen verhindert werden. :B

      • AnmagorAnmagor Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        Auch nicht schlecht ^^ Hat hiermit aber offensichtlich nichts zu tun oder zumindest eher wenig ;-) Keine Ahnung wie viele Rassisten von der Demütigung von Schwarzen träumen. Das Thema ist psychologisch schon etwas verzweigt.

    • JemandJemand Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Mag ja sein, dass sich bestimmte Bevölkerungen beleidigt fühlen bei gewissen Ausdrücken. Es gibt nur keine Möglichkeit mehr … zu bezeichnen. Also dunkelhäutige Menschen. Neger, Mohr, Schwarzer, Afroamerikaner (nur für in Amerika Lebende), stark pigmentierte, Farbige, etc.
      Diese wiederum benennen „Weiße“ auch mit bestimmten Worten. Und warum? Um überhaupt ein Wort zu haben. Es geht manchmal nun mal eben genau darum mit Worten etwas zu bezeichnen und das geht nicht, wenn man kein Wort dafür hat. Es mutet doch eher an, dass dunkelhäutige Menschen Personen sind, deren Namen nicht genannt werden darf. Das ist noch ausgrenzender!

      • AnmagorAnmagor Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        Hallo,
        habe deinen Kommentar zu spät gesehen – muss jetzt los. Ich denke aber es wird immer gute Bezeichnungen geben. Ob nun auf ein Land bezogen (Südafrikaner, Deutscher etc.) auf ethnische Gruppen oder Völker oder auch eben um nach Hautfarbe zu ordnen wenn es denn nötig ist. Ein weißhäutiger Mesch kann immer so bezeichnet werden und ein Schwarzer wird ein Schwarzer bleiben, weil es einfach Fakt ist und es wird niemals so weit gehen, das selbst wahre Farbezeichnungen für eine Haut nicht mehr genutzt werden sollen, weil es vielleicht den Menschen auf seine Hautfarbe reduziert o.ä. Das wäre doch zu albern. Darauf kommt doch keiner oder? Es ist doch nur eine Redensart die man nutzt, wenn es die Sache wirklich vereinfacht wenn z.B. wirklich speziell über Menschen mit gelblicher Hautfarbe gesprochen wird (Medizin, Diskussionen zu bestimmten Themen etc.). Nicht das man irgendwann nicht mehr sagen darf: „Du hast aber schöne grüne Augen.“ Ich denke es so verstanden zu haben und denke auch selber, dass es so angebracht und richtig ist, lediglich den Begriff Neger als hoch ungeschickt oder beleidigend zu sehen aus genannten Gründen.

  • AvatarFahrlehrer Daumen hoch 7 Daumen runter 3

    Oh nein, wich schlimm! Neger!

    Entgegen der Gutmenschen-Gedankenwelt haben auch Schwatte und Asiaten für uns Begriffe.

    • AnmagorAnmagor Daumen hoch 3 Daumen runter 3

      Was weißt du schon du blöder Albino. Pass‘ auf, dass ich dich Weißbrot nicht ins Wasser schmeiß!:mrgreen:
      Ich weiß nicht – ist alles nicht so schlimm wie Neger. Und Albino stimmt sogar n bissl „Die helle Haut von Europäern und Asiaten entsteht überwiegend durch Albinismus vom Typ OCA4“.
      Das Wort Neger wird noch viel zu oft als kränkende, verächtliche, gehässige, herabwertende Beleidigung genutzt als das man es für den normalen Wortgebrauch dulden dürfte (daher der Aufruhr). Auf diesem Hintergrund, der dem Wort anhängt, wird nicht so leicht Gras wachsen. Es erinnert an die schrecklichen Dinge, die schwarze Sklaven erdulden mussten. Neger ist also eher ein gemeines Schimpfwort und sollte m.M. nach tatsächlich nicht im normalen Sprachgebrauch angewandt werden.

      • garfieldgarfield Daumen hoch 6 Daumen runter 4

        Und jetzt noch bissi Öl ins Feuer:
        Erinnert sich noch jemand an das Oberbrechmittel der Mänzer Fassenacht?
        Nein? Der gute Mann hieß Ernst NEGER!!
        So, und sollen sich jetzt die Nachfahren alle umbenennen?
        Die Sprache ist fließend, was heute normal ist, hat in einigen Jahren auf einmal ein Geschmäckle, weil einige selbsternannte Sprachhistoriker dies so wollen.
        Ich finde das ganze Getue affig, nicht mehr und nicht weniger.

      • AnmagorAnmagor Daumen hoch 1 Daumen runter 0

        :mrgreen: Das Logo der Ernst Neger GmbH erregte international aufsehen und Rassismusvorwürfe wurden laut. Dabei gibt es, gerade in Europa weit über 1000 Menschen mit dem Nachnamen Neger. Das ist nicht verwunderlich. Zum Problem wurde das Wort de facto später aus bereits genannten Gründen.
        Jeder Mensch ist anders. Vielleicht sollten wir einen Test machen.
        Geh‘ doch mal in einem Club, in dem sich hauptsächlich Farbige aufhalten und schrei: „Ist ja voll der Negerladen hier!“ o.ä. Da gibt es Leute die das gelassen sehen. Andere fühlen sich vielleicht z.B. daran erinnert, wie Menschen ihrer Hautfarbe von Weißen gefoltert und gedemütigt wurden unter Anwedung der Bezeichnung „Neger“ oder Abwandlungen davon. So – wenn du da unversehrt rauskommst hattest du Recht und es ist alles halb so schlimm. Wenn nicht, wird sich die Wahrheit sicherlich einbläuen oder schlimmer :-P Viel Glück
        Man muss einfach verstehen, warum das Wort nicht gebraucht werden sollte. Selbst wenn nur 1% Farbiger davon entsetzt wären, so würde es MIllionen Leute geben die psychisch darunter leiden würden, weil „Neger“ wieder zum normalen Sprachgebrauch gehört. Oder ist es das was du möchtest?

