Lustige Videos und witzige Fun-Filme

41 Kommentare

  • AvatarT-LOW Daumen hoch 45 Daumen runter 10

    mit dem letzten Satz trifft er das Problem auf den Punkt :)

    wollen wir mal hoffen, dass Sigmar Gabriel nie in die Neckar springt ;)

    • Avatarpeter Daumen hoch 64 Daumen runter 112

      Wer ist gegen AKWs? Daumen hoch!

      • AvatarGast Daumen hoch 12 Daumen runter 16

        Sehr sachlich und vor allem repräsentativ, der Daumen-Hoch-Aufruf…
        Aber der letzte Satz trifft wirklich voll ins Schwarze! Genau deswegen ist unser lieber Jürgen ein richtiges Ekelpaket.

      • AvatarAnonymous Daumen hoch 6 Daumen runter 4

        47 Daumen hoch ???? Das ist ja beängstigend !

  • AvatarRobin01 Daumen hoch 19 Daumen runter 14

    Er ist spitze! :grin:

  • AvatarDer Kritiker Daumen hoch 19 Daumen runter 48

    Ich bin ja ein echter Nuhr-Fan, aber dieser Satire Gipfel war unter aller Kanone.Vielleicht ist er ja einfach mit diesem Format überfordert. Schade drum, aber so kann er Hildebrand, Richling, oder Pirol nicht das Wasser reichen. Dabei war er früher in seinen Soloprogrammen soo gut. Speziell seine ruhige und süffisante Art hat mir immer sehr zugesagt. Zitat: Telefonsex. Wie muss ich da den Hörer halten?

    • AvatarGWDemon Daumen hoch 10 Daumen runter 29

      setzen sechs!

      • AvatarHansdampf Daumen hoch 26 Daumen runter 1

        Glaubst Du etwa er steht beim tippen?

  • AvatarGWDemon Daumen hoch 42 Daumen runter 14

    Also ich mag Dieter Nuhr eigentlich nicht; Finde seine Art irgendwie seltsam.
    Aber hier hat er schlicht und ergreifend recht! Er hats genau auf den Punkt gebracht!

    • Avatarxaver Daumen hoch 28 Daumen runter 28

      ganz deiner meinung!! wie jetzt alle über atom herziehen! wiederlich!! diese german agnst ist schrecklich… kaum passiert mal was, schon herscht überall aktionismus. tatsache ist doch, dass wir ohne atomkraft nicht mehr existieren können!!! womit denn auch? mit diesen hässlichen,l auten windmühlen?! oder diese ineffizienten solaranlagen?! lol
      wenn der fusionsreaktor erforscht ist, dann kann man über einen atomaustieg nachdenken,vorher ist es alternativslos!

      • Avatarreingestolpert Daumen hoch 21 Daumen runter 13

        Hast Du Dich/Haben Sie sich überhaupt mal über Atomenergie erkundigt?
        Oder brabbelst Du/brabbeln Sie einfach irgendetwas nach?

        Wie wäre es mal mit studien diverser Zeitungsartikel um sich ein so „alternativloses“ Argument zu eigen machen zu können?

        http://www.wiwo.de/technik-wissen/wie-ein-atomfreies-deutschland-funktioniert-460472/
        http://www.silicon.de/management/wirtschaft/0,39044010,41550323,00/experten_deutschland_ohne_atomstrom_moeglich.htm
        und viele viele andere Artikel…

        Warum ist Atomstrom alternativlos? Weil er den Konzernen eben noch die größten Gewinnmargen bereitet. Wenn diese aber z.B. aufgefordert werden die Meiler zu sanieren, dann wird das Ding einfach vom Netz genommen.

