Lustige Videos und witzige Fun-Filme

27 Kommentare

  • HerrJehHerrJeh Daumen hoch 12 Daumen runter 7

    erst ma´n Bier darauf :-O

    • GooseGoose Daumen hoch 10 Daumen runter 14

      Na grundsätzlich darf man das Verbot in Frage stellen, vor allem für medizinische Anwendungen, die Darstellung der Wirkung von Alkohol zeigt aber vor allem die Wirkung nach einmaliger oder dauerhafter Überdosierung. Ein Bier senkt den Blutdruck und den Blutzuckerspiegel. Die Auslösung psychotischer Zustände bei Cannabis geschieht viel schneller als bei Alkohol, außerdem ist die Dosierung viel schwieriger und es wird im Fettgewebe gespeichert, teilweise bis zu 6-8 Wochen. Kann mir keiner erzählen, dass er solange aufs Autofahren verzichtet für eine Tüte. Wo ziehen wir dann aber die Grenze, da jeder anders reagiert ?
      Überlässt man grundsätzlich jedem Menschen die Entscheidung selbst, muss man den Rest wie Kokain und Crystal auch erlauben. Das heisst das Ausprobieren auf dem Schulhof wird sehr viel einfacher, das kann also auch nicht die Lösung sein.
      Da offensichtlich ein Teil im Menschen sich gerne mal berauscht und der Staat eine Fürsorgepflicht hat, befinden wir uns bei dem Thema in einer Sackgasse.

      • mickmoellermickmoeller Daumen hoch 9 Daumen runter 2

        Hast Du da nicht den ein oder anderen Denkfehler drin?
        Du hast dahin gehend recht, dass das Abbauprodukt von THC mehrere Wochen im Körper nachweisbar ist. Da ist der Rausch aber schon lange vorbei. Es gibt auch Versuche wie sich THC-Konsumenten im Strassenverkehr verhalten. Sie fahren um einiges defensiver.
        Das Problem wenn man Tage nach den Konsum erwischt wird ist, dass man nicht für fahren unter Drogeneinfluss bestraft wird sondern das man überhaupt THC kosumiert hat.
        Und diese Flashback-Theorie ist ein reines Märchen.

        Muss ich bei Alkohol nicht auch erst meine Grenze austesten? Und für den Strassenverkehr hat man ja auch eine Grenze gefunden bis zu welchem Wert ich noch fahren darf. Sollte also bei THC ebenfalls kein Problem sein.

        Kokain und Crystal kannst Du mit THC nicht vergleichen. Völlig andere Wirkstoffe und vor allem eine gravierend andere Wirkung auf den menschlichen Körper und die Psyche.

        Wenn man in der BRD endlich so vernüftig wie bspw. die Holländer oder auch teilweise die USA mit THC umgehen würde, gäbe es das Problem auf dem Schulhof etwas auszuprobieren nicht. Dort gibt es Verkaufsstellen in denen ich unter 18 nichts kaufen kann. Und wenn sich die Preise nicht von denen des Schwarzmarktes unterscheiden, haben Dealer kein Geschäftsfeld mehr.

        Solange Alkohol hier problemlos konsumiert werden darf, gibt es keinen vernüftigen Grund Cannabis anders zu behandeln.

        Und der Traum einer drogenfreien Welt ist nichts weiter als eine Illusion.

  • LocutusLocutus Daumen hoch 9 Daumen runter 1

    Wenn es jemand zu Hause macht und nicht Auto Fährt na ja aber warum das eine erlaubt ist und das andere nicht können eigentlich auch unsere Politiker nicht erklären obwohl sie es immer versuchen

  • Ph@ntomPhantom Daumen hoch 9 Daumen runter 3

    Es sollte eine Freigabe für medizinische Zwecke geben. Gerade bei Menschen mit Ticks hilft es sehr. :-bd
    Grundlegend ist es für mich egal ob einer wegen Trunkenheit oder wegen kiffen aus dem Auto gezogen wird, strafbar machen sich hier beide und gefährden andere durch ihr Verhalten. [-(

    • Christian Daumen hoch 5 Daumen runter 2

      In meinem Fall hat mir Haschisch gut geholfen, mein Tourette ist so gut wie weg…. (Haschisch 1,05 min)