      • Avataro.O Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        NEIN! Du hast das Wort „Farbiger“ benutzt????

        Dunkelhäutige
        werden schwarz geboren,
        wachsen schwarz auf,
        wenn sie in der Sonne sind, bleiben sie schwarz,
        wenn sie frieren, sind sie schwarz,
        und wenn sie sterben, sind sie immer noch schwarz;

        aber wir Europäer:
        kommen rosa zur Welt,
        wachsen weiß (hellhäutig) auf,
        wenn wir krank sind, sind wir grün,
        in der Sonne oder wenn wir uns schämen sind wir rot,
        wenn wir frieren, sind wir blau,
        wenn wir sterben, werden wir bleich;

        und du nennst unsere dunkelhäutigen Freunde farbig!?

        Das ist mindestens genauso diskriminierend wie „Neger“.

      • AnmagorAnmagor Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        Du bist echt ein Witzbold oder^^
        Sorry alter – da fehlen mir die Worte ;-)
        Schönes Wochenende :cool:
        Moment! Da kommt was! Ich will es doch darlegen.
        Weiß, gelb, rot, braun, schwarz. Farbige = Bezeichnung für alle außer für Weiße / Wird tatsächlich auch mitlerweile leicht kritisch gesehen, weil es dazu genutzt werden kann, sich als Weißer von allen anderen abzusetzen da der Weiße außen vor bleibt und Rassisten das psychisch nutzen können, wenn sie z.B. denken „Weiß“ ist eben höherwertig und hat daher Sonderstellung. Dabei kann man das auch umgekehrt sehen. Das ist aber etwas ganz anderes als Neger und man sollte nicht daran arbeiten auch Farbiger zu verteufeln. Dann kommt womöglich irgendwann die Verteufelung von „Hellhäutiger“ oder „Dunkelhäutiger“. „Farbig“ ist keine Beleidigung. Man sollte eher vermeiden Menschen gelber, brauner und roter Hautfarbe als „Gelbe“ und „Rote / Rothaut“ oder „Braune“ zu bezeichnen; das ist einfach sprachlich nicht gut gewählt u.a. weil diese Begriffe auch schon vieles anderes benennen. Wenn du findest, dass Weiße nicht Weiß sind, weil man z.B. Hautrötungen auf heller Haut wegen des Kontrastes stärker wahrnimmt als auf dunklerer Haut kannst du ja den Vorschlag einreichen, Weiße nun als Bunte zu bezeichnen :o) Klingt doch viel freundlicher^^ Abgeshen davon macht „Rotwerden“, „Blasswerden“ etc. wirklich auch nicht so viel aus. Vielleicht könnte man Weiße auch Farblose nenen. Vielleicht fällt dir auch eine andere Bezeichnung für dunkelhäutige Menschen ein, weil die Handinnenflächen und Fußsohlen nicht so stark von der Pigmentierung betroffen sind^^ (übrigens auch bei dir nicht) was hlat wieder bei dunkelhäutigen Menschen wegen des Kontrastes schneller auffällt. Ist doch alles Quatsch was du da geschrieben hast^^ Sieh es ein ;-)

      • Avataro.O Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        Zitat: „Ist doch alles Quatsch was du da geschrieben hast^^ Sieh es ein ;)“

        Natürlich ist es Quatsch… Genauso wie diese ganze dämliche Diskussion. Ich dachte, diese Anspielung sei deutlich gewesen :-?? .

      • AvatarAnmagor Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        :-?? Ich weiß immer nicht ob die Leute das ernst meinen oder nicht. Rein schriftlich ist das schon nicht so leicht. Ich dachte aber ich tippe einfach mal was dazu. Wenn es jmd. gibt den das Thema interessiert stöbert er / sie vielleicht in den Kommentaren und findet hier und da ein paar Argumente. Und dazu kommt noch das ich tatsächlich einfach mal gerne was schreibe um zu gucken wie es andere finden bzw. um selbst neue Eindrücke zu gewinnen ;8°)

  • HerrJehHerrJeh Daumen hoch 4 Daumen runter 1

    negerfeindliche Bemerkung – ich hau mich weg… :D

    Aber mal ehrlich, solche Diskussionen sind doch wieder typisch. Vom wirklich Wichtigen wird abgelenkt, wie es seid eh und je gemacht wird. Ein gefundenes Fressen, an dem sich alle aufheizen können. Sowas ist genau so wichtig wie die Frage nach Wetten das…? mit Lanz und Pferdefleisch in der Lasagne…

  • AvatarGeorge O. Daumen hoch 2 Daumen runter 3

    Um 1970 (politisch unkorrektes Altsprech): „Ausländer sollen sich anpassen.“
    Um 2000 (politisch unkorrektes Altsprech): „Menschen mit Migrationshintergrund sollen sich integrieren.“
    Um 2011 (politisch korrektes Neusprech): „Die vielfältigen Pluralist_innen sollen gesellschaftlich teilhaben.“

    :B

  • Kommentare sind geschlossen.