Lustige Videos und witzige Fun-Filme

24 Kommentare

  • AvatarBernd Daumen hoch 28 Daumen runter 7

    Und es wird sich auch dieses mal nichts ändern. Warum auch? Die Konsumschafe rennen weiterhin in die Läden, kaufen das billigste Fleisch, was zu haben ist und müssen zudem jeden Tag – morgens, mittags, abends – ihr Fleisch haben.

    Nur um eines klar zu stellen: Ich halte überhaupt nichts von Vegetariern und Veganern. Allerdings reicht 2mal die Woche Fleisch essen vollkommen aus. Eure Pfunde und eure Blutwerte werden es euch zudem auch danken. Und der Geldbeutel sowieso.

    • AvatarFleetwood Daumen hoch 13 Daumen runter 0

      Schade ist nur, dass man sich auch bei teuren Produkten nicht darauf verlassen kann, das diese unbedenklich sind. Ich kaufe auch nur noch Bio Freilandeier. Bleibe ich deshalb verschont von gierigen Futtermittelherstellern? Kann ich mir sicher sein, das nicht doch billige Eier untergemischt werden? Den geschmacklichen Unterschied schmecke ich nur wenn ich das Ei direkt esse, bei Eiersalat z.B. in Verbindung mit anderen Lebensmitteln hörts schon wieder auf…
      Ich denke auch das der Verbraucher generell bereit ist mehr Geld zu bezahlen um qualitativ gute Lebensmittel zu erhalten, nur muss auch sichergestellt werden das dies so ist. Nicht jeder hat einen Bauern Willy um die Ecke.
      Aus dem Grund: mehr Kontrollen und härtere Strafen! Von mir aus auch lebenslänglich für solche Idioten…

      • Avatarbambi Daumen hoch 1 Daumen runter 1

        ja… schön dass deine eier aus biohaltung kommen…. aber wie siehts mit dem bäcker an der nächsten ecke aus, wo du deine brötchen herholst?

        bei ihm machen 5cent pro stück einen gewaltigen umsatzeinbruch aus…

        is wie mit verkehrsregeln: schön wenn ich mich dran halte, aber verschont bleib ich dadurch nicht, wenn sie ein anderer missachtet…

        ausserdem ist das wie alles andere wovor sie warnen hirnfick an den massen….

        von wegen schweinegrippe

  • AvatarMario Daumen hoch 15 Daumen runter 0

    is doch immer das gleiche jetzte reden alle wieder 3-4 wochen drüber dann passiert nix bis zum nächsten „skandal“ das ist mit allen sachen was den aus H1N1 geworden ??? sind alle geheilt oder wie sieht das aus … immer schön angst machen !!!!

  • Avatarulki Daumen hoch 4 Daumen runter 4

    ich esse schon zum Frühstück 3 Kilo billiges Fleisch und bis in die Nacht hinein knabbere ich vor der Glotze meine Fleisch-Chips – täglich

    und mein Hausarzt hat noch kein Dioxin festgestellt

    vielleicht doch alles nur Betrug?

    oder

    eine gemeine Verleumdungskampagne der Bio-Bauern?

    • Avatarder japanische Rabbi Daumen hoch 0 Daumen runter 2

      „Dioxin“ ist halt für die Tagesschauheinis und den Rest der deutschen Welt als Wort schnell und gut auszusprechen und wirkt irgendwie „gefährlich“. – Deshalb sind meine Eier doch nicht gleich belastet! – Mannmannmann… –

      • AvatarDavidofff Daumen hoch 2 Daumen runter 0

        deine eier sowieso nicht :DD

        nur die die du kaufen tust ;))

  • AvatarDEIN MEISTER Daumen hoch 7 Daumen runter 5

    Jetzt weiss ich was 2012 passieren wird. Alle krepieren an Dioxin. Die allmählige Anhäufung im Körper findet am 21.12.2012 ihren Hochpunkt und alle gehen drauf.