        • Avatarmultivitamin Daumen hoch 8 Daumen runter 12

          „Warum ist Atomstrom alternativlos? Weil er den Konzernen eben noch die größten Gewinnmargen bereitet. Wenn diese aber z.B. aufgefordert werden die Meiler zu sanieren, dann wird das Ding einfach vom Netz genommen.“

          Nein, das stimmt nicht. Es liegt daran, dass Deutschland einen baldigen Atomausstieg anstrebt. Wenn man jedoch in 6-10 Jahren eh alles abschalten muss, will auch keiner mehr Geld reinstecken. In Ländern wie z.B. China werden demnächst neue, aktuelle, hochsichere AKWs gebaut.
          Das ganze Thema Energie auf Geld zu beschränken, ist auch zu einfach

        • AvatarJan Daumen hoch 14 Daumen runter 3

          Naaa klaaaar!
          Dass nicht in die Sicherheit der AKW investiert wird liegt nur daran, dass sie bald abgeschaltet werden… nur mal zur Info: Fukushima I sollte noch lange nicht abgeschaltet werden, trotzdem hat der Betreiber Tepco alle Warnungen in den Wind geschlagen und es darauf ankommen lassen, anstatt in die Sicherheit zu investieren. Es geht halt immer nur ums Geld!

          „Die Welt hat genug für die Bedürfnisse aller, aber nicht genug für die Gier einzelner.“ Mahatma Gandhi

      • AvatarJan Daumen hoch 18 Daumen runter 4

        „Alternativslos“? Hauptsache das nachgebrabbelt, was unsere Kanzlerin von sich gibt. Und das dann auch noch falsch. Traurig!

        Im übrigen ziehen die Grünen nicht JETZT AUF EINMAL über Atomstrom her. Die Grünen sind seit ihrer Gründung gegen Atomstrom! Und hätten wir vor 40 Jahren auf sie gehört und mit der Entwicklung und dem Ausbau regenerativer Energien begonnen, müssten wir uns heute nicht dieses unsägliche „Alternativlos“-Gewäsch anhören!

        • AvatarBerBer Daumen hoch 7 Daumen runter 14

          Aha und warum haben die Grünen die Kraftwerke nicht vom Netz genommen,wie sie vor ein paar Jahren an der Macht waren?Ausserdem was willste sonst bauen,Kohlekraftwerke,super CO² Emission,Gas genau das selbe nur teurer und unsicherer.Bei Wind,Wasser und Solar hat man das Problem ,dass man sie nicht mal eben hochfahren kann wenn Stromspitzen auftretten.Kannst ja in Deutschland im Winter versuchen die Sonne morgens um 6-7 die Sonne zum scheinen zu bekommen oder den Wind zum wehen ;-)
          Ausserdem was nutzt es uns wenn unsere AKWs abgeschalten werden und direkt an der deutsch französischen Grenze ein paar Kraftwerke von den Franzosen stehen ;-)

        • Dr. K. NickelDr. K. Nickel Daumen hoch 11 Daumen runter 3

          @ BerBer: „Bei Wind,Wasser und Solar hat man das Problem ,dass man sie nicht mal eben hochfahren kann wenn Stromspitzen auftretten.Kannst ja in Deutschland im Winter versuchen die Sonne morgens um 6-7 die Sonne zum scheinen zu bekommen oder den Wind zum wehen“

          Du datierst die Stromspitze jetzt nicht ernsthaft auf 6-7 Uhr morgens? Es ist zwar noch früh am Tag, aber du hast mich schon zum lachen gebracht!

          „Ausserdem was willste sonst bauen,Kohlekraftwerke,super CO² Emission,Gas genau das selbe nur teurer und unsicherer.“

          CO2, ein natürliches Gas, welches als Dünger für die Pflanzenwelt dient, soll „genau das selbe“ sein wie Atomenergie? Nach dem Lacher kommen nun die Schmerzen. Informier dich bitte über CO2 und mach mal Spaßeshalber eine Pro-Contra Tabelle von CO2 und Atom ;) Beim CO2 haben wir z.B. kein Endlagerproblem, da die Natur es verwertet. Außerdem hat die Klimaerwärmung (sofern vorhanden) nichts mit dem Menschen, geschweige denn mit CO2 zu tun.
          Ein Vulkanausbruch schleudert mehr CO2 in die Luft, als wir Menschen überhaupt produzieren können.
          Der Mensch gemachte CO2 Anteil beträgt in der Luft 0,000456%.
          Wir befinden uns aktuell in einer Eiszeit (Känozoisches Eiszeitalter), dass es also irgendwann mal wärmer wird, ist normal.
          Mit welchen Industrieanlagen haben damals die Menschen im frühen Mittelalter die Erderwärmung erzeugt? Grönland hat seinen Namen daher, weil es grün war und es von den Wikingern im großen Stil beackert wurde – heute ist daran nicht zu denken.

