Lustige Videos und witzige Fun-Filme

18 Kommentare

  • Dr. K. Nickel Daumen hoch 29 Daumen runter 8

    Ich liebe Statistiker – bzw. die Leute, die deren Statistiken „interpretieren“ ;) Ein Statistiker beobachtet mich 2 Minuten beim Suppe essen und rechnet daraufhin hoch, wieviel Suppe ich in meinem gesamten Leben noch essen werde. Er weiß aber nicht, dass ich mich von der Suppe übergebe, sobald er den Raum verlassen hat – ich werde nie wieder diese Suppe essen. Allerdings hat die Regierung dann bereits die Unmengen bestellt, die die Type errechnet hat. Und wer darf dann die Suppe auslöffeln? Richtig! Wir ;)
    (stammte übrigens von Volker Pispers, ich habe es lediglich grob wiedergegeben)

    • Anonymous Daumen hoch 4 Daumen runter 3

      Sry aber das was du sagst stimmt so nicht.
      Es wird immer ein Mittelmass herausgerechnet, d.h. nicht nur du beim Suppe essen aufgenommen sondern deine Schwester dein Vater deine Mutter und deine Nachbarn…und daraus wird ein Mittelwer errechnet…näheres http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4ufigkeitsverteilung
      Zum Thema selbst, ich denke Tarlos hat es schon gut formuliert…

  • garfield Daumen hoch 10 Daumen runter 3

    Na da haben wir doch was von dem vorherigen Kindervideo gelernt. Schwanz ab und Schluß.
    Und immer fein Soylent Green futtern.

  • nero34 Daumen hoch 0 Daumen runter 7

    im klaa text ?

  • Tarlos Daumen hoch 10 Daumen runter 2

    Es gibt ein (ich nenne es mal) selbstregulierendes System in der Natur, wenn die Bevölkerungsdichte auf unserem Planeten zu hoch wird, mutieren Viren sehr effektiv. Es wird zu Seuchen-Ausbrüchen kommen. Vergleichbar sind die Seuchen von Hühnern in Legebatterien. Es kommt immer wieder vor, das alle Tiere getötet werden müssen, weil das Virus ein Mutationsgrad erreicht hat, das mit Medikamente nicht mehr in griff zu bekommen ist. Die Natur hat es schon mehrere male vor gemacht.. Ein gutes Beispiel ist das HI Virus. Man geht davon aus, das es vor fast 100 Jahren vom Affen zum Menschen über gesprungen ist. Dazu muss man wissen, das zu der zeit überall die Bevölkerungsdichte gestiegen ist. Die Gründung der Kolonialstädte und die Hygienische Unterversorgung führten schließlich dazu, das es zur globalen Verbreitung kam.. Da die Industriestaaten aus der vergangen Seuchen (Cholera, Pest, Typhus e.t.c.) gelernt haben, wird es bei uns vielleicht nicht so schlimm.. Wenn es wirklich in den nächsten Jahrzehnten irgendwo zum großen Ausbruch kommen sollte, bin ich froh, das ich hier in Deutschland bin.. Wie gesagt, das System reguliert sich selbst… So Leid wie es mir tut..

    • knerwin Daumen hoch 9 Daumen runter 1

      und es werden mit hoher wahrscheinlichkeit die überleben, die der natur nicht den rücken zu gekehrt haben. die noch wissen, wie man das land bearbeitet und lebensmittel produziert und verarbeitet. die, die nicht in einer stadt leben, sondern als verpönter dörfler auf dem lande.

      wichtig: ich rede von hoher wahrscheinlichkeit, nicht von garantie… denn die gibts nicht! in diesem zusammenhang auch sehr empfehlenswert: das buch „brave new world“ von mr. huxley

      • Julian Daumen hoch 3 Daumen runter 7

        Und in diesem Zusammenhang auch sehr wichtig… die Beyer Werke ;) (http://www.bayer.de/) und andere. Ich denke nicht das es in Zukunft viele nicht heilbare Krankheiten geben wird, was auch die Statistik damit bestätigt das wir immer länger Leben. Und zwar nicht auf dem Land sondern in den großen Städten.

        • trottel Daumen hoch 3 Daumen runter 9

          nutzloser Kommentar, du bist dumm, ich hasse dich!

