Lustige Videos und witzige Fun-Filme

17 Kommentare

  • garfieldgarfield Daumen hoch 9 Daumen runter 12

    Das ist ja ganz nett, aber irgendein HIWI muss den Mörtel anrühren und für immer neue Steine sorgen. Für sehr große Gebäude sicher eine Überlegung wert.
    Und wer streicht dann noch an der Seite den überschüssigen Mörtel weg?

  • HoneybeeHoneybee Daumen hoch 68 Daumen runter 0

    wenn sich diese Erfindung durchsetzt, wäre das dann das Ende der Bier-Industrie… :P :-D

    • AvatarKaroX Daumen hoch 10 Daumen runter 1

      Das Ende von lustigen Bauarbeitervideos wo Marek seinen Mörtel 20 Meter in die Höhe schmeißt aber auch.

    • SkandySkandy Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      Wird sich also niemals durchsetzen :))

      • AvatarOliver Daumen hoch 9 Daumen runter 0

        allein schon wegen dieser Tradition

  • AvatarBarbapappa Daumen hoch 19 Daumen runter 4

    Ich sehe die Menschheit in 100 Jahren, so wie in den Since Fiction Filmen folgendermaßen:

    Reservate, zugeteilte Wohncontainer, keine Arbeit, dadurch klare Trennung der Schichten, arm und reich. Mittelschicht ist weg.
    Volle Kontrolle des Staats und „GesichtsBuch“ macht Werbung auf riesen Flat über der Einkaufsmeile.

    Ach ja und der Biochip, irgendwo am Körper, wegen Terrorismus, um einen schneller scannen zu können.

    @-)

    • Dr. K. NickelDr. K. Nickel Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      Diese Dystopie wird nicht geschehen. Die Unterschicht lebt in Wohncontainern, ohne Arbeit, haben aber einen Flatscreen und Geld zum einkaufen? Woher kommt das Geld denn, ohne Arbeit? Die Sozialkassen wird es nicht mehr geben, wer soll die denn finanzieren?

      Das ist ja der Witz an der Sache. Sämtliche „Wissenschaftler“ der großen Universitäten und Forschungsinstitute arbeiten mit ceteris paribus. Sie gehen davon aus, dass der Konsum gleich bleibt, wenn sie Löhne oder gar Arbeit streichen ~x(

      Aber so wird der Witz sich von alleine erledigen ;)
      Mehr Automation –> weniger Arbeit –> weniger Lohn –> kein Konsum –> keine Nachfrage –> keine Produktion –> keine Automation –> erhöhte Nachfrage –> mehr Arbeit –> mehr Lohn –> hoher Konsum –> hohe Nachfrage –> erhöhte Produktion –> mehr Automation –> …
      Dreht sich wie alles im Leben im Kreis. Da können sich die Leute sonst noch was ausmalen ;)

      Was allerdings kommen wird, ist der Chip unter der Haut. Gibt es als „cooles Gadget“ ja jetzt schon für die Hipster in den Szenebars in MURICA, FUCK YEA!
      Für die massenhafte Nutzung könnte man die Sicherheit anbringen. Durch mysteriöse Umstände wurden die heldenhaften Mudschahedin ja irgendwie „komisch“. Sie machen genau das, was sie schon immer machten, aber von einen Tag auf den anderen nennen die Gringos ihre Schützlinge auf einmal „Feinde“ =D*
      Lösung war parat, nun ist das nötige Problem geschaffen – tada!

  • McMc Daumen hoch 4 Daumen runter 1

    Ich such immer noch Super Mario in dem Video.

  • YanezYanez Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    In Quarks und Co. kam gerade eine Oxford-Studie vor, die sich damit beschäftiget hat, welche Jobs durch den Einzug der Roboter in die Arbeitswelt wegfallen und welche bestehen bleiben werden:
    http://www1.wdr.de/fernsehen/quarks/computermacht-ki-und-arbeit-100.html

  • ABDULABDUL Daumen hoch 6 Daumen runter 0

    Wer mag, der kann sich ja auch mal diese 45 Minuten gönnen und darüber nachdenken ob und wie sich die Berufe (und die damit zusammenhängende Bildung) in der zukunft ändern werden.

    • AvatarMajor Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      Danke, guter Beitrag ! :-)

  • BaumkillerwolleBaumkillerwolle Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    Tja das ist halt die Zukunft und Bier auf dem Bau ist schon sehhhhhhhhhhhhhhhhhhrrrlange vorbei .
    Wenn du da auf der Baustelle mit rumläufst ,dann kannste gleich deine Papiere beim Chef abholen.

  • Avatar0.618 Daumen hoch 2 Daumen runter 1

    Wobei man ja auch sagen muss, dass gerade bei den Maurern die Rückenprobleme (gerade wegen dem Schichtarbeiten mit den nicht ganz leichten Steinen) sehr stark verbreitet ist.
    Eigendlich auch etwas positives, dass hier Gesundheitskosten (und Schmerzen) gespart werden. Es hat eben alles Vor- und Nachteile :-) :-(

  • Avatareinanderer Daumen hoch 11 Daumen runter 1

    Heute morgen als ich gerade die Zeitmaschine erfunden habe, hat mich ein gewisser Hr. Ulbricht aus 1961 angerufen und 500 Stück bestellt. :mrgreen:

  • UlleiUllei Daumen hoch 11 Daumen runter 0

    Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen…

  • AvatareSailor Daumen hoch 4 Daumen runter 3

    Deutsche Maurer gibt es wohl sowieso nur noch wenige. Auf dem letzten Richtfest gabs Gulaschsuppe. Erste Frage: Ist da Schweinefleisch drin?
    Glücklicherweise nicht, sonst wären wir zusätzlich zum Bier auch noch auf der Suppe sitzen geblieben. Noch Fragen?

    • McMc Daumen hoch 8 Daumen runter 0

      Stimmt, vegetarische Maurer sind die Pest.

  • Kommentare sind geschlossen.