          Wenn niemand anfängt, dann wird auch nie etwas positives passieren. Deutschland ist in vielen Dingen Vorreiter, und eben deshalb auch als Volkswirtschaft (ohne nennenswerte Eigenbodenressourcen) mit an der Weltspitze. Wir tun Dinge, die für andere Schwachsinnig gelten und später kommen sie doch an. Wir wurden auch immer ausgelacht, dass wir ein relativ guten Staatshaushalt haben – und was ist nun? Nun hält die EU die Hand auf und schröpft Deutschland. Auf einmal sind wir gut ;)
          Es ist absolut egal, ob nun an der D-F-Grenze Atomkraftwerke stehen. Man sollte immer vor seiner eigenen Haustür kehren. Da fängt man an, und nicht woanders.

        • AvatarJan Daumen hoch 3 Daumen runter 1

          @ Berber:
          Ähm, dir is schon klar, dass der Ausstieg aus der Atomkraft, der von unserer „Mutter der Nation“ rückgänig gemacht wurde, von der rot-grünen Regierung beschlossen wurde?!?

          Abgesehen davon, kannst du bei ner Stromspitze auch ein AKW nicht eben mal schnell hochfahren. Wenn son Ding abgeschaltet ist wegen Revision oder einem kleineren Störfall, dann dauert das Wochen, bis die wieder ans Netz gehen können.

    • AvatarM@rvi° Daumen hoch 1 Daumen runter 1

      Also falls die kalte Fusion endgültig nutzbar sein sollte, würde das wahrscheinlich weltweit unsere Energieprobleme lösen, das ist ja schon mal super. Aber den Atomausstieg brauchen wie, weil unsere Atomkraftwerke erstens nicht die sichersten sin (die Schweiz wollte sie nach unserem Prinzip bauen, hat es aber gelassen weil sie einen akuten Baufehler bemerkte) und zweitens stehen die schon seit 2 Jahren. Nicht zuletzt sitzen in dem Atomkraftwerken nur unstudierte, also Leute die keine Ahnung über die Kernreaktionen haben, nur über die Reihenfolge der Schalter die sie Drücken müssen.
      In Deutschland wird bei einem Vorfall erstmal Ordner gewällst und nach dem AUSSCHLUSSVERFAHREN entschieden was es sein könnte. Vor Jahren haben sie 5 Minuten vor dem GAU dann gefunden was es war. Das wurde aber mal wieder vertuscht…
      Ganz ehrlich: Wir sollten die Finger von Kernspaltung lassen und zukunftsweisend denken, für die nächsten Generationen und unsere Kinder.

      • AvatarM@rvi° Daumen hoch 1 Daumen runter 0

        EDIT 1: …*brauchen wir, weil…
        EDIT 2: …*nicht die sichersten sind, weil…
        EDIT 3: …* seit 20 Jahren stehen die schon

  • AvatarBarney Gumble Daumen hoch 35 Daumen runter 1

    Da fragt man sich wirklich was widerlicher ist. Die welche sich klammheimlich über die Katastrophe in Japan die Hände reiben, weil sie den Aufwind für die Antiatompolitik spüren oder Menschen wie Warren Buffett die schon wieder vom Stapel lassen wie man sein Geld dort jetzt richtig investieren muß, um aus dem ganzen Desaster richtig Kapital zu schlagen. Eine Mutter in Japan interessiert es im Augenblick nur ob mit jedem Glas Wasser, mit jedem Happen Nahrung oder gar mit jedem Atemzug ihr Kind nuklear belastet wird.

  • AvatarPaul Daumen hoch 23 Daumen runter 27

    Der Typ nervt einfach nur noch, seit er versucht Kabarett zu machen. Ihm fehlt einfach der Intellekt, um sich mit Pispers, Schramm, Pelzig… zu messen.

  • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 22 Daumen runter 16

    Er hat doch vollkommen Recht!
    Es geht doch gar nicht darum, dass es sinnvoll ist, einen Ausstieg aus der Atomenergie zu finden. Aber diese schwachsinnige Hysterie mit einem vollkommenen sinnlosen Aktionismus, nützt niemanden was.

