Lustige Videos und witzige Fun-Filme

28 Kommentare

  • McMc Daumen hoch 38 Daumen runter 3

    Na da steht ja „low activity“ auf dem Ding. Meine Frau bekommt das gleiche Prädikat jeden Sonntag von mir, also keine Aufregung. :-D

    • JJTheDefenderJJTheDefender Daumen hoch 2 Daumen runter 0

      Was willst Du auch machen?
      Wenn Dir Deine Frau das Schild „no activity“ gibt, dann ist ja schon alles klar….

    • Avatarisimsiz Daumen hoch 1 Daumen runter 1

      Bei mir ist es Sonntags genau umgekehrt…

  • LocutusLocutus Daumen hoch 8 Daumen runter 14

    Da hätten bei uns schon unsere Berufsdemonstranten wieder dumme Sprüche murmelnd auf die Straße gesessen. ~x( So wie die Pfeifen, Schüler mit Lehrer damals 83 in Niedersachsen die bei uns an der Radarstellung gegen „unsere“ Atomgefechtsköpfe demonstrierten die 8 Jahre vorher schon abgezogen wurden. :P

  • UlleiUllei Daumen hoch 13 Daumen runter 3

    Und? Ich hab auch schon neben einem Castor Behälter gestanden, schön Handwarm die Dinger. Aber dieser ganze Atommüll wird unsere Menscheit ausrotten. ~x(

    • JemandJemand Daumen hoch 6 Daumen runter 4

      Nicht der Müll, aber die Verwendung vorher (Atomwaffen, instabile Kernkraftwerke, …)

    • tabacchitabacchi Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      „dieser ganze Atommüll wird unsere Menscheit ausrotten“

      Unsinn.

  • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 27 Daumen runter 6

    Na Klasse! :-w

    Aber als ich damals einige Brennstäbe, die ich günstig über E-Bay in der Ukraine erstanden habe, im Hausmüll entsorgen wollte, weil sich die Nachbarn darüber aufregten das meine Gartenhütte Nachts so hell strahlte, gab es einen riesen Aufstand. [-(

    Will nicht wissen was die erst für ein Theater machen, wenn sie über die Atomsprengköpfe in meinen Hobbykeller erfahren! :-‚

    • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 42 Daumen runter 6

      Bevor Bundeskriminalamt + Bundesanwaltschaft, die GSG9 und ein Strahlenschutzteam entsendet. ^#(^

      DAS WAR EIN SPASS!!!
      Natürlich lagere ich keine Atomsprengköpfe in meinen Keller! o:-)

      (die habe ich im Keller meiner Schwiegermutter gestellt) :-D >:)

  • AvatarPhysiklehrer Daumen hoch 6 Daumen runter 36

    Lieber das als so eine unsägliche Windkraftanlage als in der Nähe!

    • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 25 Daumen runter 1

      Ich halte die Stromenergieerzeugung durch Atomenergie, für eine absolute umweltfreundliche und sichere Technologie!

      Die Reaktorunfälle in Tschernobyl + Fukushima beruhen alleine auf Konstruktionsfehler und menschliches Versagen. Moderne + neue Anlagen halte ich für absolut sicher.
      Wenn da nicht das Problem mit dem Müll wäre!!!

      Es gibt bis heute kein Endlager für Atommüll auf der ganzen Welt. Wird es meines erachten (auch der Meinung der Mehrzahl der Wissenschaftler) auch nie geben. Wir reden von einer sicheren Lagerung von mehreren Jahrtausenden.
      Hier das nächste Problem der Atomenergie. Fast alle Kernreaktoren sind veraltet, ein Rückbau dieser Anlagen ein riesiges Problem und wohin mit dem entstehen Müll? Also einfach die Laufzeit verlängern und mit diesen Anlagen russisches Roulette spielen?
      Wir müssen auf erneuerbarer Energie setzen, alles andere ist Wahnsinn!