    • AvatarEzathorc777 Daumen hoch 0 Daumen runter 1

      ^>.< wer weis

  • AvatarAnonymous Daumen hoch 4 Daumen runter 8

    Da bietet der Dioxinskandal und dessen ständige Wiederholung so eine tolle Vorlage für einen guten Satirebeitrag, und was macht x3 mal wieder daraus? Spielt die Dioxinbeiträge nacheinander ab und ergänzt jedes mal „Die Verantwortlichen kündigen Konsequenzen an“ – eine im Übrigen volllständig leere Aussage, da ‚die Verantwortlichen‘ bei den einzelnen Fällen nicht identisch sind.

    Satire kann intelligent und bloßstellend sein oder sogar ganz neue Denkweisen eröffnen, das funktioniert aber nur wenn man nicht nur auf jeder Welle mitreitet. Und wenn man schon beschließt seine Satire an der allgemeinen medialen Meinung auszurichten, dann bitte auf eine intelligente und in sich schlüssige Weise.
    Beispielsweise sähe ich viel mehr Potential darin, die faktische Gefahrenlage mit der gefühlten satirisch zu vergleichen, oder wenn man die Gegenposition vertreten will die Verantwortungsumherschieberei darzustellen. Das könnte beides sowohl sehr viel lustiger als auch Aussagekräftiger sein.

  • AvatarErwin Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Dann ziehe ich jetzt mein Konsequenzen…
    aber erst ma n lecker Hamburger Schnitzel :-P

  • Avatarmenace Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    die profitgeile, verkackte menschheit bräuchte mal wieder ne Eiszeit, damit wir von null anfangen…
    anders wird`s nicht mehr zu retten sein!

  • Avatarscreat Daumen hoch 2 Daumen runter 1

    Da fällt mir nur der Spruch ein:
    Was interesiert mich das geschwätz von gestern!!!!

  • Avatarcharly Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Es wird weiter nichts unternommen und die Futtermittelhersteller streichen sich weiterhin die fette Kohle rein. Natürlich auch noch alle anderen, die da mit drin stecken. Meine Meinung ist, alle für 10 Jahre hinter Gittern und das Vermögen wird ihnen abgenommen.
    Am besten von dem Geld die Straßen neu machen ;)

  • AvatarHasselhoff Daumen hoch 7 Daumen runter 2

    Nur mal so, da es bei dem ganzen Sensationsjournalismus total untergeht und im Moment alle privaten Medien Bioeier anpreisen. Es wird geschätzt, das bis zu 10% aller Bioeier einen erhöhten Dioxin Wert haben. Dioxin ist ein Gift, das in unserer Umwelt vorkommt, genau so wie radioaktive Strahlung (und somit in JEDEM natürlichen Lebensmittel). Die grenzwerte sind jedoch so gering, dass selbst eine Überschreitung gesundheitlich absolut unbedenklich sind (rechtlich ist das eine andere Sache, da diese Grenzwerte ja stehen.).
    Interessant ist übrigens, das der Grenzwert von Dioxin bei Schweinefleisch bei 1pg liegt, bei Eiern bei 5pg und bei manchen Fischprodukten bei 25pg(!!!). Die höchste belastung bei Eiern bei diesem Skandal (als Vergleich) betrug etwas unter 10pg.
    Man kann sich nur wünschen, dass sich Fernsehsender und andere Medien mal in Fachmagazinen schlau machen sollten anstatt hier mit ihrem Sensationsjournalismus die halbe Republik verrückt zu machen…..
    … Da sie dies aber nicht tun dachte ich mir, ich informiere hier mal, und vllt. interessiert es ja jemanden.

    • AvatarHasselhoff Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Zwei Biobauern, oder intellektuell zu hoch? :-h

  • BrummerBrummer Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    weiß überhaupt einer was Dioxin ist?