  • AvatarHans-Wurst Daumen hoch 11 Daumen runter 15

    Er hat recht!

  • Avatarsoval Daumen hoch 14 Daumen runter 6

    @Paul

    Ich glaube nicht dass einem Menschen der Geschichte studiert hat, der nötige Intellekt fehlt.
    Wenn du nen anderen Geschmack hast, hör ihn dir nich an dann nervt er dich auch nicht.

    …wäre Intelligent von dir;-)

    • AvatarPaul Daumen hoch 7 Daumen runter 5

      > Ich glaube nicht dass einem Menschen der Geschichte studiert
      > hat, der nötige Intellekt fehlt.
      Er hat doch nur auf Lehramt studiert.

      > Wenn du nen anderen Geschmack hast
      Es geht nicht um Geschmack oder um eine andere Meinung. Er trifft oftmals nicht den Kern (siehe Wikileaks) und witzelt nur über Atomgegner und „ängstliche Deutsche“. Mehr gibt das Thema für ihn nicht her? Das ist ziemlich armselig.

  • Avatargast Daumen hoch 14 Daumen runter 4

    also ok. is vllt irgendwo „eklig“, dass sich die grünen über diese sache in japan freuen, weil sie jetzt besser bei der wahl abschneiden. ich finds viel ekliger, dass schwarz/gelb jetzt plötzlich merkt, dass AKWs gar nicht sicher sind, und genau aus den gleichen gründen, aus denen sich die grünen freuen, eine totale wende machen. und noch erzählen „die situation in japan verändert auch die situation hier in deutschland“ genau, wiel in japan ein AKW hochfliegt, sind die in deutschland plötzlich gefährlicher?
    und jetzt werden sie auf sicherheitslücken etc geprüft. die letzten 30 jahre nicht?
    und wer glaubt, politik wäre „fair“ und politisch korrekt, der kann sowieso nachhause gehen und weinen.

  • Avatargast Daumen hoch 8 Daumen runter 0

    @xaver. alternativlos wurde zum politischen unwort 2010 gekürt. zurecht.

  • AvatarWolf Daumen hoch 7 Daumen runter 1

    Ich finde sehr schön gesagt und direkt auf den Punkt getroffen es ist einfach nichts wo drüber man witze machen kann und doch war es lustig so mag ich Humor ernst aber lustig

    Zu der Atomfrage ich habe jetzt neulich gehört das es locker möglich wäre die AKW’s komplett bis 2020 abzuschalten und den Strom komplett aus regenerativen Energien zu ziehen und dies würde den Strompreis nur um ca. 0,6 Cent erhöhen.
    Und ich sag mal den Umbau könnten die Energiekonzerne locker bezahlen wer von Riesigen Gewinneinbrüchen spricht weil er nur noch 2,5 Millarden € Gewinn anstatt 3 Millarden macht der wird auch auf regenerativen Energien umbauen können

    Naja man wird sehen was passiert.

    Das sich manche Leute schon mit Geigerzähler und Jod-Tabletten eindecken halte ich völlig übertrieben.

  • Avatarsuppe Daumen hoch 10 Daumen runter 0

    es stimmt was er sagt, nur ist es etwas zu abwertend formuliert.

    Ich habe mitleid mit den japanern. Trotzdem freue ich mich darüber, dass allen den leuten, die immer behaupten „kernenergie ist das sicherste was es gibt“ und sich von der FDP die taschen vollstopfen lassen endlich mal die Decke auf den Kopf fällt. Es ist ein umdenken selbst in der Bild-leser schicht nun möglich, und das Thema spielt wieder oben mit.

    Was Nuhr nicht anspricht ist, dass sich beides nicht ausschließt. Darf man sich nicht darüber freuen dass eine große menge scheissgelaber entwertet wurde? Es gibt eben die positive und die negative Seite an Japan und nur weil die Negative um größenordnungen wichtiger ist heisst das nicht dass man sich nicht auch nebenbei über das bisschen gute, was dabei rauskommt freuen darf.

    Ausserdem tut es verdammt gut jemanden, der dumm wie scheisse ist einfach ins gesicht sagen zu können „ich habs dir doch gesagt“, darunter leiden auch keine japaner.