      • AvatarPhysiklehrer Daumen hoch 2 Daumen runter 0

        Jein!
        Dass der Müll ein Problem ist, ist in meinen Augen nicht zu bestreiten. Ich persönlich halte das CO2 der fossilen Energieträger langfristig jedoch für das weit größere Problem und die fehlende Grundlastfähigkeit der regenerativen Energieträger sorgt dafür, dass diese die fossilen Träger niemals vollständig ersetzen werden. Auch wird der Energiebedarf nie zurückgehen, mit der durchaus sinnvollen Elektrifizierung unseres Verkehrswesens sogar noch zunehmen. Wo soll der Strom also herkommen?
        Von der „Idee“ der finalen Endlagerung ist man doch schon lange weg. Die Vorstellung hochradioaktiven Müll über hunderttausend Jahre sicher zu deponieren ist utopisch. Schon die Asse hat in kürzester Zeit gezeigt, dass das nicht funktioniert. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass der Müll der heutigen Zeit durchaus der Brennstoff der Zukunft sein kann. Was wir heute als Müll ansehen ist vielfach durchaus als Brennstoff für zukünftige Reaktortypen zu verwenden. Laufwellenreaktoren arbeiten mit abgereichertem Uran (bleibt bei der Anreicherung der heutigen Brennstäbe als Abfall übrig), die neuen Reaktoren der Russen verbrennen (bei Bedarf) waffenfähiges Plutonium als Zusatzbrennstoff usw usw. Weiterhin macht man immer mehr Fortschritte beim Thema Transmutation (wenn auch noch nicht als Durchbruch im großen Stil machbar). Ja, der Abfall ist ein ernstes Problem, doch bei weitem kein unlösbares! Fakt ist wir brauchen Energie. Auf dem Weg dahin hat man die Wahl zwischen Pest (co2) und Cholera(Kernenergie). Ich wähle Cholera.
        Jedem der sich für die Thematik interessiert empfehle ich unter anderem die Doku „Pandorras Promise“ (nicht der 15 Minuten Ausschnitt bei YT, sondern die 90 minütige Vollversion)

  • BaumkillerwolleDer Bombenbastler Daumen hoch 2 Daumen runter 1

    Zu Spät Hr .Reviersheriff aber bei ihrer Schwiegermutter fehlt schon die Hälfte der Sprengköpfe. :-‚ :-‚ :-‚ :-‚ :-‚
    Laut Aussage dieser Frau ;hat sie die mit Zeitzünder bei ihnen schon im Keller und ihren Auto versteckt ! ( Sicher ist Sicher ) %-( %-( %-( %-(

  • Avatarder kleine dummfug Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    Für eine strahlende Zukunft!

    Das kann doch nicht so schlimm sein…

    Quelle: http://www.mta-r.de/blog/die-burkbraunradiumschokolade/

  • AvatarGeorgiev Daumen hoch 0 Daumen runter 4

    kann mir einer erklären?:

    dies ist doch eigentlich alles Natur, Radium, Cäsium, Plutonium, Uran, aber voll schädlich für die Menschen, warum gibt es solche Naturprodukte? Kommt doch alles aus der Erde so wie Eisen, Zink, Kupfer…oder habe ich einen Denkfehler?

    • The CatThe Cat Daumen hoch 10 Daumen runter 1

      Ja, hast du.

    • Avatareinanderer Daumen hoch 4 Daumen runter 0

      Wie bei allem macht die Menge das Gift. Natürlich vorkommende Strahlung gibt es überall, aber der Körper kann diese halt verkraften. Das Radioaktive Material, welches wir für diverse Dinge verwenden (Medizin, Energieerzeugung, Waffen) muss aber erst raffiniert und konzentriert werden. In dieser Konzentration ist es dann halt schädlich.
      BTW: Ein Schluck Wasser aus der Pfütze ist auch natürlich und kann Dich trotzdem umbringen.

      • AvatarGeorgiev Daumen hoch 0 Daumen runter 3

        heisst das , das plutonium, raium, uranium usw. von menschen verändert worden sind damit sie so eine strahlung haben? ALSO Es kann nichtb sein dass man irgendwo in der erde buddelt und findet plutanium?

        • AvatarDeutschlehrer Daumen hoch 3 Daumen runter 0

          Da hast Du recht! Plutanium findet man nicht beim Buddeln in der Erde. Raium auch eher selten.
          http://www.periodensystem.info/

        • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 5 Daumen runter 1

          Reines Uran findet man so in der Natur nicht, es findet sich meistens in Mineralien. Hier vor allem das Uraninit (Pechblende) für Deutschland genannt, es hat eine natürliche Strahlung. Das im Erz vorhandene Uran wird durch physikalische und chemische Verfahren vom übrigen Gestein getrennt (aufgeschlossen). Dazu wird das Erz zerkleinert (gebrochen, fein gemahlen) und das Uran herausgelöst (ausgelaugt).
          Eigentlich ist Uran nicht so gefährlich, solange man diese nicht im Körper z.B. als Stäube aufnimmt. Beim Betrieb von Kernreaktoren entsteht z.B. aus dem Uran in den Brennelementen Plutonium, was bedeutend gefährlicher ist. Der Mensch ist jeden Tag Strahlung ausgesetzt und es kommt auf die Menge an. Eine Schmerztablette kann helfen, 30 Schmerztabletten sind tödlich. 30 Schmerztabletten auf ein Jahr verteilt, stellenwiederrum kein Probleme da.
          Aber auch entscheidend ist die Art der Strahlung (α, β, γ)-Strahlung sind ionisierende Strahlen. Die α-Strahlung verursacht dabei eine etwa 20fache so hohe Schadwirkung gegenüber β- und γ-Strahlung, genauso entscheidend um welche Isotope es sich handelt. Strontium-90 hat die chemische Ähnlichkeit mit Calcium, weshalb es im menschlichen Körper in den Knochen eingebaut wird und das Krebsrisiko steigt.
          Das ist keine Doktorarbeit und ja ich habe auch abgekupfert.

  • garfieldgarfield Daumen hoch 2 Daumen runter 4

    Entweder ist das Begleitpersonal absolut dumm, oder sie wissen nicht was sie tun. X_X X_X
    Ein Transport dieser Art würde hier im Umkreis von min. 3 km total abgeriegelt werden,
    alle Anwohner incl. Haustiere (KATZEN!!) evakuiert und die Bevölkerung zum Schweigen verpflichtet. Und was machen unsere Retter des Abendlands?? Kraulen sich erstmal die
    Eier und beratschlagen wie sie die Stromleitungen entfernen/abschalten oder was auch
    immer. Bei der Ansicht so eines Vids keimt bei mir immer wieder der Zweifel auf??
    Die sind auf dem Mond gelandet und sogar wieder zurück gekommen und das mit
    Windoof 3.11 ???? :-D :-D :-D :-D

    • JemandJemand Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Na ja, windows 3.11 im Jahr 1969? Das war wohl eher eine Prä-DOS-Version

      • Avatarder kleine dummfug Daumen hoch 0 Daumen runter 1

        Die Mondlandung war 1969.
        CP/M kam 5 Jahre später 1974 auf.
        Windows 3.11 war 1994 – 20 Jahre nach CP/M!
        Und dazwischen war noch DOS und ich weiß nicht was noch alles, was auf mehr als einem Prozessor lief.

    • AvatarSchüchterner Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      Mensch Garfield, hast Recht. Stell Dir vor einer steckt sich das in einem unbeobachteten Moment in die Tasche….

      Wozu um alles in der Welt soll das deart abgesichert werden? Gut, Blofeld wäre schon lange mit einem Spezialhelikopter und Riesenmagnet vorbei gekommen und hätte den ganzen Transporter am Haken. Und das trotz kreisenden Kampfjets… Aber wir haben ja noch Bond, James Bond, der in letzter Minute die Welt rettet.

      Frei nach Dieter Nuhr: Wenn man schon nicht die Fresse halten kann, einfach mal Ahnung haben.

  • AvatarMitschreiberling Daumen hoch 0 Daumen runter 3

    Also ich finde, dass dieses Video verboten und sofort von der Webseite genommen werden sollte! Ich will das nicht sehen. Da könnte einem ja ganz angst werden. Sicher ist das Ganze nur inszeniert.
    … Und dieses komische Geräusch, was ist das? … oh, wohl der Wecker. :-)

    Ich habe mit Nuklearbefürwortern und -gegnern gesprochen und interessante Argumente und Standpunkte kennengelernt. Wichtig scheint mir einfach, dass es uns gelingt, erst einmal Tatsachen als Tatsachen zu kommunizieren. Manche rufen dann halt Emotionen hervor, klar. #-o

    Eindrückliches Video.

    • UlleiUllei Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      Das im Vid sieht doch alles Top aus, ich möchte nicht weissen wie in anderen Teilen der Welt mit Atommüll umgegangen wird. Da kommt das Zeug bestimmt in einen 3,5t und dann ab in ein Loch.
      Ganz zu schweigen von den versunkenen Atom Ubooten der Russen. X_X

  • AvatarFahrlehrer Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Aber Ü-Eier sind da verboten ….

  • BrummerBrummer Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    Double-Rainbow! **== So intense!

  • Kommentare sind geschlossen.