  • schwaiiz0r Daumen hoch 2 Daumen runter 1

    an welchen Film erinnert mich das? Da war der Abspann genau gleich aufgebaut/dargestellt… da gings aber um die Finanzkrise oder ähnliches (Madoff?)…
    edit: ah genau, es war „die etwas anderen cops“

  • xy Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    jo dr nickel, errinnert mich an dieses hier: wenn ich einen fuss in einen eimer stelle mit 1grad kaltem wasser, und den anderen in einen eimer mit 70 grad heissem wasser, dann habe ich statistisch gesehen warme füsse. :)

    naja vielleicht sollte die welt mal nicht so viel hockeln…….

  • Tomcat Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    Das die Welt ein wenig überbevölkert ist war ja schon klar und auch das es nicht am Platz liegt das sie überbevölkert ist sondern an den Resourcen, aber es ist höchst interessant die Zahlen vor sich zu sehen, mit den ganzen Spekulationen…
    Das ist der Grund für die ganzen Reformen die jedes Jahr erneuert und verfasst werden, zum Beispiel ganz wichtiger Punkt die Gesundheitsreform,
    In meinem Job sehe ich ständig Menschen die ohne Maschinen gar nicht mehr Leben würden; und entschuldigt bitte diese radikale Ansicht, aber ich finde das Menschen die über 80 sind und potentiell nie wieder das Bett verlassen können, am Beatmungs- und Ernährungsgeräten hängen, mehr eine Last für alle Anderen sind wie nochwas.. wenn ich je in diese Situation kommen sollte bitte ich euch, zieht den Stecker, das ist kein Leben… :-(

  • caartman, der Soziologie-Student Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    Sehr schönes Video!
    Geht allerdings nicht auf die Zukunftsentwicklung ein, und die meisten hier glauben ja, die Überbevölkerung kann nur durch Seuchen eingedämmt werden.

    Seht euch dazu mal dieses Video an: https://www.youtube.com/watch?v=UAIv15fWfHg
    Hier ist die Prognose, dass bei 9 Milliarden Schluss ist. Warum? Alle Länder werden nach und nach wohlhabender und es sind nicht mehr 20 Kinder notwendig, um sicher durchs Alter zu kommen. In Deutschland ist die Reproduktion ja sogar rückläufig

    Die statistische Reproduktionsrate ist 2,1 (ein Kind pro Elternteil plus Sterblichkeitsfaktor), also können Familien in Zukunft ruhig immer noch 2-3 Kinder haben und die Erde wird trotzdem nicht überquellen.

    Wie in diesem Video schon gesagt: „It’s not space we lack, it is balance“! Und dank Globalisierung haben wir endlich die Möglichkeit und den Überblick eine gemeinsame, gerechte Welt zu erschaffen! Also seid optimistisch und helft mit, Leute :wink:

    PS: es gibt auch immer mehr ältere Menschen und weniger Arbeitkräfte. Aber dank technischem Fortschritt muss heute auch keiner mehr den ganzen Tag auf dem Feld ackern. Dass es immer noch die 40-Stunden-Woche gibt, liegt einfach nur an der Gier im jetzigen System, in dem alles nur auf Wachstum ausgerichtet ist.

    • Barney Gumble Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Nun nicht überall werden viele Kinder geboren weil man vor dem Alter Angst hat. Ein Grund ist auch der Islam, wo man meint die Religion zusätzlich mit hohen Geburtenraten ausbreiten zu müssen, auch in Deutschland. Nicht umsonst bezeichnete Arafat einmal die Schöße der Musliminen als biologische Waffe.

  • Pauki Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    Und doch bleibt bis zuletzt unantastbar die Würde eines jedem von uns.
    Gestehen wir diesem Planeten auch jenes zu, was wir jedem Menschen als Würde zuschreiben?

  • Cartman Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    Da werden wir uns in nächster Zeit wohl noch so einiges einfallen lassen müssen…

  • hm?!? Daumen hoch 0 Daumen runter 1

    hmm mal überlegen bei wv grad wachsen bakterien am besten?‘ ajaja ca 37 grad.. und die körpertempratur eines menschen?? ahh ja 36 grad !?!?!? UND WAS SAGT UNS DAS???

  • Kommentare sind geschlossen.