    • AvatarJan Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      Gut gesagt!

  • AvatarLucas Daumen hoch 5 Daumen runter 2

    Ich fand den eigentlich gut. Aber es ist ein bisschen beschämend für einen „Kabarettisten“ indirekt einer Partei zu zu sprechen, denn in dieser Frage stehen nun mal konservative Kräfte den Grünen und Sozialdemokraten entgegen. Satire sollte sich vorbehaltslos gegen alle richten.
    Davon abgesehen ist wohl jedem klar sein, dass auf Lange Sicht (unsere Kinder), ein anderer Weg gefunden werden muss. Alleine die Frage nach der Lagerung…

  • AvatarDragobil Daumen hoch 7 Daumen runter 5

    Dieter Nuhr kann es einfach nicht.

  • Avatarholla Daumen hoch 2 Daumen runter 4

    @Barney Gumble

    Man kann auch den Reichen nicht immer nur böses unterstellen…

    Die Sache ist gerade weil Warren Buffet Japan als Kapitalanlage vorschlägt und die ganzen Börsenäffchen alle auf Warren Buffet hören, haben die Japaner die Chance dass ihre eigene Börse und somit ein großer Teil ihrer Wirtschaft nicht komplett abschmiert. Wenn alle Anleger nur abspringen wie von einem sinkenden Schiff werden die einen erhebliche Kapitalmangel bekommen, der dann fehlt ihre Wirtschaft überhaupt wieder in Schwung zu bekommen.
    Und für die die immer nur gucken was das für Konsequenzen für die Deutschen hat: Von der japanischen Wirtschaft sind wir auch abhängig. Die ersten Lieferengpässe sind bereits da.

    • AvatarBarney Gumble Daumen hoch 4 Daumen runter 0

      Was Japan am Ende nützt will ich auch nicht verteufeln. Was ich widerlich finde ist einfach nur diese Eigennützigkeit im Angesichts einer humanen Katastrophe. Wenn sich Menschen Gedanken darum machen wie es ihrem Geldsäckel oder ihrem Standpunkt nützt und sich ihre Sorgen wirklich nur darum drehen.

  • AvatarOha Daumen hoch 2 Daumen runter 4

    Sicherlich trifft er den Nagel auf den Kopf. Bin auch gegen Kernkraft. Aber das ist reiner Wahlkampf. Es geht hier nicht mehr um Sachlichkeit sondern nur noch um die Massen aufzuheizen. Aber mal ehrlich! Die anderen Parteien würden doch genauso verfahren. Bei unseren Politikern geht es schon lange nicht mehr um Sachinhalte. Wenn man mal die Reden im Bundestag so verfolgt, dann wird nur über die anderen Parteien geschimpft. Bei Pisa-Umfragen würden sicherlich auch unsere Politiker mehr als schlecht abschneiden. Wenn ich da mal an den Wahlengländer Öttinger oder an den Dr. zu Guttenberg erinnern dürfte.
    Immerhin waren die Grünen eine Weile in der Bundesregierung. Und? Hat sich nicht sonderlich viel bewegt. Es ist halt sehr einfach, in den Oppositionsrängen zu meckern als selbst mal das Zepter in die Hand zu nehmen…

  • AvatarWotan Daumen hoch 4 Daumen runter 9

    Hoffentlich bekommen die Grünen „Vaterlandsverräter“ nie mehr das Zepter in die Hand!!!

  • Avatarduke Daumen hoch 0 Daumen runter 2
  • AvatarTomcat Daumen hoch 4 Daumen runter 8

    Dieter nuhr ist einfach der beste Komedie-Kabarettist den Deutschland hat… und er hat wie fasst immer recht!

  • AvatarAnonymous Daumen hoch 1 Daumen runter 1

  • AvatarBerliner Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Hui… ein aktuelles (und wichtiges) Thema und alle schreiben wieder Romane dazu. So macht es doch keinen Spass die Kommentare zu lesen… egal ob pro, contra oder in der riesigen Grauzone.
    ABER hier wird mehr Wahrheit ausgesprochen, als es in der Politik jemals geben wird !!! Dafür: Danke.

  • Kommentare sind geschlossen.