      • Gott der Schlachtenlenker Daumen hoch 3 Daumen runter 1

        Hallo Christian,
        ich habe damals den Beitrag sogar im Fernsehen gesehen.
        Hut ab!
        Ich kann mir kaum vorstellen wie Kacke es sein muss, wenn man sowas am Arsch hat, und ständig damit auffällt, präsent ist und immer die ganze Aufmerksamkeit auf sich zieht.
        Dafür darfst Du jedem Arschloch der Dich unangemessen anmacht, direkt und ungestraft Deine Meinung kundtun. ;-)
        Gruß
        Sascha

      • Manfred Daumen hoch 3 Daumen runter 2

        „Jetzt geht es weiter mit unserer Dokumentation: Explodierende Titten“
        #-o

    • SkandySkandy Daumen hoch 2 Daumen runter 2

      Also die Polizei hat mich das gefragt ob ich es zu medizinischen Zwecke benötige aber ich müsste das schriftlich vorweisen. Da ich nichts zum schreiben hatte, habe ich einfach Nein gesagt. 2 Stunden später durfte ich dann weiter fahren :D

      • Sim Daumen hoch 9 Daumen runter 8

        Wundert mich nicht ist dies doch ein weit verbreiteter Irrglaube, erwiesen ist das Menschen die unter einfluss von Mariuhana Autofahren sich in der Regel weitaus vorsichtiger und vorausschauender verhalten.
        Das Alkohol um Lichtjahre gefährlicher/Schädlicher ist als Haschisch ist unbestritten ein Fakt und sollte in der heutigen Zeit noch selbst einem ungebildeten Menschen bewusst sein!

        • tabacchitabacchi Daumen hoch 7 Daumen runter 3

          Das ist Unsinn. Cannabis wirkt subjektiv stark unterschiedlich. Es ist richtig, dass Cannabis die Wahrnehmung dahingehend verändert, dass man die Umwelt viel intensiver erlebt. Wer aber glaubt dass man dadurch vorsichtiger wird, irrt sich gewaltig. Im Vordergrund steht das Subjekt, objektives rationales Denken wird durch Cannabis erschwert, Prioritäten der Wahrnehmung verschieben sich. Ganz zu schweigen davon, dass Cannabis in hohen Dosen einen halluzinogenen Charakter aufweist. Autofahren wird dadurch zum russischen Roulette und ist absolut fahrlässig. Verbreite doch bitte nicht so einen Unsinn.

      • Lobo Daumen hoch 5 Daumen runter 1

        Also ich wurde auch mal kontrolliert::
        „Wissen Sie, warum wir Sie anhalten?“
        „Nein“
        „Wie schnell sind Sie denn gefahren?“
        Ich nach bestem Wissen und Gewissen: „Na 80“
        „Nein, 8“

  • Forelli Daumen hoch 11 Daumen runter 1

    Mhm ja schon richtig aber auch iwie nichts sagend..

  • The CatThe Cat Daumen hoch 20 Daumen runter 16

    weia … schlimmer gehts nimmer.
    9 Minuten reden ohne Aussage.
    Keine These, die in den Raum gestellt und verteidigt wird. Keine wirkliche Erklärung. Nur ein ständig repetitives Im-Kreis-labern. Und sowas wird auch noch verbreitet?
    ~x(

    • MAD MAX Daumen hoch 5 Daumen runter 7

      Scheinbar hast du nicht zugehört. Oder Du bist grundsätzlich gegen das ein oder andere. Aber Ok. Jeder hat seine eigene Meinung, oder eine Erfahrung. Alles objektiv. :rock:

      • The CatThe Cat Daumen hoch 11 Daumen runter 1

        Ich bin weder grundsätzlich für, noch gegen das ein oder andere. ;)
        Mir geht es lediglich um sauber geführte Diskurse mit stichhaltigen Argumenten, überprüfbaren (oder widerlegbaren) Aussagen und im Idealfall einer Synthese der verschiedenen möglichen Positionen.
        Aber Sätze wie „Alkohol kommt nicht mal im Körper vor, hat da nix zu suchen“ sind in der Absolutheit absurd. Da könnte ich mit der selben (unreflektierten) Logik auch Vitamine verbannen wollen. Werden schliesslich auch nicht im Körper gebildet.
        Alkohol ist tödlich – ja, Wasser auch. Wie immer alles eine Frage von Dosierung und Art der Anwendung.
        Schöner wären deutlichere Aussagen, die ihn auf sein eigentliches Thema bringen, nämlich die seltsame Doppelmoral in diesem Kontext und eine (ich wiederhole mich) SYNTHESE.
        So … genug für heute. Ich brauch nen Joint und ein Bier. :D

        • MAD MAX Daumen hoch 0 Daumen runter 3

          Wow, zu viel Input, zu viele Fremdwörter. Da kommt mein Drogen-und Alkoholgeschädigtes Gehirn nicht mehr mit. Sorry 😵

    • ! Daumen hoch 3 Daumen runter 5

      Harald Lesch is der Typ der bei WDR….SWR…da irgendwo immer mit Hardcore-Matherechnungen die Tafel vollklatscht und Astronomie erklärt,die ich keineswegs kappiere!
      Von´nem Professor einer Münchener Universität sind da keine 9 Minuten ohne Aussage zu erwarten !

