Lustige Videos und witzige Fun-Filme

13 Kommentare

  • Avatar7of9 Daumen hoch 9 Daumen runter 0

    Tja, dann kann ich mir ja n Kaffe holen

  • Avatareinanderer Daumen hoch 13 Daumen runter 0

    Heisst das wenn ich jetzt am Zwerg drehe dann fängt das erste Zahnrad vom Luftwiederstand Feuer? :-?

    • AvatarIngo Castrop Daumen hoch 8 Daumen runter 1

      Feuer ist dann nicht das Problem, eher die Physik. WENN es gelänge den Zwerg in irgendeiner (!) messbaren Zeit zu drehen, müsste sich das erste Rad mit einer Geschwindigkeit weit über der Lichtgeschwindigkeit drehen und die Zacken vom Zahnrad dabei eine Entfernung zurücklegen, die die geschätzte Ausdehnung des Universums überschreitet.

      • der kleine dummfugder kleine dummfug Daumen hoch 5 Daumen runter 0

        Klasse! Eine Zeitmaschine! Brauchen wir nur noch etwas Öl für die Gleitlager und einen Feuerlöscher…

      • McMc Daumen hoch 2 Daumen runter 0

        Verstehe ich das richtig, man kann das letzte Rad schlichtweg nicht drehen, im Gegensatz zum Ersten? Also die Apparatur anders herum in Gang setzen, weil physikalisch nicht möglich?

        • Avatarklaus Daumen hoch 2 Daumen runter 0

          Praktisch nein, insb. weil die Konstruktion das erforderliche Drehmoment nicht übertragen kann.

        • McMc Daumen hoch 3 Daumen runter 1

          Cooool, kann man wo nachlesen was mit den derzeitigen Matierialien und geringerer Übersetzung das maximal mögliche ist? Hätte da noch etwas Titan Wolfram Legierung rumliegen.

  • der kleine dummfugder kleine dummfug Daumen hoch 4 Daumen runter 5

    Ok, er hat es in den ersten 8 Sekunden schon versaut.

    Googol ist 10 hoch 100 und damit besteht die Zahl nur aus den Primzahlen 2 und 5 (jeweils 100 mal). Und sein erstes Übersetzungsverhältnis ist 1:3, in Worten eins zu drei, und damit durch 3 teilbar. Egal womit er jetzt multipliziert, er wird niemals genau googol erreichen!

    • AvatarDiddi Daumen hoch 4 Daumen runter 1

      Steht ja auch nicht genau 1 Googol, sondern etwa ;-)

    • Avatarklaus Daumen hoch 3 Daumen runter 5

      Blödsinn. Multipliziere mit 3, dann geht es wieder, bspw. nachfolgende Übersetzung mit 24:8. Vielleicht was von Primfaktorzerlegung gehört und nicht ganz verstanden X_X

      • der kleine dummfugder kleine dummfug Daumen hoch 1 Daumen runter 5

        Fakt ist, er hat die 3(en) nicht mehr (vollständig) eliminiert, also nach Kürzen war immer noch die Primzahl 3 im Bruch (sogar mehrfach) vorhanden.

    • AvatarSir Edwin Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Wenn ich es richtig verstehe, ging es zunächst um einen Sekunden-, Minuten- und Stundenzeiger, sogar einen Wochen*- und einen Jubeljahrzeiger**. Die absurde Verlängerung bis mehr als Googol ist dann eine amüsante Dreingabe und natürlich nicht mehr exakt umsetzbar.

      * 168 Stunden sind eine Woche, ich glaube allerdings, dass hier ein Fehler vorliegt: wenn das große Zahnrad direkt an dem Antrieb des Stundenzeigers hängt, dreht es sich in 168 * 12 Stunden einmal, es müsste also am Antrieb des Minutenzeigers hängen.
      * 2608,5 Wochen sind etwa 50 Jahre, also ein Jubeljahr nach der Thora

  • AvatarSokrates Daumen hoch 0 Daumen runter 1

    Definitiv ein googol

  • Kommentare sind geschlossen.