    Ich wüsste eine wirksame Maßnahme, die nicht bloß zu fruchtlosen Untersuchungen führt:

    2011 die Verantwortlichen werden fristlos gekündigt, gegen sie werden ernsthafte Untersuchungen eingeleitet. Das dürfte Dampf unter den dioxinverseuchten Bürokratenärschen machen. >:)

  • AvatarStefan Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Also in erster Linie finde ich es sicher gut, dass der Dioxin-Skandal aufgedeckt wurde. Aber im großen und ganzen verlasse ich mich einfach auf die Lebensmittelindustrie. Was bleibt mir auch anderes übrig? Ich weiß auch jetzt noch nicht mal so genau was Dioxin so genau ist. Aber wenn ich jetzt anfange mich beim Einkaufen dioxingefährdeter Produkte einzuschränken, kann ich gleich die Nahrungszufuhr einstellen.

    Ich trinke auf Arbeit zum Beispiel gesundes Wasser aus Petflaschen… Wasser ist gesund! Bis mir irgendwann einer sagte, dass in den Petflaschen Weichmacher ist, welcher das Wasser belastet und krebseregend sein könnte.

    Ich denke mir, was solls. An irgendwas muss man ja nunmal sterben. Denn wenn alles immer gesünder wird und wir alle 150 werden, wäre ja kein Platz mehr auf der Welt.

    In diesem Sinne esse ich weiterhin mit guten Gewissen den Tot auf Raten.

  • AlAl Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Mal ’ne Frage am Rande: Kann man Dioxin mittlerweile zu den Grundnahrungsmitteln zählen?
    :-?
    Oder wie Titanic schreibt: „Skandal! Jetzt schon Gift im Dioxin!“ :-??

  • AvatarBauer sucht Dioxin Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Die Konsequenze wird sein das wir alle etwas früher kaputt gehenDadurch werden Arbeitplätze und Wohnungen frei,es gibt wieder was zu erben,und die stark gebeutelte Rentenkasse wird auch entlastet.Also nur Vorteile .Zumal die billig Eier meist von römisch dekadenten Sozialschmarotzern vertilgt werden.Das schließt zwar die o.a. Vorteile aus,macht sich aber an anderer Stelle mehr als bezahlt.

  • AvatarBauer sucht Dioxin Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Da die billig Eier meist von römisch dekandenten Sozialschmarotzern vertilgt werden kann das Pendel auch in richtung Vorteil schwingen.
    (Für alle RTL Zuschauer dies ist natürlich Ironisch gemeint)

  • Avatartga-power67 Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Ist doch ein alter Schuh……arbeite in der Landwirtschaft……mein Chef versucht zu Überleben….mein Gehalt…seit Jahren Feststehend!!!
    Wir versuchen! gesunde Lebensmittel zu produzieren…Eu…Globalisierung…immer mehr für weniger Geld…Massentierhaltung ein Wunder???
    Auch ich arbeite im Lohn „Niedriegsektor“, wenn ich mein Gehalt den Stunden gegenrechne….dafür würden Manche nicht mal aufstehen!!
    Ich bin es leid!! Und Bio…har har….kuckt Euch doch mal die Bedingungen dafür GENAU an….und endet denn der Boden an der Grenze beim Grenzstein, wenn der „Konventionelle“ daneben seinen Acker behandelt??
    Der Verbraucher UND Wähler hat es in der Hand…..und nix passiert….wie immer!!!
    Mal weniger die Presse anschauen….wie wär es denn mal mit genauem Hinterfragen??
    Es ist ein Kreislauf den Jeder von uns zu Verantworten hat….also…wo fangen wir an????????????

  • Avatarsascha Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Auf alle Fälle hilft der DIOXINSKANDAL über die wahnsinnigen SPRITPREIS hinweg, es merkt ja gerade keiner und man so richtig zu schlagen!!!!!!!
    Ich bin dafür, das wir alle mal 1 oder 2 Monate keine Steuerzahlen!!!

  • AvatarThompet03 Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    Schiebt doch das Ganze bitte nicht den Verbrauchern in die Schuhe…
    Wer Jahr für Jahr weniger Kaufkraft besitzt, muss ausweichen auf Billigprodukte. Schuld ist die negative Lohnspirale, die wir seit Jahren sehen. Und zwar trotz seigenden Gwinnen in der Wirtschaft!!!

  • Kommentare sind geschlossen.