Lustige Videos und witzige Fun-Filme

24 Kommentare

  • todeschuetze Daumen hoch 23 Daumen runter 0

    ich tippe auf elektromagnetische Induktion…

    • Finn Daumen hoch 2 Daumen runter 5

      So weit so gut, aber welches Metall fängt dabei an zu leuchten bzw zu glühen?

      • dasBrotdasBrot Daumen hoch 26 Daumen runter 1

        Jeder metallische Leiter lässt sich so erhitzen..
        In der Spule wird ein Magnetfeld erzeugt, der einen Wirbelstrom in das Werkstück induziert. Dadurch fangen die Atome an zu schwingen, was wiederum Wärme erzeugt, die zum schmelzen der Legierung führt.

      • ABDULABDUL Daumen hoch 5 Daumen runter 9

        Ich ahne Böses und dennoch frage ich mal so provokant.

        Was ist denn ein metallischer Leiter? Ein Werkstoff der Metall leitet? ;-)

      • dasBrotdasBrot Daumen hoch 0 Daumen runter 2

        :-? ist im weitesten Sinne doppelt gemoppelt, richtig? Werkstoffkunde ist schon so lange her :-<

      • adsfadga Daumen hoch 1 Daumen runter 1

        Warum doppelt gemoppelt? Es könnte ja auch ein Halbleiter sein, der würde nur nicht so schön schweben.

      • ABDULABDUL Daumen hoch 7 Daumen runter 3

        Ein Halbleiter nimmt Bezug aus seine elektrische Leitfähigkeit, nur so am Rande. Nicht das manche denken mögen, der leitet nur die Hälfte. ;-)

        Doppelt gemoppelt hin oder her, den Kern der Aussage haben wir ja verstanden. Es handelt sich um einen Metallischen Stoff, welcher Strom und Wärme leitet. Ist ja auch mehr als offensichtlich. Dazu kommt der Umstand, dass Aluminium, hier verwendet, einen recht niedrigen Schmelzpunkt besitzt (ca. 660°C, Eisen liegt bei ca. 1540°C) und dazu ein paramagnetischer Stoff ist und daher Magnetfelder noch verstärken, ihre Feldlinien dichter sind. Das alles trägt sicherlich zu dem Effekt im Video bei.

    • 2dangerous4u Daumen hoch 14 Daumen runter 0

      Würde ich auch sagen… viele kennen das ja mittlerweile vom Induktionsherd in der Küche ;) dort werden auch nur durch ein elektromagnetisches Wechselfeld die Metallatome im Boden des Kochtops in Schwingung versetzt, sodass sich dieser aufheitzt. Hier ist das ähnlich nur wesentlich stärker. Das ganze nennt sich auch Schwebeschmelzverfahren und dient in der Industrie zur Herstellung von hoch reinem Aluminium zum Beispiel.

      • iceflyer Daumen hoch 1 Daumen runter 0

        Nur Nebenbeibemerkt: Das elektromagnetische Feld bringt die Atome nicht direkt zum Schwingen. Es wird ein elektrischer Strom im Boden des Topfes induziert. Dieser Strom verursacht dann aufgrund des 2. Ohmschmen Gesetztes die Wärme. PS: Deshalb sollen auch die Böden der Topfe für einen Induktionsherd sehr gut elektrisch Leiten (weil dann großer Strom)

    • defcondefcon Daumen hoch 5 Daumen runter 1

      quatsch! Das ist in Wirklichkeit ein Tauchsieder! Und durch die aufsteigende erwärmte Luft, wird der Alu-Klotz nach oben geblasen!
      Keine Ahnung von Mechanik die Leute von Heute!!! :B

      • Schüchterner Daumen hoch 1 Daumen runter 0

        Ich hätte auf einen Flux-Kompensator getippt.

  • ReviersheriffReviersheriff Daumen hoch 26 Daumen runter 6

    Wie so oft in den anderen Wissenschaftsvideos auch:
    Das ist Teufelszeug, auf den Scheiterhaufen mit ihnen! :twisted:

    (Mir blieb nur dieser Kommentar, :-?? ihr habt ja schon alles so schön erklärt =D> )

    • AlAl Daumen hoch 6 Daumen runter 4

      Du hättest auch fragen können: Was passiert eigentlich, wenn man einen nicht elektrischen Leiter in die stromdurchflossene Spule schiebt. Also zum Beispiel Deinen Schni…, ach lassen wir das. :-??

  • Lord Awful Daumen hoch 6 Daumen runter 1

    o nein, und für jede dieser wunderschönen Broschen am Ende muss nun ein unschuldiger Aluminiumblock sterben :(( was für ein unschöner Tod.

    Aber echt interessant, die Gesetze der Physik so anschaulich ansehen zu können. Danke, Admin.

  • Sali Daumen hoch 3 Daumen runter 2

    Zum einen sieht man eine Feldumkehr am Oberen Ende und eine Verjüngung der Spule nach Untenhin.
    Prinzip der Tauchspule (Autoanlasser-Schieber (kleine Spule oberhalb des Anlassers). Die sich unten verjüngende Spule hält das ferromagnetische Material (definitiv kein Alu) oben gegen die Gewichtskraft. Die obere Umkehr des Magnetfeldes verhindert das rausflutschen. Ferromagnetisches Material erhitz sich im Wechselfeld (Prinzip des Induktionsfelds wie oben richtig angemerkt wurde).

    • dasBrotdasBrot Daumen hoch 2 Daumen runter 1

      Warum soll es kein Alu sein können? Alu ist paramagnetisch!

      • adsfadga Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        Ich bezweifel, dass die Spule ein ausreichendes Feld produziert um eine paramagnetischen Stoff schweben zu lassen ;)

      • ABDULABDUL Daumen hoch 4 Daumen runter 3

        Hier das Video auf YouTube.

        Левитационная плавка Образец алюминия массой 2.6 гр. Мощность инвертора 1.6 кВт. Частота 204 кГц. Температура вершины 1200C.

        Dank Google Übersetzer kommt dabei die heraus.

        Levitation Schmelzen von Aluminium schwere Probe 2,6 g. Power Inverter 1,6 kW. Frequenz von 204 kHz. Temperaturspitzen 1200C.

        Soviel zum Werkstoff!
        Ich sehe auch keinen plausiblen Grund, warum es nicht Aluminium sein könnte.

      • Benny Daumen hoch 6 Daumen runter 0

        Das ist auf jeden Fall Aluminium. Das erklärt auch warum es zuerst von innen flüssig wurde. Das Aluminiumoxid welches sich an der Oberfläche befindet hat nämlich einen wesentlich höheren Schmelzpunkt (2.072 °C). Das reine Aluminium im inneren hat hingegen einen Schmelzpunkt von nur 660,3 °C. :-)

    • Mama Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      Ferromagnetisch und paramagnetisch ist nicht das selbe liebes Brot. Aluminium ist sicher nicht ferromagnetisch.

  • WonkotheSane Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    Ob das auch mit einer Taschenlampenbatterie zu betreiben ist????

  • Looney Daumen hoch 9 Daumen runter 0

    Toll, jetzt hab ich Hunger auf Döner… :D

  • jeans Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    In Russland werden die Bleistifte noch mit dem Messer gespitzt!

  • alex Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    ich tippe auf blei

  • Kommentare sind geschlossen.