    • BrummerBrummer Daumen hoch 1 Daumen runter 6

      niemand hat Recht nur weil er ein Professor ist…

      Ich muss auch zustimmen, dass Lesh lediglich viele „altbekannte“ Thesen und Fragen beim Vergleich von Alkohol und Gras nach einer Professor-Vorlesungs-Manier in den Raum gerollt hat. Wissenswert war, wer und wann in der Vergangenheit den Verbot eingeführt hat.
      Zum Thema, wie man mit dem Verbot umgeht hat der gute Mann leider nicht viel aufgeklärt.
      Ich muss Cat beistimmen, ich hätte auch mehr Inhalt erwartet.

      Die Langatmigkeit und Wiederholung von allgemein bekannten Hypothesen verfehlt hier die Absicht in aller Ruhe dem Jedermann es verständlich zu machen. Schlimmer, dadurch und durch zynische Verwendung von nach Halb-Wissen klingenden Sprüchen, verwischt es die Thematik und macht die Diskussion unnötig umständlicher als es sein muss.

      Der Satz am Ende, es sei weniger die Frage, warum Cannabis verboten ist, als eher die Frage, warum Alkohol erlaubt ist, markiert die Ziellosigkeit des Monologs. Sagt er allen Ernstes, es ist eine gute Idee Drogen Alkohol zu verbieten? Nein? dann gehört so eine Frage nicht hier rein. Das verwirrt nur.

      Das ist ein sinnvoller Beitrag:

  • WaynesSchwesterEsther Daumen hoch 3 Daumen runter 0

    „Man kann sich totsaufen, aber nicht totkiffen!“ :-D

  • Nuttenschänder Daumen hoch 5 Daumen runter 12

    Ekelhaft, Stellung zu nehmen für diese Haschfixer!
    Die verseuchen die Jugend und die stehlen und klauen und im Haschrausch bringen die Unschuldige um, oder springen aus dem Fenster weil sie glauben das sie fliegen können!

    ~x(

    • Nebu Daumen hoch 7 Daumen runter 2

      Na das nenne ich ja mal einfach irgendwas in den Raum gerufen…

      Ich glaube, du hast keine Ahnung wie THC wirklich bei einem wirkt…stehlen und klauen? Meinst du damit Drogensüchtige oder worauf beziehst du dich?
      Bringen Unschuldige um? Davon habe ich jetzt ja noch nie gehört. Als ob ein Kiffer genug Energie aufbringen könnte einen anderen Menschen umzubringen :D
      Es sei den, du meinst z.B. im Straßenverkehr. Aber ich denke, da sind die unschuldigen Opfer durch Trunkenheit am Steuer um ein vielfaches höher.
      Und das mit dem „sie glauben sie könnten fliegen“ klingt für mich eher nach LSD oder Pilzen.
      Aber hauptsache mal irgendwas in Raum gerufen.

      Ich glaub ich brauch jetzt eine so eine Pille…

    • Kloppo Daumen hoch 1 Daumen runter 2

      Wir haben soeben festgestellt, dass Ihre Meinung nicht nur sachlich falsch ist sondern auch jugendgefährdend. Bitte behalten Sie Ihre Meinung das nächste Mal für sich. Volksverblödung ist eine ernstzunehmende Erscheinung und wir bitten hierbei um Ihre Unterstützung.

      Denken Sie doch auch mal an die Kinder.

  • Gott der Schlachtenlenker Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Hmm…
    fehlt da nicht:
    „Unterstützt durch Produktplatzierungen“?

  • Mitschreiberling Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Das ist doch wieder mal ein Video, bei dem es sonst noch viel Hübsches zu entdecken gibt. Während sich vorne der Fachmann rhetorisch verausgabt, kippt sich beispielsweise hinten der Fernseher ein LSD-Tripp in die Röhre :-‚ :-‚

  • Arte Themenabend Cannabis 1995 Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  • Volker Pispers - Gras - Haschisch - Dope Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  • Kommentare sind geschlossen.